Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Maclaren Honda MP4/6

Maclaren Honda MP4/6

Saison 1991

von Reinhold Linder (1:12 Tamiya)

Maclaren Honda MP4/6

Zum Original

McLaren ist ein Rennteam, das mit selbst gebauten Rennwagen und Prototypen in der Formel 1 und anderen Wettbewerben an den Start geht bzw. ging. Es wurde 1965 vom Neuseeländer Bruce McLaren gegründet und nimmt seit dem Großen Preis von Monaco der Saison 1966 an der F1-Weltmeisterschaft teil. Im Jahre 1970 verunglückte der Gründer bei Testfahrten der nordamerikanischen CanAm-Serie tödlich, die er zusammen mit seinem Landsmann und F1-Kollegen Denis Hulme jahrelang mit Eigenkonstruktionen dominierte Bruce & Denny-Show.

Maclaren Honda MP4/6

Der erste Grand-Prix-Sieg des noch jungen McLaren-Teams gelang dem Gründer selbst – und zwar 1968 im belgischen Spa-Francorchamps. Sein Teamkollege und Formel-1-Weltmeister Denis Hulme steuerte zwei weitere Siege in der gleichen Saison bei, mit der sich McLaren unter den Top-Teams der Serie etablierte. Als „Yardley-McLaren“ war das Auto ein Trendsetter für kombinierte Namen aus Industrie und Rennstall zu Beginn der 70er Jahre. Der Kosmetikhersteller Yardley wurde aber bald abgelöst von Marlboro. Die weiß-rote Lackierung (analog zur Zigarettenpackung) ist untrennbar mit vielen Erfolgen des Teams bis in die 90er Jahre verbunden. Mit dem Modell M23 wurde der Brasilianer Emerson Fittipaldi 1974 erstmals Weltmeister, und auch James Hunt im Jahr 1976 kam in diesem Modell zu Weltmeister-Ehren.

Maclaren Honda MP4/6

Anfang der 1980er Jahre kaufte Ron Dennis, der ehemalige Mechaniker von Jochen Rindt, das inzwischen erfolglose Team McLaren auf und fusionierte es mit seinem Project 4. Alle F1-Fahrzeuge werden seither „MP4“ benannt. Das F1-Team firmiert inzwischen als Tochterfirma der McLaren Group unter dem Namen „McLaren Racing“ und hat seinen Sitz – neben anderen Tochterfirmen der Gruppe – im neuerrichteten McLaren Technology Centre in Woking/GB.

Mit von Porsche konstruierten und von TAG finanzierten Turbo-Motoren wurde von 1984 bis 1986 die Fahrer-WM gewonnen (1984 Niki Lauda; 1985, 1986 Alain Prost). Ab 1987 stellte Honda die dominierenden Motoren in der Formel 1. McLaren konnte Honda vom Konkurrenzteam Williams nach deren Titelgewinn 1987 abwerben und in der Folge mit diesem Triebwerk alle Titel zwischen 1988 und 1991 gewinnen. Dabei bot McLaren in den Jahren 1988 und 1989 die wohl legendärste Fahrerpaarung der Formel-1-Historie auf. 1988 gewannen Ayrton Senna und Alain Prost im MP4/4 15 von 16 Rennen, und Senna wurde mit knappem Vorsprung zum ersten Mal Weltmeister. Im Folgejahr konnte sich dafür Prost im MP4/5 revanchieren und den Titel gewinnen. Beide Fahrer, AYRTON SENNA und GERHARD BERGER fuhren die "rot-weißen" Rennwagen in der Saison 1991 in die Siegerränge für die erfolgreichste Renn-Organisation im Motorsport in der heutigen Zeit.

Maclaren Honda MP4/6

Das Modell

Der Bausatz McLaren wurde von Tamyia 1991 erzeugt, er ist relativ schwer zu bekommen und wird in EBay zwischen 120,- 180,- Euro gehandelt, mit meinem Bausatz hatte ich Glück, den Bausatz habe ich 1998 einem Freund für ca. 500,- ÖS  abgekauft. Vor fünf Wochen habe ich mich entschlossen, dieses sehr schöne Auto zu bauen. Die Original-Decals in diesem Bausatz haben mir nicht so gefallen, daher ersteigerte ich bei Ebay MARLBORO DECALS, ich wollte das Modell so darstellen wie er in der Saison 1991 gefahren wurde. Der Bausatz selbst ist von hoher Qualität, trotz des hohen Alters, aber der Namen  Tamiya, steht ja für Qualität.

Maclaren Honda MP4/6

Den Fahrersitz und die Cockpitseitenteile fertigte ich hier aus 0,5mm starkem Rinderleder, dieses Leder ist im Bausatz nicht enthalten, aber mir gefällt das viel besser als das Plastikcockpit. Die Lackierung dieses Modells war aufwendig, zuerst weiß grundiert, danach drei Schichten TS 26 (Pure White), danach maskierte ich einen Teil und lackierte fünf Schichten TS 36 (Leucht  Rot), fünf Schichten deshalb, weil die Farbe TS 36 problematisch ist und sehr gern „Tränen“ erzeugt, nach zwölfstündiger Trocknung lackierte ich drei Schichten TS13 (Klarlack). Diverse Kleinteile lackierte ich am Spritzast und kurz vor der Verwendung nochmal, knifflig war auch der Bau der Auspuffanlage und vor allem der Frontflügel, weil er verschiedenfarbig lackiert ist. Die Decals wurden mit Mr. Mark Softer verarbeitet, nach weiteren 12 Stunden wurde der McLaren mit Modellbauwachs poliert, bringt zwei Vorteile, das Modell glänzt und die Decals werden versiegelt. Einige Probleme begleiteten den Bau des McLarens, die es aber zu lösen galt, und nach fünf Wochen war der McLaren MP4/6 Honda fertig.

Maclaren Honda MP4/6

Weitere Bilder

Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6
Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6Maclaren Honda MP4/6

Maclaren Honda MP4/6

 

Reinhold Linder

Publiziert am 05. Mai 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Maclaren Honda MP4/6

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog