Du bist hier: Home > Galerie > Autos > BMW 320i Gruppe 5

BMW 320i Gruppe 5

von Michael Hüsch (1:24 Tamiya)

BMW 320i Gruppe 5

Für die Saison 1977 der Deutschen Rennsport Meisterschaft gründete BMW das BMW – Junior Team um Nachwuchsfahrer wie Marc Surer und Manfred Winkelhock aber auch Vollprofis wie Hans Joachim Stuck eine Chance zu geben. Hierzu wurde eine kleine Serie von BMW 320i mit 2 Liter Saugmotor präpariert. Einige dieser Fahrzeuge wurden auch an private Teams und Tuner ausgeliefert.

BMW 320i Gruppe 5

Der Tamiya Bausatz bildet das (von Mc Laren!) in den USA eingesetzte Fahrzeug nach. Eine aus meiner Sicht recht uninteressante Variante, daher kaufte ich zum Bausatz den „Fruit of the Loom“ Decalsatz von Scaleproduction dazu. Hieraus entstand dann der Wagen des Schweizer Heidegger-Teams, Fahrer: Peter Schneeberger. Der Decalbogen erlaubt es auch den BMW 320 turbo des GS-Teams zu bauen. Allerdings sollte man hierfür den entsprechenden Revell-Bausatz verwenden, da Sauger und Turbo sich karosseriemäßig unterscheiden.

BMW 320i Gruppe 5

Der Bausatz ist erstmals in den 70er Jahren erschienen und daher sehr einfach gehalten. Der Revell-Bausatz bietet wesentlich bessere Detaillierung zum günstigeren Preis! Derzeit ist der gleiche Bausatz mit Jägermeister Decals und neuer Bausatznummer im aktuellen Tamiya-Programm erhältlich.

Das Alter des Bausatzes macht sich leider durch einige ärgerliche Schwächen bemerkbar. Motorseitig verfügt das Modell über keine Spritzwand, man blickt also vom Motorraum mehr oder weniger in den Innenraum. Ebenso hat man aus dem Motorraum freien Ausblick in die Radkästen. Die Scheinwerfer sind simpel geriffelte und verchromte Einsätze, welche von hinten in den Kühlergrill gesteckt werden. Ein echtes Highlight hingegen ist die sehr schön detaillierte Motornachbildung welche ich durch Kabel und Leitungen noch etwas „verbessert“ habe. Auch die beiliegende Fahrerfigur erhöht den Bastelspaß.

BMW 320i Gruppe 5

Die „Gucklöcher“ habe ich durch den Einsatz von Bastelschrott und Polystyrolsheet abgedeckt. Die unschönen verchromten Scheinwerfer ersetzte ich jeweils außen durch Scheinwerfereinsätze aus der Grabbelkiste, für die Blindeinsätze innen habe ich den original Scheinwerfereinsatz glattgeschliffen. Die Fahrerfigur erhielt ein paar Sponsoraufnäher aus der Decalkiste. Innen habe ich Kühlschläuche, Feuerlöscher und Gurte ergänzt. Lackiert wurde das Modell mit Duplicolor „Himmelblau“ aus der Dose. Der Chromglanz des Heckflügels wurde durch Bare-Metal-Foil erzeugt.

BMW 320i Gruppe 5

Die weißen Decals decken gut, allerdings für den Preis, dass sie recht dick und unempfindlich gegen Weichmacher sind. Besonders an den scharfen Karosseriesicken führte dies zu Problemen. Trotz der genannten Schwächen hat der Bau des Modells Spaß gemacht und zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt. Für weitere BMW Gruppe 5 Modelle würde ich aber auf den Revell-Bausatz zurückgreifen.

Michael Hüsch

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > BMW 320i Gruppe 5

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog