Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Modelsvit > Suchoj S-22I (Su-7IG)

Suchoj S-22I (Su-7IG)

(Modelsvit - Nr. 72009)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Produktinfo:

Hersteller:Modelsvit
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:72009 - Suchoj S-22I (Su-7IG)
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juni 2014
Preis:ca. 17 €
Inhalt:
  • 9 Spritzrahmen
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Geschichte:

Die S-22I stellt das technologische Verbindungsglied zwischen den Su-7 Varianten und den Su-17/22 Jagdbombern dar. Sie war der erste Prototyp mit den schwenkbaren Außenflügeln. Der Beginn der Entwicklungsgeschichte geht bis auf die späten 1950er Jahre zurück. Der prominente Aerodynamik-Professor am Zentrales Aerodynamisches und Hydrologisches Institut (russ. TsAGI) Pyotr P. Krasilshikov brachte diese Variante des geometrisch veränderbaren Flügels auf den Tisch. Man war gezwungen, damals zwei Entwicklungswege zu verfolgen. Der eine Weg führte zum reinen "Senkrechtstarter" und der andere über die Erhöhung des Auftriebs bei Start und Landung. Suchoj ging diesen recht praktischen Weg. Man nahm eine Rumpfzelle einer Su-7B und konstruierte die Tragflügel so um, dass nur die Außenflügel geschwenkt wurden. Zusätzlich bekamen diese noch mechanische Vorflügel.

Am 2. August 1966 hatte die S-22I mit Werkstestpilot Vladimir S. Iljuschin ihren Erstflug. Die Landegeschwindigkeit reduzierte sich gegenüber der Su-7BM um 50-60 km/h. Die Überraschung war auf westlicher Seite groß, als dieses Flugzeug zusammen mit der MiG-23 auf der Luftparade 1967 in Domodedovo erstmals öffentlich vorgeflogen wurde. Die Flugerprobung wurde bereits 1967 abgeschlossen und alle Ergebnisse flossen in das neue Projekt S-32 (Su-17) ein. 

Modell:

Auch wenn die politische Zukunft und die persönliche Situation der Menschen in der Ukraine weiter ungewiss sind, die Macher bei Modelsvit lassen sich nicht beirren und machen da weiter, wo sie aufgehört haben. Sie arbeiten weiter an der Vervollständigung der „Fitter“ Family im beliebten Sammlermaßstab. Mal abgesehen von diesem Bausatz hier kann man sich schon auf die frühen Su-17 Varianten freuen. Im stabilen Stülpkarton findet man neun Spritzlinge mit knapp 100 Bauteilen. Qualitativ wieder sehr schön gemacht, knüpft dieser Bausatz nahtlos an die Vorgängermodelle an. Die Formenbauer haben sich wieder viel Mühe mit feinen Details auf der Modelloberfläche gegeben. Trotz Short-run Technologie sieht das alles sehr gut aus.

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Das Cockpit bildet eine Baugruppe mit dem Lufteinlauf, dem Bugfahrwerksschacht und dem Bugfahrwerk. Der KS-4 Schleudersitz besteht aus vier Teilen und erscheint mir etwas rustikal. Hier könnte man von Seiten des Herstellers sicher mehr machen, zumal die einteilige Kabinenhaube einen sehr guten Einblick gewährt.

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Ein Schubrohr mit der entsprechenden Tiefe, mit Flammenhalter und Schubdüse, vervollständigt das Innenleben. Die Außenflügel lassen sich einzeln schwenkbar einbauen. Im Bausatz befinden sich noch drei Zusatzbehälter. Optional sind nur zwei ZBs für die Aufhängung unter dem Rumpf vorgesehen. Belegt ist, dass die 1. Bemalungsvariante damit geflogen ist.

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Sauber gedruckte Decals erlauben zwei unterschiedliche Bemalungen. Dabei wird wohl die Demovariante von Domodedovo von den meisten bevorzugt werden, zumal diese fotografisch besser belegt ist. Unklar ist, und in der Bauanleitung vergessen, wo die Decals Nr. 14, 15 und 16 hingehören. Ein Traum ist nach wie vor, auch die farbig gedruckte Bauanleitung, auf Hochglanzpapier, mit englisch- und russischsprachiger Vorbilderklärung, mit sauberen Zeichnungen zum Zusammenbau und zur Bemalung. Bei den Farbangaben geht man auf Nummer sicher und orientiert sich am Humbrol- Sortiment. 

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Modelsvit - Suchoj S-22I (Su-7IG)

Darstellbare Maschinen:
  • 1. Prototypenbemalung 1966
  • Demovariante Domodedowo 1967
Stärken:
  • erstmalig als Modell
  • trotz Short-Run gute Qualität
Schwächen:
  • Decalanbringung in der Bauanleitung vergessen
  • den Schleudersitz könnte man feiner machen
  • der Bausatz ist limitiert
Anwendung:
  • Modell für den erfahrenen Modellfreund

Fazit:

Resümierend kann man feststellen, ein grundsolider schöner Bausatz, der die Suchoj- Modellreihe im Maßstab 1:72 um ein weiteren Typ ergänzt.

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 07. August 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Modelsvit > Suchoj S-22I (Su-7IG)

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernhard Pethe
Land: DE
Beiträge: 42
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Bombardier Learjet 60XR
Berijew Be-12 Tschaika

Alle 42 Beiträge von Bernhard Pethe anschauen.

Mitglied bei:
FFMC - Flugzeugforum-Modellbauclub