Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > Tupolev Tu-114 Cleat

Tupolev Tu-114 Cleat

(Welsh Models - Nr. SL 36)

Welsh Models - Tupolev Tu-114 Cleat

Produktinfo:

Hersteller:Welsh Models
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:SL 36 - Tupolev Tu-114 Cleat
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Preis:ca. 35 €
Inhalt:
  • 1 weiße Tafel mit Tiefziehteilen
  • 1 Decalbogen (Siebdruck)
  • 1 Beutel mit Weißmetallteilen
  • 1 Anleitung mit Dreiseitenriss

Besprechung:

Das Vorbild Tupolev Tu-114 war bei seinem Erscheinen ein Superlativ in Reichweite (fast 10.000 km), in Geschwindigkeit (max. 870 km/h) und in Größe (max. 220 Passagiere), entwickelt in nur zwei Jahren und hatte am 15.11.1957 seinen erfolgreichen Erstflug. Die bald danach präsentierte Boeing 707 war nur wenig schneller bei deutlich geringerer Reichweite und erst bei späteren Varianten vergleichbarer Passagierkapazität. Ab 1961 wurde die Tu-114 bei der Aeroflot im Linienbetrieb eingesetzt, aber bereits 1959 gelang ein Direktflug von Moskau nach New York in etwas mehr als elf Stunden. 1964 wurde die letzte der 31 Tu-114 gebaut. Die technischen Daten zeigt Wikipedia hier. Bemerkenswert aus meiner Sicht, dass sogar die japanische JAL die Tu-114 für ihre Langstreckenflüge nach Europa benutzte.

Der Kithersteller Welsh Models ist ein kleiner aber sehr feiner Hersteller von Vacu- und Resinbausätzen von Flugzeugen. Betrieben wird die Firma von Herrn Densil Wade, der, wie ich selbst erfahren durfte, alle Fragen zu seinen Produkten mit großer Kompetenz und ausgesuchter Freundlichkeit selbst beantwortet. Auch solche, die der Kunde bei etwas genauerem Hinsehen hätte selbst beantworten können. Daheim ist er, wie der Name verrät, in South Wales, UK.

In den Neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts waren seine Kits die einzige Möglichkeit, Airliner in 1:144 zu bauen, wenn man abseits des Boeing/Airbus-Mainstreams von Airfix und Revell offene Wünsche hatte. Mittlerweile gibt es sehr viele schöne Modelle auch von Amodel, Eastern Express, Minicraft, Zvezda und Roden. Aber die Tupolev Tu-114, NATO-Code „Cleat", die gibt es bis jetzt, Juli 2015, in 1:144 nur von Welsh. Und dieser Kit besteht aus einer tiefgezogenen Platte und einem Beutel mit Kleinteilen aus Weißmetall.

Welsh Models - Tupolev Tu-114 Cleat

Dazu noch ein beidseitig bedrucktes Blatt DIN A3 mit Beschreibung, Bauanleitung und maßstäblichem Seitenriss und einen Decalbogen.

Welsh Models - Tupolev Tu-114 Cleat

Welsh Models - Tupolev Tu-114 Cleat

Welsh Models - Tupolev Tu-114 Cleat

Das Weißmetallfahrwerk war typisch für die frühen Bausätze von Welsh. Die ganz frühen Kits hatten auch die Propeller auf der Vacuplatte, hier hat man beide Luftschrauben und je eine Achse aus Metall für jedes Triebwerk.

Tupolev Tu-114 CleatTupolev Tu-114 CleatTupolev Tu-114 CleatTupolev Tu-114 Cleat

Tupolev Tu-114 Cleat

 

Wenn man die Fahrwerksteile mit dem sehr gut detaillierten maßstäblichen Seitenriss vergleicht, erkennt man, dass für ein einigermaßen naturgetreues Fahrwerk noch großer Handlungsbedarf besteht. Das Öffnen der Kabinen- und Cockpitfenster inklusive Navigator-Bug mittels Bohrer und kleiner Feilen ist ebenfalls eine Herausforderung an Geduld und Geschicklichkeit.

Darstellbare Maschinen:
Nur die CCCP-76458, Aeroflot, gebaut 1958 als MSN88401/40-01 gemäß dieser Quelle.
Stärken:
  • Der derzeit einzige Bausatz dieses Typs in 1:144
  • Schöne Decals
Schwächen:
  • Früher Vacu-Bausatz, geringe Detaillierung
Anwendung: Für Sammler und Modellbauer mit hohem Improvisationsvermögen

Fazit:

Nicht einfach, aber halt was Besonderes!

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 08. August 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > Tupolev Tu-114 Cleat

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog