Du bist hier: Home > Galerie > Bastelzimmer > Bastelzimmer von Christian Harder

Bastelzimmer von Christian Harder

von Christian Harder ()

Bastelzimmer von Christian Harder

Ich weiß gar nicht mehr wann und welches Plastikmodell ich zuerst gebastelt habe. Irgendwann zu Beginn der 70er Jahre standen bei uns Kindern die Plastiksoldaten von Airfix hoch im Kurs. Ich erinnere mich, es wurden nach der Schule ab und an Neudeutsch sog. "Wargames" in den Gärten abgehalten. Ganze Armeen stießen dann aufeinander. Gebastelt habe ich vornehmlich im Maßstab 1:72 Militärmodelle aber auch schon alle greifbaren Raumfahrtbausätze von Airfix, Revell. Ende der 70er kamen dann die neu erschienenen sehr gut gemachten Militär-Matchbox-Bausätze dazu. Zu dieser Zeit schenkte mir mein Vater ein paar selbstgebastelte Holzschiffchen im Maßstab 1:1200. Natürlich kam sofort der Wunsch für eine kommerzielle Flottenerweiterung auf. Es gab zu dieser Zeit noch die legendären Waterliner von Airfix, sowie die einfacheren von Esci in 1:1200 am Markt. Anfang der 80iger ergänzte ich hier und da meine Flotte mit den neu erschienen Skywave Kits, die allerdings leider im größer gehaltenen Maßstab 1:700 angeboten wurden.

Dann lief der Modellbau viele Jahre auf Sparflamme nur mehr so nebenher. Anfang der 90er Jahre bastelte ich wieder intensiver zuerst WK I Flieger in 1:72, später nur mehr Raumfahrtmodelle. Meine Liebe zu den "kleinen" Schiffen flammte vor Jahren wieder auf, so sitze ich noch immer an größeren Hafendioramen (Thema U-Boot Bunker im WK II) im Maßstab 1:1250. Bei Fertigstellung davon sicherlich später mehr hier auf diesen Seiten. Meine in MV veröffentlichten Modelle und Kleindioramen sind eigentlich immer wieder nur so nebenher als kurzweilige Ausgleiche zu den Mammutwerken heraus spontan geboren worden.

Christian Harder

Publiziert am 23. Dezember 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Bastelzimmer > Bastelzimmer von Christian Harder

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog