Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Der Jagdtiger vom Dammhaus/ Harz

von Lars Burdyna (1:35 Dragon)

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Ausschlaggebend waren zwei Fotos des letzten Jagdtigers der sPzJgAbt. 512. Die Einheit war zuletzt Mitte April 1945 im Einsatz. Dieses gezeigte Befehlsfahrzeug und ein weiterer Jagdtiger wurden von der Besatzung unter Führung des Kommandanten Feldwebel Arnold direkt in den österreichischen Valentin-Werken übernommen und war für den Einsatz in der Festung Harz vorgesehen.

Aufgrund des Verlademaßes mussten die schmalen Verladeketten aufgezogen werden, reine Transportketten, die den Bahntransport überhaupt erst möglich machten.

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Auf dem Weg in den Harz wurden die Panzer schon in Verliehausen entladen und mit den schwachen Transportketten auf eigener Achse in den Harz geschickt. Diese Kette wurde meinem Modellvorbild letztendlich auch zum Verhängnis: Während Kampfhandlungen nahe Dammhaus wurde die Kette beschädigt, das Fahrzeug musste aufgegeben werden.

Vermutlich am gleichen Tag wurde das Fahrzeug von amerikanischen Jagdfliegern beschossen und außer Gefecht gesetzt. In diesem Zustand wurde der Jagdtiger am 16. April 1945 fotografiert.

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Mein Modell entstand aus zwei Jagdtiger Bausätzen, dem frühen Baulos von Revell (Ex Dragon) sowie dem späten Baulos von Dragon. Da die Kasematten aus einem Teil gefertigt wurde, musste für die Darstellung der herausgerissenen Dachpanzerung ein separates Teil gefertigt werden. Der Rest des Zusammenbaus ging einfach von der Hand.

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Bemalt wurde das Fahrzeug sandgelb (93) von Humbrol, für Alterungseffekte nutzte ich diverse Pigmente von MIG sowie „Standard Rust Effects" und „Rainmarks" aus dem gleichen Hause.

Der Landser stammt vom Hersteller Stalingrad, das Seil von MR Models.

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Eine kleine Freiheit habe ich mir herausgenommen: Auf dem Originalfoto befindet sich im mittleren Heckbereich ein Negativschaden. Diesen Umstand nutzte ich, um eine zentrale Abschleppöse nach Vorbild des Kubinka- Jagdtigers zu verbauen. Dieses Massive Resinstück stammt ebenfalls von MR. Die Vegetation habe ich mir von Fredericus- Rex besorgt.

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

Lars Burdyna

Publiziert am 05. März 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Jagdtiger (Sd.Kfz.186)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog