Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > Kh-28 & Kh-28E

Kh-28 & Kh-28E

(Amodel - Nr. 72288)

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Produktinfo:

Hersteller:Amodel
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:72288 - Kh-28 & Kh-28E
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Oktober 2014
Preis:ca. 12 €
Inhalt:
  • vier graue Spritzlinge für zwei Raketen
  • Decalbogen
  • Bau- und Bemalungsanleitung

Besprechung:

Zum Original:

Die Kh-28 war der erste sowjetische Luft-Boden-Lenkflugkörper, der speziell zur Bekämpfung von bodengestützten Radaranlagen entwickelt wurde. Nach zehn Jahren Entwicklungszeit wurde diese Waffe 1973 eingeführt. Die Funktionsweise ist vereinfacht so erklärt: Der Suchkopf schaltete auf die Frequenz des gegnerischen Radar auf und nutzt diese, um die Radarstellung zu treffen. Zum Erfassen der Radarstrahlung musste das Einsatzflugzeug mit einem speziellen Radarempfänger ausgerüstet sein. Bei der Su-24 war dieser im Flugzeug integriert. Bei der Su-17M2/M3 und Su-22 kam der extern mitgeführte Elektonikpod „Metel-A“ zum Einsatz. Je nach Einsatzhöhe fliegt die Kh-28 zwischen 45 und 70 km weit. Die NATO-Bezeichnung ist AS-9 "Kyle". 

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Modell:

Es gibt da schon eine gewisse Tradition bei Amodel, ausgewählte Raketen und Flugkörper aus dem Arsenal der sowjetisch/russischen Streitkräfte im Sammelmaßstab 1:72 in Kunststoff zu spritzen. Zufall oder nicht, kommt das Modell passend zum gerade erschienenen Su-17 Modell von Modelsvit.

In der kleinen Faltschachtel, eingetütet in einem PVC-Verschlussbeutel, befinden sich vier Spritzlinge und ein kleiner Decalbogen. Eine A4 große Bauanleitung erklärt mit vier Zeichnungen den Zusammenbau. Die Kh-28 besteht aus neun Teilen. Dazu kommt die Startschiene PU-28S. Das Ganze wird mit 17 Bauteilen für einen kleinen Transportwagen komplettiert. Und wer das Ganze unter eine Su-17 hängen möchte, auch der Elektronikpod „Metel“ ist beim Bausatz dabei. Eine Zeichnung zeigt die korrekte Bestückung der Su-17. Alle Beschriftungen und Markierungen für die Kh-28 und für eine Kh-28E sind auf dem Decalbogen vorhanden. Bei der Kh-28E handelt es sich um eine Exportwaffe für den Irak. Farblich gibt es zwischen beiden Varianten nur kleine Differenzen. Dabei greift man, wie gewohnt bei Amodel, auf die Humbrol-Farbtabelle zurück.

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Amodel - Kh-28 & Kh-28E

Darstellbare Maschinen:
  • zwei russischer Kh-28, oder
  • zwei irakische Kh-28E
Stärken:
  • zusätzlicher Belade- und Transportwagen
Anwendung:
  • Einfach zu bauen

Fazit:

Wer für seine Su-17 mal eine andere Waffenvariante sucht, der macht mit diesem Bausatz nichts verkehrt. Mit dem Transportwagen bietet sich ein kleines Beladediorama geradezu an.

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 15. November 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär Modern > Kh-28 & Kh-28E

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog