Du bist hier: Home > Galerie > Loks > Zweiwege-Unimog

Zweiwege-Unimog

...and now for something completely different...

von Bernd Korte (1:87 Kibri)

Zweiwege-Unimog

Öfter mal was Neues...

...dachte sich wohl auch mein Vater als er mich bat, ihm seinen frisch erworbenen Kibri Bausatz eines Zweiwege-Unimogs zusammenzubauen. Da ich mich auf diesem Gebiet nicht gerade gut auskenne, kann ich auch nicht viel zum Original schreiben. Denkbar ist jedoch, das solche Multifunktionsfahrzeuge z.B. von privaten Baufirmen oder Firmen mit Gleisanschluss verwendet werden, um kurze Züge oder auch einzelne Waggons bewegen zu können ohne sich eine "echte" Lok leisten zu müssen. Die Eisenbahnräder sind bei diesen Fahrzeugen nämlich nur zur Spurführung gedacht, der Antrieb erfolgt wie gehabt über die Straßenräder. Wird das zur Reibungserhöhung auf den glatten Schienen benötigte Betongewicht entfernt, kann der Unimog wieder als herkömmliches Straßenfahrzeug genutzt werden.

Der Bausatz

In Modellbahnerkreisen ist die Firma Kibri für ihre innovative und teilweise recht ungewöhnliche Vorbildauswahl bekannt. Etwas exklusiver ist dafür leider auch der Preis, den man für neue Bausätze im Laden bezahlen muss (für diesen hier z.B. ca. 15 €).

Die Gußäste sind bereits in den benötigten Farben gespritzt: Schwarz, Orange und Dunkelgrau für die Räder. Durch die so hinfällige Lackierung geht der Zusammenbau recht zügig vonstatten. Allerdings ließ ich es mir nicht nehmen, Alterungsspuren per Drybrushing mit Silber und per Washing mit Schwarz hinzuzufügen. Einige Details wie Blinker, Scheinwerfer etc. wurden zudem extra bemalt. Nachdem der Bau anleitungsgemäß abgeschlossen war, sprühte ich noch eine Schicht klaren Mattlack auf, um den spielzeughaften Plastikglanz loszuwerden.

Endlich mal ein Kit, den man wirklich an einem Wochenende zusammenbauen kann...

Zweiwege-Unimog

Zweiwege-Unimog

Zweiwege-Unimog

Bernd Korte

Publiziert am 11. Oktober 2004

Du bist hier: Home > Galerie > Loks > Zweiwege-Unimog

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog