Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > Suchoj Su-17M

Suchoj Su-17M

(Modelsvit - Nr. 72011)

Modelsvit - Suchoj Su-17M

Produktinfo:

Hersteller:Modelsvit
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:72011 - Suchoj Su-17M
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:August 2014
Preis:ca. 19 €
Inhalt:
  • 11 Spritzrahmen mit 129 Teilen
  • 2 Decalbögen
  • farbige Bemalungsanleitung
  • 8-seitige Bauanleitung

Besprechung:

Geschichte:

Die Su-17 basiert auf der Entwicklung und den Erfahrungen mit der Su-7IG. Problem war die kurze Reichweite der IG. Suchoj war bemüht die Aerodynamik zu verbessern und ein geeignetes Triebwerk mit einem geringeren Gewicht und einem geringeren spezifischen Kraftstoffverbrauch zu bekommen. Mit dem Lyulka AL-21F stand ab 1970 ein adäquates Treibwerk zur Verfügung. Erst das Triebwerk AL-21F-3 hatte eine Trockenschubkraft von 76,5 kN, bei Nachverbrennung 110 kN und die nötige Betriebssicherheit.

Der Motor war wesentlich kleiner als die AL-7F, und so konnte das Rumpfhinterteil schlanker gestaltet werden. Gleichzeitig konnte der interne Kraftstoffinhalt neu geordnet und auf 4.430 Liter vergrößert werden.

Man begann unverzüglich mit den Arbeiten an der S-32M (interne Bezeichnung). Das „M“ bei der Su-17 steht für „modernisiert“, weil man die beiden Prototypen der Su-17 auf das neue Triebwerk umgerüstet hatte und weiter 17 Vorserienflugzeuge mit der gleichen Bezeichnung entstanden. Die Erstflüge waren im Dezember 1971.

Die Flugzeuge erfüllten die staatlichen Forderungen, und so begann man schon ein Jahr später mit der Serienproduktion. Bis 1976 erreichte man im Werk Komsomolsk-on-Amur eine Stückzahl von 253 Exemplaren. Das Flugzeug erhielt den NATO Codename "Fitter-C".

Neu an diesem Flugzeug waren auch einige Besonderheiten, wie ein zweites Staurohr über dem Ansaugschacht. Der Bremsschirmbehälter an der Basis des Seitenleitwerkes wurde auf eine schlankere Konfiguration gebracht und die Antenne für die Sirena-System wurde knapp darüber, aber unterhalb des Seitenruders, verlegt. Für die Su-17 wurde erstmalig auch die R-3 / R-13 (NATO-AA-2 Atoll) angepasst.

Vergleicht man die Su-7 mit der Su-17M im Bezug auf Reichweite und Zuladung, so wurden die Werte verdoppelt. Mit zwanzig FAB-100 Bomben oder sechs UB-32 war die Su-17M gegenüber ihres Vorgängers schon ein beachtliches Kampfflugzeug.

Polnische Su-17/20 im Militärhistorischen Museum Drzonow
Polnische Su-17/20 im Militärhistorischen Museum Drzonow

Unten der Bausatz von Pantera
Unten der Bausatz von Pantera

Bausatz:

Vor etlichen Jahre war Pantera der erste Hersteller, der eine 72er Su-17 auf den Markt brachte. Die Qualität sowie die Maßstabs- und Detailgenauigkeit waren aber nicht der Rede wert. Was aber der polnische Bausatz im Kasten hatte, war ein guter Aufklärungsbehälter KKR und SPS. Nun macht sich Modelsvit auf, alles grundlegend besser zu machen. Auch wenn diese Teile in diesem Bausatz noch nicht enthalten sind, bin ich mir doch sehr sicher, dass die Ukrainer auch noch eine Aufklärer Su-17/20 bringen werden.

Was erwartet uns nun in diesem Kit? Wer die Vorgängermodelle von Modelsvit kennt, wer die anderen Bausatzvorstellungen gelesen hat, der kann hier eigentlich die Katze im Sack kaufen. Man wird nicht enttäuscht.

Suchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17M

Suchoj Su-17M

 

Auf zehn graue Spritzrahmen und einen transparenten verteilen sich 129 Teile. Die fein versenkten Panellinien passen gut zum Maßstab. Trotz der Short-Run Formen sind die Teile gut ausgeformt. Ein wenig Flash an den kleinen Teilen tut der Qualität keinen Abbruch. Das Cockpit bildet wieder mit dem Bugfahrwerksschacht eine Baueinheit. Ob das Handling darunter leidet, muss die Praxis zeigen. Der Schleudersitz ist recht einfach gehalten, besteht aber aus fünf Teilen. Das Gerätebrett und die Seitenpaneele werden mit Decals dargestellt. Die Cockpithaube einteilig und gut durchsichtig. Ein Abgasrohr, bestehend aus drei Schalen, mit den Wellblechsicken innen, sehr gut! Die Schwenkflügel sind einzeln beweglich. Die Fahrwerke und Räder sind sehr gut detailliert.

Modelsvit - Suchoj Su-17M

Modelsvit - Suchoj Su-17M

Bei den Außenlasten gibt es erst einmal zwei verschiedene Größen an Kraftstoff-Zusatzbehältern. Einmal zwei große PTB-1150 (Liter) und einmal zwei, die kleineren PTB-800. Waffentechnisch besteht die Alternative aus vier UB-32-57 Luft-Boden-Raketenbehältern und einem Spritzrahmen mit drei ZB-500 Bomben. Was an Kombinationen möglich war, sollte man im Vorfeld schon genau ermitteln. Die Bauanleitung zeigt das schon richtig auf. Aber zu oft sieht man wahllos behangene Modelle, die bei den Kennern auf absolutes Unverständnis stoßen. Das Sprichwort, weniger ist oft mehr, trifft hier den Kern der Sache.

Suchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17M

Suchoj Su-17M

 

Modelsvit - Suchoj Su-17M

Zwei qualitativ hochwertige Decalbögen erlauben vier Bemalungsmöglichkeiten. Davon sind drei Flugzeuge in einer Tarnbemalung und eines in einem Silberoutfit. Zusätzlich gibt es 117 Positionen, zum Teil klitzekleine Decals, mit den dazugehörigen Beschriftungen. Will man das alles richtig machen, braucht man da schon ein paar Tage für. Das alles ist genauestens auf dem farbigen Beiblatt mit den Varianten aufgezeichnet. Auch die Bauanleitung ist wieder sehr übersichtlich, auch mit den entsprechenden Humbrol-Farbangaben.

Suchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17MSuchoj Su-17M

Suchoj Su-17M

 

Darstellbare Maschinen:
  • Su-17M, rote 41, ohne weitere Angaben
  • Su-17M, rote 37, 26. Garde Jagdbomber Regiment
  • Su-17M, rote 65, 26. Garde Jagdbomber Regiment
  • Su-17M, rote 16, 173. Selbstständiges Schlachtfliegerregiment
Stärken:
  • gute Details
  • ausreichend Bewaffnung
  • vier Bemalungsmöglichkeiten
Schwächen:
  • Schleudersitz
  • limitierte Auflage
Anwendung:
  • komplexer Bausatz mit 129 Teilen

Fazit:

Trotz Short-Run Technologie ein gut gemachter, maßstabstreuer, solider Modellbausatz. Wer seine "Fitter-Family" weiter vervollständigen möchte, kommt an diesem Modell nicht vorbei.

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 28. August 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > Suchoj Su-17M

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog