Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

5. bis 9. April 2006

Der Haupteingang zur Halle 1 am Sonntag gegen 11h.
Der Haupteingang zur Halle 1 am Sonntag gegen 11h.

In insgesamt 8 Hallen präsentierte sich dieses Jahr die Intermodellbau auf dem Messegelände Dortmund. Gegen einen regulären Eintrittspreis von 10,50 EUR konnte man sich täglich von 9 bis 18 Uhr auf dem Gelände umsehen und die für sich interessanten Modellbaukategorien auskundschaften.

Den Plastikmodellbauer erwarteten die interessantesten Angebote in Halle 7, wo Revell und ein paar Händler sowie Vereine ihre Stände hatten. Allerdings gab es auch in anderen Hallen Sehenswertes für den Plastekleber, da einige Modellaussteller wie jedes Jahr über die ganze Messe verteilt waren. Man musste also aufpassen, um nichts zu übersehen. Da haben es die Fans anderer Modellgattungen schon einfacher, denen gleich komplette Hallen als ganzes zugeordnet sind.

Der Revellstand, traditionsgemäß einer der Hauptanlaufpunkte für den Plastikmodellbauer, zeigte sein schon bekanntes Neuheitenprogramm für 2006. Hier war natürlich das 50jährige Firmenjubiläum Thema Nummer 1, aus dessen Anlass es auch einige Wiederauflagen aus der Anfangszeit des Bündener Unternehmens geben wird. 

Revells Neuentwicklung zum Jubiläum.
Revells Neuentwicklung zum Jubiläum.

Eine der Jubiläums-Wiederauflagen...
Eine der Jubiläums-Wiederauflagen...

...genau wie diese B-47.
...genau wie diese B-47.

Jubiläums Showtruck
Jubiläums Showtruck

Insgesamt schien die Zahl der ausgestellten Plastikmodelle leicht rückläufig zu sein. Dieser Eindruck kann aber auch dadurch begünstigt sein, dass der regelmäßige Intermodellbaubesucher viele der Exponate schon aus früheren Jahren kennt und einem so weniger "Neues" auffällt. Meist nichts auszusetzen gab es allerdings an der Qualität der einzelnen Stücke. Wie z.B. die folgenden Dioramen zeigen.

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Figurenmodellbau vom Feinsten gab es nicht nur in herkömmlicher Form. Manche Stände hatten sich gleich vollständig einer "Themenwelt" verschrieben, was zu erfrischend anderen Ausblicken führte. 

Intermodellbau 2006

Natürlich war auch der klassische Automodellbau vertreten, zu dem man im weitesten Sinne vielleicht auch dieses Mondlandefahrzeug zählen kann.

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Die Firma Faller vertrat an ihrem Stand zwar ihre Importpartner, deren Präsentation fiel aber in gewohnt bescheidem Rahmen aus.

Eine Italeri-Neuhiet im Bereich Truckmodellbau...
Eine Italeri-Neuhiet im Bereich Truckmodellbau...

...sowie die BR 52 von Trumpeter in 1:35.
...sowie die BR 52 von Trumpeter in 1:35.

Für den Militärmodellbauer wurden an verschiedenen Ständen wirklich erstklassige Stücke bereitgehalten, und das nicht nur aus Plastik.

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Für viele Besucher sind neben den Modellen die anwesenden Händler manchmal genauso wichtig geworden. Die Vielfalt der letzten Jahre zog da so manchem den ein oder anderen Schein aus der Tasche. Kein Wunder, wo trifft man sonst auf Fachliteratur, Bausätze verschiedenster Hersteller, Zurüstteile und Werkzeuge auf einmal, da fällt einem sonst nur das Internet ein. Und dort steht unweigerlich der Bildschirm im Weg, wenn man die Ware näher betrachten will. Aber auch dieser Sektor ist in Sachen Plastikmodellbau in Dortmund rückläufig. Einige Händler, die 2005 noch vor Ort waren, wurden in diesem Jahr vermisst; von zu hohen Diebstahlraten ist da die Rede. Und für das nächste Jahr sieht es nicht besser aus, da zumindest ein weiterer namhafter Aftermarketanbieter erwägt, nicht mehr nach Dortmund zu kommen.

Am Stand der Zeitschrift Modell Fan war dieses Jahr das aktuelle Sonderheft "Die Luftfahrzeuge Luftwaffe" Thema (siehe Presse-Ecke). Passend dazu wurden ein paar der dort besprochenen Modelle vor Ort gezeigt.

Intermodellbau 2006

Eine T-38A aus dem aktuellen Modell Fan Spezial.
Eine T-38A aus dem aktuellen Modell Fan Spezial.

Invader in 1:72
Invader in 1:72

Intermodellbau 2006

Ein selten gebauter Mach2 Kit.
Ein selten gebauter Mach2 Kit.

Nieuport 17
Nieuport 17

Wie nennt man so etwas - eine Vignette?
Wie nennt man so etwas - eine Vignette?

Zum runden Abschluss noch 5 Bilder, die die restlichen 95% der Intermodellbau repräsentieren, RC-Modellbau und Modelleisenbahn. Besonders in diesen Bereichen gab es einige eindrucksvolle Impressionen.

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Intermodellbau 2006

Ein Fazit muss wohl jeder für sich selber ziehen, denn viele Plastikmodellbauer interessieren sich auch für andere Sparten. Wer allerdings nur wegen dem Standmodellbau kommt und die Intermodellbau aus vergangenen Jahren kennt, trifft auf wenig Neues. Wer jedoch noch nie da war, wird beim ersten Mal auf die ein oder andere Art auf seine Kosten kommen. Für den Wiederholungstäter gilt daher wahrscheinlich folgendes Zitat eines Modellbaukollegen im Flugzeugforum: "Es ist halt ein großer Gemischtwarenladen, nicht mehr und nicht weniger."

Bleibt also abzuwarten, ob 2007 alle (Plastik-)Modellbauer wiederkommen, die Sonntagabend die Hallen verließen...

Intermodellbau 2006

P.S.: Persönlicher "Aufreger", der mir zum Glück im letzten Moment erspart geblieben ist: Ein Pseudo-Döner für 4 EUR, einzig bestehend aus Dönerbrot und Fleisch.... 

Bernd Korte

Publiziert am 10. April 2006

Du bist hier: Home > Galerie > Ausstellungen > Intermodellbau 2006

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog