Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > F-104 weapons set Brassin Big Sin

F-104 weapons set Brassin Big Sin

(Eduard - Nr. SIN64817)

Eduard - F-104 weapons set Brassin Big Sin

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:SIN64817 - F-104 weapons set Brassin Big Sin
Maßstab:1:48
Kategorie:Detail-Sets
Erschienen:Januar 2015
Preis:ca. 35,- Euro
Inhalt:
  • 5 Brassin-Sets
  • 156 Resinteile, davon 8 transparent
  • 2 Ätzteilbögen mit 24 Ätzteilen, davon 8 coloriert
  • 5 farbige Bauanleitungen
  • Kartonverpackung mit Schaumstoffpolstern und Zippertüten.
Empfohlener Bausatz:
  • Eduards Limited Edition Starfighters in 1:48; letztlich sind die Teile nutzbar für alle F-104 und auch andere Klassik-Jets in 1:48.

Besprechung:

Ausgepackt: es kommt reichlich Resin auf den Tisch...
Ausgepackt: es kommt reichlich Resin auf den Tisch...

Mit Herausgabe der neuesten Limited Edition F-104 Starfighters bringt uns Eduard nun ein Set zur Bewaffnung dieses Klassikers der Luftfahrt. Dabei wird ein Mix aus Raketen- und Bombenbewaffnung angeboten. Es sind folgende fünf Eduard Brassin Sets enthalten:

  • 648 188 M 117 bomb
  • 648 163 AGM-12B Bullpub
  • 648 062 AIM-7E Sparrow
  • 648 028 AIM-9B Sidewinder
  • 648 093 Mk. 82 bombs

Der Kauf ist wegen der Vielzahl der Zurüstteile sehr verführerisch, und Eduard macht Reklame mit dem Slogan, der geneigte Käufer des Sets begehe eine "Big Sin". Ich sehe das allerdings eher andersherum: wer das Set liegen lässt und nicht kauft, sündigt - zumindest aus Modellbauer-Sicht. Denn die Teile lassen sich neben der "104" auch für zahlreiche andere Jettypen nutzen.

Also, was ist der Inhalt der Schachtel?

Der Schachtelinhalt im Überblick.
Der Schachtelinhalt im Überblick.

648188 M 117 bomb

Die Packung enthält sechs der ungelenkten Bomben, deren Nutzung bis in den Koreakrieg in den 1950er Jahren zurückreicht. Neben der F-104 wurden diese Eisenbomben auch von F-100, F-105, F-111 und F-4 und im Vietnamkrieg sogar von der riesigen B-52 genutzt.

Die Bombenkörper verfügen netter Weise über fein detaillierte Aufhängungszapfen, so dass die Teile fast zu schade sind, um sie unter ein Flugzeug zu hängen. Die Leitwerke sind hinreichend dünn modelliert und wirken sehr maßstabstreu. Es liegen drei verschiedene Zünder mit und ohne Abstandsrohr bei. Die  nicht verwendeten Teile können in die Ersatzteilkiste wandern.

Der Artikel wurde bereits hier auf MV besprochen.

Das Set der M-117 BombenDas Set im Überblick. Überblick über die verschiedenen Zündertypen.F-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big Sin

Das Set der M-117 Bomben

Das Set der M-117 Bomben 

648 163 AGM-12B Bullpup

Diese bizarr geformte Luft-Bodenrakete wurde 1959 aufgrund der Erfahrungen des Koreakrieges durch die Navy entwickelt. Sie wurde von A-4 Skyhawk, A-6 Intruder, F-105 Thunderbolt und F-4 Phantom getragen. Die Bullpup B wurde 1965 in die USAF eingeführt. Zu  beachten: ausschließlich Dänemark, Griechenland und die Türkei nutzten sie bei der dort eingesetzten Variante des Starfighters, der F-104G.

Die Resinteile sind in die Bauteile Raketenkörper, Leitwerke, Düsen, Endkappen aufgeteilt. Auch hier ist die Materialstärke der Leitwerke sehr gut gelungen. Bei der Raketenspitze muss ein stabförmiger Anguss entfernt werden. Die Rakete wird ganz in weißer Farbe lackiert.

F-104 weapons set Brassin Big SinDas Set im Überblick.Der Decalbogen.F-104 weapons set Brassin Big SinBei den Raketenspitzen handelt es sich um Angüsse, die entfernt und versäubert werden müssen.F-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big Sin

F-104 weapons set Brassin Big Sin

 

648 062 AIM-7E Sparrow

Die AIM-7 Sparrow ist eine radargesteuerte Allwetter Luft-Luft-Rakete mit hochexplosivem Gefechtskopf, die für alle modernen Strahljäger aus US-Fertigung genutzt wurde.

Beim Starfighter verwendete einzig Italien AIM-7E bei ihren F-104S in der Abfangjäger-Konfiguration.

Der Bausatz besteht aus Raketenkörper, Leitwerken und Endkappen mit Ätzteilen zur Erstellung von vier Raketen. Es liegen braune und gelbe Decals für Gefechts- und blaue für Übungsraketen bei.

F-104 weapons set Brassin Big SinDas Set im Überblick.Der Decalbogen.F-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big Sin

F-104 weapons set Brassin Big Sin

 

648 028 AIM-9B Sidewinder

Die AIM-9B Sidewinder ist eine Luft-Luft-Überschallrakete für Jagdflugzeuge. Der frühe "B"-Typ der Rakete wurde 1956 für Bekämpfung von Flugzielen im Nahbereich entwickelt. 

Neben den "üblichen" feinen Resinteilen liegen dem Set auch transparente Teile für die Darstellung der optischen Suchköpfe und Ätzteile für 10 "Remove Before Flight"-Fähnchen bei. Außerdem gibt es als Bonus netter Weise 4 gelb zu lackierende Schutz-/Abdeckkappen für die Raketenspitze (im Original aus Gummi/Kunststoff), so dass der korrekten Sicherung der Flugkörper bei stehendem Flugzeug nichts im Wege steht.

F-104 weapons set Brassin Big SinDas Set im Überblick.Die Leitwerke sind so fein, da schimmert sogar Licht durch...Der Ätzteilbogen.F-104 weapons set Brassin Big SinEin Blick auf die Schutzkappen für den Raketenkopf.F-104 weapons set Brassin Big Sin

F-104 weapons set Brassin Big Sin

 

648 093 Mk. 82 bombs

Der "Klassiker" unter der ungelenkten Abwurfmunition, die leichte 500Pfund-Eisenbombe, wurde von der F-104 in der Jagdbombervariante, aber auch von anderen Jets bis heute getragen. Die MK 82 gilt als die am häufigsten abgeworfene Bombenmunition der Welt, daher ist dieser Typ für nahezu jedes Jet-Bombenflugzeug nutzbar.

Auch hier sind drei Typen von Zündern dabei, auch die Abstandszünder "am Stiel". Die überzähligen Teile können in die Ersatzteilkiste wandern. 

Mit dem Set können sechs Bomben gebaut werden.

F-104 weapons set Brassin Big SinDas Set im Überblick.Der Decalbogen.F-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big SinF-104 weapons set Brassin Big Sin

F-104 weapons set Brassin Big Sin

 

Stärken:
  • qualitativ tadellos
  • gute Auswahl an "klassischer" und "exotischer" Zuladung für F-104
  • auch für andere Flugzeugtypen nutzbar
  • Kleinteile für die Ersatzteilkiste
  • Preisvorteil des Gesamtpakets im Vergleich zum Einzelkauf der Sets.
Schwächen:
  • keine technisch-taktischen Hintergrundinfos zu den einzelnen Waffen
  • keine Hinweise zur Verwendung am jeweiligen Modell.

Fazit:

Zum Verwenden der Waffen beim Starfighter ist ein wenig Recherche angesagt um herauszufinden, ob der Bewaffnungstyp zum jeweiligen Modell vorbildgemäß "passt" oder nicht. Da die Beladung aber auch für andere Flugzeuge nutzbar ist, handet es sich beim Set insgesamt um ein empfehlenswertes Produkt, das das Herz eines jeden (Klassik-)Jetfans höher schlagen lässt.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 12. Mai 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > F-104 weapons set Brassin Big Sin

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 88
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Chevrolet Camaro 2013 und 2017
IKARUS Modellbauausstellung 2018 - Teil 4

Alle 88 Beiträge von Alexander Jost anschauen.