Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1955 Chevy Pickup

1955 Chevy Pickup

von Thomas Lutz (1:24 AMT/Ertl)

1955 Chevy Pickup

Das Modell des 1955 Chevy Pickup bekam ich vor über 10 Jahren von meinem besten Freund Stephan (wesp-tribute.com), der die paar Modelle verschenkte und nur noch Heavy Metal macht.

Die Vorderachsen waren gebrochen, es fehlten die Zierleisten, das Haubenemblem und die Rückleuchten, die Heckstoßstange war abgefallen; die Heckklappe lag lose bei; die Scheibenrahmen waren nicht bemalt und die Scheiben nicht richtig eingesetzt; der Boden der Ladefläche war in keiner holzähnlichen Farbe gepinselt; die Räder waren falsch montiert, je ein Vorder- und ein Hinterradreifen an Vorder- und Hinterachse; der Auspuff war abgebrochen und es gab einige wohl ungewollte Verschmutzungen und Flecken auf dem gepinselten Lack.

So gesehen eigentlich kaum noch zu gebrauchen, aber ich mag die kleinen Modelle und machte mich jetzt, Januar 2009, endlich an eine Restaurierung, um das Auto ein bisschen ansehnlicher zu gestalten. Die fehlenden Teile konnte ich allerdings, auch aus der Grabbelkiste, nicht ersetzen.

1955 Chevy Pickup

Zunächst wurden die Scheiben herausgetrennt, was sehr leicht fiel, da sie nur an zwei Punkten leicht verklebt waren. Mit einem Edding Lackstift wurden die Scheibenrahmen schwarz bemalt, danach die Scheiben mit Microscale Kristal Klear wieder eingesetzt. Die Lackoberfläche wurde nur mit einem feinen Pinsel vom Staub befreit, die Flecken bleiben dem Auto erhalten - echte Autos sind ja auch schmutzig. Das Problem der gebrochenen Vorderachse und der fehlenden Querlenker, Lenkstange und Quertraversen wurde mittels einer einfachen Achse aus einem Wattestäbchenröhrchen behoben. Das fehlende Ende der Auspuffanlage durch ein Stahlröhrchen kaschiert.

1955 Chevy Pickup

Mit Silberlack wurden die Türgriffe und die Scheibenwischer bemalt, die Luftschlitze und Sicken mit einem Graphitstift geritzt. Die Räder wurden abgezogen und an ihren richtigen Achsen wieder aufgesteckt. Mit schwarzem Edding-Lackstift wurde der Schriftzug "Chevrolet" an der Ladebordwand der Ladefläche bemalt. Zwei Rücklichter eines Ertl-Trailers aus der Grabbelkiste bilden jetzt die einfachen Rückleuchten des Chevy. Die Ladefläche wurde mit Revell Emailfarbe in einem dunklen Holzton bemalt und die Heckklappe wieder befestigt. Die Heckstoßstange fand wieder ihren angestammten Platz und zwei License Plates gab’s auch noch.

Beim Betrachten der Photos hab ich jetzt bemerkt, dass die vorderen Blinker noch mit Glasmalfarbe angelegt werden müssen.

1955 Chevy Pickup

Fazit:

Restaurierungen von alten Modellen machen auch Spaß, selbst wenn einige Fehlteile nicht ersetzt werden können, kann man trotzdem noch ganz ansehnliche Modelle daraus machen.

Thomas Lutz,
stockcarmodels.weebly.com

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1955 Chevy Pickup

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog