Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

von Stefan Schütz (1:24 Tamiya)

Ferrari 360 Spider

Der Ferrari 360 Modena erschien 1999 als Nachfolger des Ferrari F355. Wie auch sein Vorgänger wurde er durch einen V8-Mittelmotor angetrieben. Dieser leistet 294 kW (400 PS) bei 8500 Umdrehungen bei einem Hubraum von 3,6 Litern. Der Motor wurde als 5 Ventiler ausgeführt. Das maximale Drehmoment liegt bei 373 Nm. Das Gewicht bei 1425 kg. Damit schafft der 360 den Sprint von 0-100 km/h laut Werk in 4,6 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 295 km/h. Die Achsaufhängung wurde vorne wie hinten mittels Doppelquerlenkern realisiert. ABS und Traktionskontrolle waren Serie, sonstige Fahrhilfen wurden nicht angeboten. Alternativ war der 360 auch als offener Spider mit Stoffverdeck erhältlich. Der Ferrari 360 ist der meistverkaufte Ferrari-Sportwagen aller Zeiten.

Ferrari 360 Spider

Der Bausatz stammt von Tamiya und lässt in Sachen Passgenauigkeit und Detailreichtum kaum Wünsche offen. Es kann auch die geschlossene Version mit dem Stoffverdeck dargestellt werden. Lackiert wurde mit Tamiyas Gelb TS 16, welches ich zum Gebrauch der Airbrush in ein Gläschen überführte. Nach mehreren Lackiergängen folgte das Polieren mit Tamiya Compound von „Coarse“ über „Fine“ zu „Finish“ und anschließendem Wachsen mit Tamiya Wax für den endgültigen Glanz.

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Ferrari 360 Spider

Stefan Schütz

Publiziert am 11. April 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari 360 Spider

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog