Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > BAe Hawk 127 LIF

BAe Hawk 127 LIF

RAAF

von Dietmar Kollmann (1:72 Italeri)

BAe Hawk 127 LIF

Um dieses Modell zu bauen besorgte ich mir den Italeri-Bausatz des BAeHawk Mk.100. Nach Öffnen der Packung stellte ich fest, dass hier einige Änderungen notwendig werden, um eine Hawk 127 LIF der Royal Australian Air Force herzustellen.

BAe Hawk 127 LIF

Als erstes mussten die Decals ersetzt werden. Diese bestellte ich mir von Hawkeye Models in Australien. Die Ausführung der Decals schaute sehr gut aus. Aber dazu später. Das Heck musste geändert werden, inklusive der Winglets. Hier entschied ich mich für einen Eigenbau. Weiters mussten die Unterrumpftanks ersetzt werden. Dies geschah durch Tanks einer BAe Hawk 200 von Matchbox. Zum Abschluss oder besser gesagt am Anfang war der Cockpitumbau. Zu diesem Zweck verwendete ich einen Decalsatz einer F/A-18 Hornet eines Fujimisatzes.

BAe Hawk 127 LIF

Nachdem alle Änderungsartikel vorhanden waren ging es an den Bau. Der Grundbausatz hat fein versenkte Gravuren. Im Cockpitbereich wurden die runden Armaturen durch den Decalsatz der F/A-18 Hornet ersetzt. Dies passte umso besser, da das Cockpit der australischen Hawks auf das Cockpit der F/A-18 Hornet umgebaut wurde. Die Schleudersitze wurden noch durch Tamiya-Tapestreifen ergänzt. Der weitere Zusammenbau ging leicht von der Hand, es waren jedoch teilweise ein paar Spachtelungen und Schleifarbeiten notwendig.

Um das korrekte Heck zu erhalten, wurde ein Teil des Endes abgefräst und mit Plastiksheet und Spachtelmasse hergestellt. Die Winglets wurden aus einer Kreditkarte hergestellt und die Vorderkanten wurden angeschliffen.

BAe Hawk 127 LIF

Danach erfolgte die Bemalung mit Airbrush nach Farbangaben der Decalanleitung von Hawkeye Models. Die Bemalungshinweise von Italeri sind nicht entsprechend dem Original. Nach der Versiegelung mit Klarlack wurden die Decals aufgetragen. Hier stellte ich leider fest, dass die sehr gut aussehenden Decals leider etwas zu dick sind. Nach einer weiteren Schicht mit Klarlack wurde mit Pastellkreiden gealtert.

Der weitere Zusammenbau ging ohne Probleme weiter. Die Fahrwerke ergänzte ich noch mit Draht, die Abdeckkappen auf den Sidewinderraketen entstanden aus Kabelisolierung und Draht und die Abdeckungen bei Luftein- und  Auslass wurden aus Plastiksheet hergestellt. Nachdem alles montiert war, wurde alles noch mit Klarlack seidenmatt lackiert.

BAe Hawk 127 LIF

Um der Umgebung des Flugzeuges noch ein bisschen Leben einzuhauchen wurden noch Figuren aus dem Italeri-Bausatz Piloten und Bodenpersonal sowie die Einstiegsplattform und der Feuerlöscher aus dem Hasegawabausatz verwendet. Dieses Modell ist das erste einer meiner bevorzugten Luftwaffen und ich werde sicher weitere der Royal Australian Air Force bauen.

BAe Hawk 127 LIF

P.S.: Für Nachahmer dieses Modells ein kleiner Tipp. Bei Aviation Workshop gibt es einen Umbausatz für einen Bae Hawk LIF 127.

BAe Hawk 127 LIF

Dietmar Kollmann,
www.modellmanufaktur-ll.at

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > BAe Hawk 127 LIF

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog