Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed F-117A Nighthawk

Lockheed F-117A Nighthawk

von Peter Hochstrasser (1:72 Italeri)

Lockheed F-117A Nighthawk

Die legendäre F-117A von Lockheed. Kaum kennt man sie, wird sie auch schon wieder in die ewige Geschichte der Flugzeuge entschwinden, so scheint es zumindest für mich! Aber die YF-117A hatte ihren Erstflug bereits im Jahr 1981, offiziell wurde sie uns aber erst 1988 durch ein Foto des US-Verteidigungsministeriums bekannt gegeben! Und Kenner von Italeri wissen, dass man da nicht lange auf ein Modell warten muss. Ich glaube, dass bereits 1990 die Modellpremiere stattfand, und das Ergebnis war gar nicht so schlecht, wenn man von anderen "Schnellschüssen" dieser Marke absieht. Ich erinnere mich da an einen gewissen russischen Kampfhelikopter "Havoc" der nun absolut ein Phantasieprodukt darstellte, und erstaunlich lange im Katalog geführt wurde.

Lockheed F-117A Nighthawk

Lockheed lieferte das letzte von 59 Exemplaren 1990 aus, und bereits 1991 eröffnete die F-117A die Angriffe auf Bagdad! Ich will mich nun nicht mehr zu tief im Detail verstricken und speziell auf das Italeri-Modell kommen. Es besteht die Möglichkeit eine Testmaschine aus Tonopah und die Seriennummer 80-0790, ebenfalls aus Tonopah, zu bauen. Ich entschied mich für die zweite Version, die sich nur durch die Decals unterschied. Es zeigt auf beiden Seiten eine andere TFS Nummer: einmal 415.TFS und 416.TFS. Zu Beginn waren die F-117 noch in diesen Einheiten auf der Tonopah TR in der 37.TFW (Tactical Fighter Wing) integriert, dazu käme noch die 417.TFS. 1990 wurde mit der Verlegung sämtlicher F-117A nach Holloman AFB begonnen die 1992 abgeschlossen war. Dort wurde die Einheit zur 49.FW mit der 7., 8.,- und 9.FS umbenannt. Auch das Italeri-Modell mit der Seriennummer 80-0790 findet man im Internet mit der neuen Kennung. Leider werden gegen Ende dieses Jahres alle noch verbliebenen F-117A durch die F-22 Raptor ersetzt und man wird die schnittige und ungewöhnliche Flugzeugform nur noch in Museen oder in unseren Vitrinen bestaunen können.

Lockheed F-117A Nighthawk

Das Italeri-Modell ist relativ schnell gebaut und wurde von mir nur im Cockpit und am Fahrwerk zusätzlich detailliert. Am Fahrwerk sollte man die fehlenden Einziehmechanismen für die Klappen anfügen (Pfeile) die im Bausatz fehlen. Aber ich hätte für diesen Bausatz doch einen Ätzteilesatz kaufen sollen :-(

Lockheed F-117A Nighthawk

Hier sind die Brems- und Hydraulikleitungen gut zu sehen...leider nicht zu sehen ist der HUD-Aufbau, der sicher als Ätzteil ein gutes Bild abgeben würde.

Lockheed F-117A Nighthawk

Die Unterseite ist nur mäßig gealtert und der Bombenschacht ist geschlossen, weil ich nicht in die Italeri-Falle getappt bin (falsche Position der Klappen bei geöffnetem Schacht).

Lockheed F-117A Nighthawk

Auch die F-117A "landete" auf dem unfertigen RAF-Flugplatz, doch die Piloten haben wenigstens ein moderneres Outfit.

Da ein völliges Schwarz mir zu dunkel erschien, speziell noch für diesen Maßstab, spritzte ich das Modell mit Revell Nr. 9, und es scheint mit dem Vergleich von Originalbildern im Intenet der perfekte Farbton zu sein! Nun, ich habe die "Geheimnisvolle" gebaut, und sie wird in der Vitrine einen speziellen Platz einnehmen.

Weitere Bilder

Lockheed F-117A NighthawkLockheed F-117A NighthawkLockheed F-117A NighthawkLockheed F-117A NighthawkLockheed F-117A NighthawkLockheed F-117A Nighthawk

Lockheed F-117A Nighthawk

 

Peter Hochstrasser

Publiziert am 16. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Lockheed F-117A Nighthawk

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog