Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. I Ausf. F

PzKpfw. I Ausf. F

von Frank Krause (1:35 Alan Hobbies Ltd.)

PzKpfw. I Ausf. F

Zum Original

Das Modell F des Panzers I sollte eine Weiterentwicklung des Panzer I mit stärkster Panzerung sein. Das zur Infanterie-Unterstützung gedachte Fahrzeug hatte eine 80 mm Frontpanzerung, das Gewicht stieg damit auf 18 t, was auch breitere Ketten notwendig machte. Die Breite der Fahrzeuge stieg auf 2.640 mm, die Länge auf 4.375 mm und die Höhe auf 2.050 mm. Die Geschwindigkeit betrug mit dem Maybach HL 45 P-Motor aber nur 25 km/h. Insgesamt wurden nur 30 Stück gefertigt.

(Quelle: www.lexikon-der-wehrmacht.de)

PzKpfw. I Ausf. F

Zum Modell

Das Alan Modell habe ich in den 90er Jahren für 2700 Yen erworben, als ich noch in Japan lebte. Auch wenn das Plastik stellenweise enorme Stärken aufweißt, so fand ich doch die Einzelgliederkette mit durchbrochenen Führungszähnen gelungen und auch die einzelnen Schwingarme waren schon ein Highlight, als andere Hersteller immer noch Modelle mit angegossenen Schwingarmen produzierten.

PzKpfw. I Ausf. F

Erst letztes Jahr habe ich mich entschlossen, dem "kleinen Tiger" eine Chance zu geben. Allein die Wanne bestand aus neun Teilen, und bevor man die Wanne schloss, musste man die seitlichen Einstiegsluken anbringen, wenn man sie zum Öffnen oder geöffnet bauen wollte. Die Schwingarme der Drehstabfederung sind wie beim Original links und rechts jeweils versetzt angeordnet und wollten beim Trockenanpassen nicht so richtig in die vorgesehenen viereckigen Öffnungen passen, aber sobald Klebstoff drauf war, flutschten sie regelrecht hinein. Bei der Einzelgliederkette war bereits beim Abtrennen vom Gießast Vorsicht angesagt, da die Führungszähne aufgrund des etwas brüchigen Plastiks leicht brachen, aber Alan hat dem Bausatz mehr als genügend Kettenglieder beigefügt. Der Zusammenbau ging dann aber wieder unproblematisch und mir gefällt das Ergebnis.

PzKpfw. I Ausf. F

Anbauteile wie Kettenbleche (etwas dick ausgefallen), Werkzeuge und Griffe waren im akzeptablen Rahmen. Bis auf die fehlenden Winkelspiegel, die ich selbst hergestellt und in die leeren Höhlen eingesetzt habe, den fünf Röhrchen der Nebelkerzen am Heck und der Antenne aus Stahldraht, ist alles andere aus dem Bausatz.

Bemalt wurde der Panzer I F mit Humbrol Farben in Sandgelb mit braunem Gittermuster und mit Klarlacke einmal versiegelt. Ich habe es bei dem Modell mal mit Filtern versucht, aber dies ist etwas schiefgegangen, wie man an manchen Stellen sehen kann. Das Laufwerk wurde mit Kreidestaub und verdünnter Farbe verschmutzt. Ein leichtes Washing mit Schwarz hat das Bemalen abgeschlossen. Als Markierungen habe ich welche der 1. Panzerdivision an der Ostfront aus 1943 gewählt. Ob mein Panzer wirklich so aussah...bezweifele ich.

Mir gefällt der kleine Kraftprotz aber. Ziel erreicht!

PzKpfw. I Ausf. FPzKpfw. I Ausf. FPzKpfw. I Ausf. FPzKpfw. I Ausf. F

PzKpfw. I Ausf. F

 

Frank Krause

Publiziert am 27. Februar 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > PzKpfw. I Ausf. F

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog