Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > CH-46D Sea Knight

CH-46D Sea Knight

HC-11 USS Camden

von Thomas Neuss (1:72 Fujimi)

CH-46D Sea Knight

Als ich in einem kürzlich erschienenen Buch über Operation "Enduring Freedom" und "Iraqi Freedom" Photos einer CH-46D in einer spektakulären Lackierung aus verwittertem Standardanstrich mit “Stars and Stripes” Noseart sah wollte ich diese Maschine unbedingt bauen. Der Hubschrauber flog in dieser Lackierung 2003 auf der USS Camden, einem Versorgungsschiff.

CH-46D Sea Knight

Als Ausgangsbausatz fand der Sea Knight von Fujimi in 1:72 Verwendung. In nächster Zeit wird wohl einiges über den erwarteten 1:48 Bausatz von Academy zu lesen und sehen sein, aber so lange wollte ich nicht warten. Außerdem ist 1:48 nicht mein Maßstab.

CH-46D Sea Knight

Neben der Lackierung wollte ich noch andere Details aufwerten und so entstand die Struktur der Innenwände und die Inneneinrichtung im Eigenbau aus Plastiksheet, Draht und Teilen aus der Restekiste. Äußerlich wurden die Rotorköpfe und die Einstiegsluke überarbeitet und die Antennenanlage selbst hergestellt sowie Details wie Scheibenwischerarme und Leitungen am Fahrwerk ergänzt.

CH-46D Sea Knight

Auch wurden die Rumpfteile zum Einbau der beiden Maschinengewehre herausgetrennt, dir MG`s selber habe ich aus Italerie M-113 Bausätzen entwendet.

CH-46D Sea Knight

Außerdem habe ich mich entschlossen, die Verkleidungen an der Oberseite des Rumpfes offen darzustellen. Hierzu trennte ich die entsprechenden Teile des Bausatzes heraus. Da diese jedoch viel zu dick waren musste ich die Klappen und Abdeckungen neu herstellen, wozu ich eine Coladose, Alufolie, Spachtel und dünne Plastikstreifen verwendete. Die Welle mit den Abstützungen entstand aus Plastik-Rundstäben, für die etwas komplexeren Gestänge zum Heckrotor fanden wieder verschiedene Materialien wie Draht und Plastiksheet Verwendung. Alles in allem bin ich mit dem Effekt sehr zufrieden und es stellte sich als einfacher als erwartet heraus.

CH-46D Sea Knight

Für die Lackierung verwendete ich wie üblich Gunze-Farben. Zunächst wurde der Standard-Anstrich in drei Grautönen aufgebracht und mit Ölfarben relativ stark verwittert. Anschließend wurde der Bereich der Flagge maskiert und weiß lackiert, blau und rot wurden mittels Pinsel aufgetragen. Hier gibt es keine großen Abnutzungsspuren, da beim Original die Flagge ja erst relativ spät auflackiert wurde. Die gelben Innenseiten der Klappen bringen einen weiteren Farbtupfer ins Modell und beleben es erheblich, wie ich finde.

CH-46D Sea Knight

Die Sterne sind Decals und kommen aus der Restekiste, so wie die restlichen Decals aus verschiedenen Buchstaben/Zahlen-Bögen von Superscale zusammengestellt wurden.

CH-46D Sea Knight

Das fertige Modell wollte ich in einem kleinen Diorama oder einer Vignette zur Geltung bringen, wofür ich ein Verlinden-Trägerdeck aus Karton in einen Metall-Bilderrahmen fügte und die Schrift mit dem Drucker erstellte.

CH-46D Sea Knight

Die Figuren und das Material entstammen verschieden Zurüst – und Figurensets und wurden entsprechend angepasst und umgearbeitet. Abschließend betrachtet hat der Bau wirklich Spaß gemacht und ich finde, es ist ein echtes kleines Schmuckstück mehr in die Vitrine gewandert. Ich hoffe, Euch gefällt’s.

Kommentare – einfach mailen: thomas.neuss@t-online.de

CH-46D Sea Knight

CH-46D Sea Knight

Thomas Neuss

Publiziert am 12. April 2004

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > CH-46D Sea Knight

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog