Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Lola T160

Lola T160

Team Surtees

von Michael Hüsch (1:18 Tamiya)

Lola T160

Wer in den 60ern in der Can-Am-Rennserie etwas werden wollte und nicht gerade Ford, McLaren oder Ferrari mit Nachnamen hieß, dem bot die Firma Lola siegfähige Fahrzeuge an. Nachdem der Lola T70 (gibt’s von Tamiya in 1:12) Mitte der sechziger sehr erfolgreich war, fuhr sein Nachfolger, der Lola T 160, ab 1968 mit ums Siegerlorbeer. Allerdings war gerade 1968 gegen die Mc Laren M8 kein Kraut gewachsen. Das Modell bildet den Lola T160 von John Surtees (siebenmaliger Motorradweltmeister UND F1-Weltmeister 1964) von 1968 nach.

Lola T160

Der im exotischen Maßstab 1:18 gehaltene Tamiya Bausatz wird in regelmäßigen Abständen zu nicht minder exotischen Preisen (um die 70 €) wieder aufgelegt. Wie das Original ist auch der Bausatz ein echter Oldtimer aus späten 60ern. Da auch dieses Modell zu „motorisieren“ war, sind die Aufhängungen sehr grob ausgefallen. Auch die Unterseite ist durch ein Batteriefach eher Spielzeug denn Modell. Die Passgenauigkeit des Bausatzes war allerdings auch schon vor 40 Jahren hervorragend (etwas anderes erwartet man ja von Tamiya auch nicht).

Weitere Bilder

Lola T160Lola T160Lola T160Lola T160Lola T160

Lola T160

 

Michael Hüsch

Publiziert am 11. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > Lola T160

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog