Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kitty Hawk > OV-10D "BRONCO"

OV-10D "BRONCO"

(Kitty Hawk - Nr. KH32003)

Kitty Hawk - OV-10D

Produktinfo:

Hersteller:Kitty Hawk
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:KH32003 - OV-10D "BRONCO"
Maßstab:1:32
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:April 2015
Preis:ca. 102 €
Inhalt:
  • 11  Plastikspritzlinge aus hellgrauem Material
  • 1 Spritzling mit transparenten Teilen
  • 1 Decalbogen für 4 darstellbare Maschinen
  • 1 28- seitige Bauanleitung
  • 1 Stülpkarton

Einzelteile: ca. 300

Besprechung:

Kitty Hawk - OV-10D "BRONCO"

Kitty Hawk - OV-10D "BRONCO"

Kitty Hawk - OV-10D "BRONCO"

Zur Geschichte:

Die North American Rockwell OV-10 Bronco wurde aus den im Korea Krieg gesammelten Erfahrungen heraus entwickelt. Das US-Verteidigungsministerium suchte ein kleines, wendiges, zweimotoriges Flugzeug mit zwei Mann Besatzung, das die Lücke zwischen Hubschrauber und Jet schließt. Das Flugzeug sollte extrem kurzstartfähig (maximale Startstrecke von 250 m) sein und eine Fracht bis zu 1,1 Tonnen Gewicht mitführen können. Die eingebaute Bewaffnung des Flugzeugs sollte aus vier Maschinengewehren des Kalibers 7,62 mm inkl. je 500 Schuss Munition bestehen. Hinzu sollten noch Hardpoints für Sidewinder-Lenkflugkörper und externe Behälter für Maschinenkanonen des Kalibers 20 mm kommen. Es wurden insgesamt neun Entwürfe eingesandt, von denen sich die U.S. Navy im August 1964 für das Modell NA-300 des Firmenkonsortiums North American/Rockwell entschied, dem man dann 3,1 Mio. Dollar für die Fertigung von sieben Prototypen zur Verfügung stellte. Am 16. Juli des Jahres 1965 startete schließlich der als YOV-10 bezeichnete Prototyp zu seinem Erstflug, anfängliche Tests ergaben jedoch schnell die Notwendigkeit einiger Verbesserungen. So wurde die Spannweite erheblich vergrößert, die Triebwerksgondeln weiter nach außen verlegt sowie stärkere Triebwerke verlangt. 

OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"
OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"
OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"

OV-10D "BRONCO"

 

Das dann produzierte Flugzeug erhielt die Bezeichnung OV-10A „Bronco“. Es wurde jedoch später eine kampfwertgesteigerte Version für das US Marine Corps entwickelt, die als YOV-10D am 9. Juni 1970 ihren Erstflug vollführte. Das Flugzeug besaß dann unter anderem einen längeren Bug, in dem eine FLIR = Forward Looking InfraRed Unit untergebracht war, sowie eine neue unter dem Rumpfheck hängende, drehbare und ferngesteuerte, dreiläufige 20-mm-Gatlingkanone (M197). Zum Ausgleich des Mehrgewichts wurde sie mit stärkeren Triebwerken ausgestattet, die ihr zudem zu einer größeren Reichweite verhalfen und die Startstrecke weiter reduzierte. Bei der OV-10D handelte es sich jedoch nicht um eine Neukonstruktion, sondern um einen Umbau der OV-10As, die mit dem Honeywell TPE331 Turboprop Triebwerk ausgestattet waren.

OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"
OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"OV-10D "BRONCO"

OV-10D "BRONCO"

 

Kitty Hawk offeriert uns hier ein schönes Modell der OV-10D "Bronco" in dem Maßstab 1:32. Das Modell glänzt durch seine schöne Detaillierung sowie versenkte Gravuren auf der gesamten Oberfläche. Das Cockpit stellt sich hier wieder als Bausatz im Bausatz heraus. Alle Konsolen und Schleudersitze sind fein in mehreren Teilen wiedergegeben. Für das Cockpit liegen noch Decals bei, wenn man sich nicht die Mühe der Mikrobemalung machen möchte. Des Weiteren liegt ein Buggewicht bei, so dass der Flieger nicht zu einem Tailsitter wird.

Zu dem umfangreichen Cockpit kommt noch ein gut wiedergegebenes Fahrwerk mit abgeflacht dargestellten Reifen hinzu. Leider sind aber einige Auswerfermarken im Fahrwerksbereich zu sehen. Die FLIR Einheit im Bug der Maschine ist aufwändig mit transparenten Teilen wiedergegeben, hierzu kann man wahlweise die Wartungsabdeckung offen oder geschlossen darstellen. Die unteren Waffensektionen mit den 7.62 mm Bordwaffen sind aufwändig mit wahlweise offenen oder geschlossenen Wartungsluken dargestellt. Abgerundet wird der vordere Rumpf durch die großzügige, vollkommen transparente Kabinenhaube, die ebenfalls geöffnet oder geschlossen dargestellt werden kann.

Auch die beiden Motorgondeln mit ihren Honeywell TPE331 Triebwerken sind mit offener Motorabdeckung darstellbar. Mit diesem Bausatz kann man vier Varianten der OV-10D “Bronco“ mit jeweils unterschiedlicher Waffenzuladung erstellen. Zu der Bewaffnung kommen dann noch:

Darstellbare Maschinen:
  • US Marines VM-4 Nr.55498
  • US Marines VMO-2 Nr.55468
  • US Marines VMO-2 Nr.55479
  • US Navy nicht bezeichnet Nr.55172
Stärken:
  • umfangreiche Waffenzuladungsvarianten
  • 4 Markierungsmöglichkeiten
  • hervorragender Guss und feine Details
  • keine weiteren Zurüstteile notwendig
  • einzige Bausatz dieses Flugzeuges in diesem Maßstab
Schwächen:
  • Auswerfermarken im Fahrwerksbereich
  • relativ teuer
Anwendung:
  • für fortgeschrittene Modellbauer
  • Schwierigkeit 4 von 5

Fazit:

Ein hervorragender und großer Bausatz dieses einzigartigen Flugzeuges in diesem Maßstab.

Happy Modelling

Diese Besprechung stammt von Gerald Willing - 25. Juli 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kitty Hawk > OV-10D "BRONCO"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog