Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Mercedes-Benz CLK-GTR

Mercedes-Benz CLK-GTR

von Ralf Helgert (1:24 Tamiya)

Mercedes-Benz CLK-GTR

Geschichte:

Die FIA GT Serie wurde 1997 aus der Taufe gehoben. Mercedes brachte für die Saison 1997 seinen GLK-GTR in die Jagd auf den Titel ein. Er wurde entwickelt und getunet von der Firma AMG, die für ihre intensive Verbundenheit mit dem Automobil-Rennsport berühmt ist. Wenn auch die Frontansicht noch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem normalen CLK bewahrt hat, ist es doch kein üblicher CLK, sondern eine äußerst fortschrittliche, reine Rennversion. Der Monocoque-Rahmen besteht aus Karbon-Verbundfaser und ist mit einem integrierten Staht-Überrollkäfig verstärkt.

Der 5.987 Kubik V12-Motor, der mehr als 600 PS Leistung abgibt, ist direkt an den Monocoque-Rahmen gebolzt und wirkt als mittragendes Element. Die enorme Vortriebskraft wird über ein quer eingebautes, sequentielles Sechsganggetriebe auf die Hinterräder verteilt. Die Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung aller vier Räder wirkt über Stoßstangen und Umlenkhebel auf vielfach einstellbare Gasdruck-Stoßdämpfer und sorgt so für eine optimale Straßenhaftung. Die Vorder- und Hinterräder sind jeweils mit breiten Rennslicks bestückt und ein Zweikreisbremssystem sorgt zusammen mit innenbelüfteten Bremsscheiben für bombensicheres Bremsverhalten. Mit den routinierten Fahrern Bernd Schneider und Klaus Ludwig am Lenkrad, holte sich der CLK-GTR in seiner Debüt-Saison 1997 auf Anhieb in elf Rennen sechs Siege, und brachte so nicht nur den Fahrertitel an Bernd Schneider, sondern auch den Team-Preis für AMG-Mercedes. Quelle: Tamiya

Mercedes-Benz CLK-GTR

Das Modell stammt von der Firma Tamiya und ist im Maßstab 1:24. Über die sagenhafte Qualität der Tamiya Automodelle brauche ich hier nicht weiter zu schreiben, da darüber schon mehrfach berichtet worden ist.

Die Bauanleitung ist sehr übersichtlich gestaltet, und besteht aus einem zu fünf Seiten gefalteten Blatt. Für die vielen Decals liegt ein extra Blatt dem Bausatz bei.

Der Mercedesstern für die Motorhaube ist fotogeätzt. Für die Scheiben wurde auch an die entsprechenden Abdeckschablonen gedacht.

Es können zwei verschiedene Rennfahrzeuge gebaut werden, diese unterscheiden sich aber nur durch die Farben der Außenspiegel, die Namen der Piloten und die Decals. Wenn man sich an die Bauanleitung hält, so gibt es keine Probleme ein wunderschönes Abbild vom Original zu schaffen. Als Farbe habe ich einen Original Mercedes-Benz Lack (Spraydose) verwendet. Nach dem Auftragen der Decals wurde das ganze noch mit einem Klarlack (Spraydose) versiegelt.

Weitere Bilder

Mercedes-Benz CLK-GTRMercedes-Benz CLK-GTRMercedes-Benz CLK-GTRMercedes-Benz CLK-GTRMercedes-Benz CLK-GTRMercedes-Benz CLK-GTR

Mercedes-Benz CLK-GTR

 

Ralf Helgert

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Mercedes-Benz CLK-GTR

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog