Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari 312T4

Ferrari 312T4

von Reinhold Linder (1:12 Tamiya)

Ferrari 312T4

Zum Original

Unter dem Druck der Konkurrenz musste auch Ferrari für das Jahr 1979 einen Flügelwagen bauen, der in den Seitenkästen jeweils ein umgekehrtes Tragflächenprofil aufwies, das durch auf der Straße schleifende Schürzen abgedichtet wurde. Diese Konstruktion erwies sich bei Ferrari jedoch als nicht ganz so einfach, da man einen 180° Flachmotor einsetzte, der sehr breit baut. Dennoch war der Ferrari 312T4 ein äußerst erfolgreiches Auto, das sich härtester Konkurrenz seitens Ligier, Renault und Williams gewachsen zeigte. Mit dem Ferrari 312T4 belegten Jody Scheckter aus Südafrika und der Kanadier Gilles Villeneuve die Plätze 1 und 2 in der Fahrerweltmeisterschaft und sicherten dem italienischen Team auch den Konstrukteurstitel.

Ferrari 312T4

Das Modell

Diese Neuauflage von Tamiya ist schon in die Jahre gekommen, stammen doch die Formen für dieses Modell aus den 80er Jahren, die Teile sind keineswegs gratfrei, aber Details sehr gut heraus gearbeitet, in dem Baukasten befinden sich 332 Einzelteile.

Ferrari 312T4

Hier ist auch der prachtvolle Motor des T4 zu sehen. Die Teile des Modells wurden mit Farben von Tamiya lackiert, die Karosserie mit Italien Red und anschließend mit zwei Schichten Klarlack, danach kam Modellbauwachs zum Einsatz. Bauzeit des Modells zwei Monate.

Weitere Bilder

Ferrari 312T4Ferrari 312T4Ferrari 312T4Ferrari 312T4

Ferrari 312T4

 

Reinhold Linder

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Ferrari 312T4

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog