Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Dassault Mirage F1C

Dassault Mirage F1C

von Martin Pohl (1:72 Hasegawa)

Dassault Mirage F1C

Über die Dassault Mirage muss man an sich ja wahrlich nicht mehr viel schreiben – trotzdem eine kurze Zusammenfassung der Historie: Die Mirage F1C-01 wurde aus der zweisitzigen F2 entwickelt und flog zum ersten Mal am 23.12.1966. Nach einer Reihe  von Vorserienmaschinen wurden 1976 insgesamt 167 F1-C von der Armée de l’Air beauftragt. Dassault erhoffte sich zwar den gleichen Exporterfolg, den er mit der legendären Mirage III hatte, doch diese Stückzahlen wurden bei der Mirage F1-C nie erreicht. Eingesetzt wurde/wird die Mirage F1 in Frankreich, Lybien, Gabun, Süd Afrika, Spanien, Griechenland, Marokko, Jordanien, Kuwait, Quatar, Irak und Ecuador.

Dassault Mirage F1C

Dieses Modell hier stellt die Mirage F1-C #46 der EC 1/12 Rufzeichen 12-YE aus Cambrai zum Tiger Meet 1979 dar.

Dassault Mirage F1C

Der Hasegawa-Bausatz ist mittlerweile etwas in die Jahre gekommen; ist aber trotz der erhabenen Gravuren empfehlenswert.

Dassault Mirage F1C

Die Farben sind selbst gemischt. Die Bemalung der Tiger-Streifen wurde freihand gemacht.

Dassault Mirage F1C

Martin Pohl

Publiziert am 18. Mai 2007

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Dassault Mirage F1C

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog