Du bist hier: Home > Galerie > Karl Heinz Schlosser > Hawker Tempest Mk.II

Hawker Tempest Mk.II

von Karl Heinz Schlosser (1:72 Special Hobby)

Hawker Tempest Mk.II

Ursprünglich als Typhoon II geplant, waren ihre Veränderungen doch so gravierend, dass das Flugzeug schließlich als "Tempest" in Dienst ging. Es gab drei Hauptvarianten, die Mk. V und die Mk.VI hatten ähnlich der Typhoon den auffälligen Kinnkühler. Die Mk. II hingegen hatte einen Bistol Cetaurus Doppelsternmotor und wurde ab 1945 in Dienst gestellt.

Hawker Tempest Mk.II

Hawker Tempest Mk.II

Bei dem Modell handelt es sich um einen sogenannten Multi-Media-Bausatz. Es sind sowohl Ätz- als auch Resinteile enthalten, ebenso eine Folie für das Armaturenbrett und eine Vacuhaube. Der Bau verlief recht unkompliziert - bis auf die Vacuhaube. Damit hatte ich bisher noch nicht gearbeitet. Schade ist nur, dass man von dem schönen Resincockpit nicht mehr viel sieht, da es recht tief im Rumpf steckt. Auch für Modellbauer, die noch keine große Erfahrung in Sachen Resin und Ätzteile haben, ist der Bausatz empfehlenswert.

Hawker Tempest Mk.II

Hawker Tempest Mk.II

Bemalt wurde das Modell mit verschiedenen Silbertönen von unterschiedlichen Herstellern. Zum Schluss "garnierte" ich das Ganze mit ein paar Figuren von Revell und "richtete" es auf einem Frühstücksbrettchen an.

Hawker Tempest Mk.II

Karl Heinz Schlosser

Publiziert am 22. Juli 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Karl Heinz Schlosser > Hawker Tempest Mk.II

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog