Du bist hier: Home > Galerie > Thomas Neuss > Douglas R4D-5

Douglas R4D-5

von Thomas Neuss (1:72 Esci)

Douglas R4D-5

Um meine Reihe der bei der „Operation Deep Freeze“ in der Antarktis eingesetzten Maschinen weiter zu vervollständigen habe ich mir den schon etwas betagten Esci-Bausatz der R4D 5 vorgenommen. Hinter der Bezeichnung R4D 5 verbirgt sich die gute, alte Dakota in Diensten der US Navy im Rüststand für antarktische Verhältnisse. Das auffälligste Merkmal ist hier natürlich das Skifahrwerk. Auch diese Maschine hat natürlich einen für arktische/antarktische Gebiete typischen Anstrich.

Douglas R4D-5

Der Bausatz ist von Esci schon länger auf dem Markt, was man natürlich merkt. Neben der heute eher unüblichen Ausführung in silbernem Kunststoff ist natürlich auch die Detaillierung und Passgenauigkeit nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Trotzdem lässt sich eine schöne R4D 5 bauen, da die Proportionen meiner Meinung nach gut getroffen sind. Es wurde weitgehend „aus der Schachtel“ gebaut, lediglich die Antennenanlage wurde ergänzt.

Douglas R4D-5

Wie üblich wurde wieder mit Gunze-Farben und Erdal Glänzer lackiert. Für die Metallbereiche verwendete ich die „Mr.MetalColor“-Farben von Gunze. Für das Leuchtorange verwendete ich Lifecolor Acrylfarbe, da in diesem Programm zu meiner großen Freude Fluorescent Orange und Rot als Acrylfarbe angeboten werden.

Douglas R4D-5

Mit den Decals hatte ich so meine Not. Nachdem das erste sich bei Kontakt mit dem Wasser sofort komplett auflöste habe ich den Rest zunächst mit flüssigem Decalfilm fixiert, wonach keine weiteren Probleme auftraten. Abschließen also wieder ein „bunter Vogel“ für meine „Schnee-Ecke“ in der Vitrine.

Thomas Neuss

Publiziert am 22. September 2004

Du bist hier: Home > Galerie > Thomas Neuss > Douglas R4D-5

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog