Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sd.Kfz. 124 Wespe

Sd.Kfz. 124 Wespe

von Andreas Bolte (1:76 Revell)

Sd.Kfz. 124 Wespe

Der Bausatz:

Über den Revell-Bausatz der Wespe im Maßstab 1:76 ist an dieser Stelle schon mehrfach berichtet worden, daher von meiner Seite nur folgendes: Er war für mich als „Wiedereinsteiger" nach 20 Jahren Modellbaupause ein ideales Modell, um sich dem Hobby wieder zu nähern. Schnell gebaut, problemlose Passform und der günstige Preis machten es leicht, wieder Spaß am Thema zu bekommen. Entstanden ist die Vignette 2008 und war mein zweites Modell nach der längeren „Baupause".

Sd.Kfz. 124 Wespe

Zusammenbau:

Der Bau war schnell bewerkstelligt. Da die „Wespe" etwas „nackt" daherkommt, habe ich ein bisschen Gerödel von Preiser hinzugefügt. Die Rohrmündung wurde aufgebohrt und am Heck versucht, mit Draht eine Auspuffanlage nachzubilden. Lackiert wurde das Modell in „Afrikabraun" und „Geschützgrau" von Revell. Dann wurde mit Ölfarben gewaschen und trocken gemalt, Techniken, die ich vor 20 Jahren nicht kannte und mir nun aneignen wollte. Ich habe seitdem viel rumprobiert und die Tipps auf Modellversium waren sehr hilfreich. Allerdings habe ich gerade beim „Washing" so manches Lehrgeld gezahlt in Form von total versifften Fahrzeugen...

Sd.Kfz. 124 Wespe

Sd.Kfz. 124 Wespe

Die Geländeplatte:

Ich habe einen alten Bilderrahmen mit Holzspachtelmasse ausgefüllt und dann Kettenspuren eingedrückt. Durch die körnige Form nach dem Trocknen sieht das Ganze steinigem Wüstengrund sehr ähnlich, wie ich finde. Ein paar kleine Steinchen und etwas Vogelsand, mit Weißleim vermischt, wurden noch aufgebracht. Dann wurde mit Acrylfarben lackiert und etwas trocken gemalt.

Sd.Kfz. 124 Wespe

Die Figuren:

Die beiden Beatzungsmitglieder stammen von Preiser (Panzergrenadiere und Panzerbesatzungen). Der Offizier ist aus dem „alten" Afrika-Korps-Set von Revell und der Wachposten ist ein umgebauter „Handgranatenwerfer" aus dem „neuen" Revell-Set „Afrikakorps". Die Handgranate wurde einfach mit einer Zange plattgedrückt und abgerundet. Der linke Arm wurde durch einen anderen ersetzt. Leider ist mir die Figur runter gefallen und der Arm abgebrochen, was man leider noch sieht.

Die Figuren wurden mit Revell Aqua Color lackiert, mit Ölfarben gewaschen und dann versiegelt.

Sd.Kfz. 124 Wespe

Insgesamt ein nettes kleines Projekt zum Widereinstieg, das viel Spaß gemacht hat.

Sd.Kfz. 124 Wespe

Andreas Bolte

Publiziert am 18. April 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sd.Kfz. 124 Wespe

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog