Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Bo-105

Bo-105

ADAC

von Thomas Mohr (1:48 Fujimi)

Bo-105

Das Original:

Die Bo-105 wird von MBB seit 1970 produziert, und war der erste Hubschrauber mit einem gelenklosen Rotorkopf. Er wird von zwei Allison 250 C18 Turbinen mit je 280 kW Startleistung angetrieben, die dem Hubschrauber eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h verleihen. Bereits bei der Entwicklung wurde besonderes Augenmerk auf eine Eignung als Rettungshubschrauber gelegt, und als solcher hat der Hubschrauber auch eine weite Verbreitung erlangt.

Bo-105

Das Modell:

Unter anderem hat der ADAC seine Hubschrauberstützpunkte mit diesen Hubschraubern ausgerüstet, und als der ADAC vor einigen Jahren zu einem Modellbauwettbewerb aufgerufen hat, lag es nahe, eine dieser Maschinen zu bauen. Zu diesem Zeitpunkt waren Modelle der Bo-105 von zwei verschiedenen Herstellern auf dem Markt, und zwar von Fujimi und von ESCI. Der erstere war schön detailliert und hatte auch hervorragende ADAC-Decals, aber leider als Inneneinrichtung hinten eine Sitzbank. Das Modell von ESCI hat mir von der Detaillierung her nicht so gefallen, aber es hatte die korrekte Ausstattung als Rettungshubschrauber. Also blieb nur die Möglichkeit, die Inneneinrichtung des einen Modells in das andere einzubauen. Leider war das ESCI Modell innen aber um 2 mm schmaler, was bedeutete, dass ich die Bodenplatte und die Kabinenrückwand neu bauen musste.

Bo-105

Ausserdem habe ich die Inneneinrichtung nach Originalfotos weiter verfeinert, beispielsweise durch Einbau von Gurten, Kopfhörerkabeln, oder der weiteren Detaillierung und zusätzlichen Scratch-Bauten der Rettungseinrichtungen. Auch die Decken auf der zweiten Trage sind Eigenbau, und zwar aus entsprechend gefaltetem und bemaltem Papier. Dann habe ich noch die hinteren Türen ausgeschnitten und geöffnet wieder befestigt. Die Innenwände des rückwärtigen Bereiches, in dem die Tragen untergebracht sind, bestehen ebenfalls aus Evergreen-Sheet.

Bo-105

Das Diorama:

Das restliche Diorama ist auf einer passend zugeschnittenen Holzplatte aufgebracht. Die Straße besteht aus Fliesenkleber, der von Statikgras umgeben ist. Die Figuren wurden aus dem USAF-Bodenpersonal von ESCI umgebaut. Alles in Allem ein nettes Diorama, das in meiner doch eher von Kampfflugzeugen dominierten Sammlung einen fröhlichen Farbkleks darstellt.

Bo-105

Bo-105

Thomas Mohr

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Bo-105

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog