Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Ruhrstahl X-4 air-to-air-missile

Ruhrstahl X-4 air-to-air-missile

(Antares Models - Nr. ANT-7226)

Antares Models - Ruhrstahl X-4 air-to-air-missile

Produktinfo:

Hersteller:Antares Models
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:ANT-7226 - Ruhrstahl X-4 air-to-air-missile
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:2015
Preis:ca. 7,00 euro;
Inhalt:
  • A4-Blatt mit Beschreibung und Zeichnung
  • 14 Resinteile für 2 Raketen

Besprechung:

Verpackung mit Schreibfehler
Verpackung mit Schreibfehler

Beim Studium des Buches von Pierre Dumollard "Junkers 88 & 188 Francais" fiel mir auf, dass mit der Ju88 auch die Luft-Luft-Rakete Kramer X-4 getestet wurde. Und wie der Zufall so will, gibt es einen Resin-Bausatz von Antares Models. Laut Verpackung stammt der Bausatz aus diesem Jahr, ist also noch recht neu. Antares gibt auf der Homepage einen Preis von 7,00 € an. Ich habe etwas mehr bezahlt, dafür war der Versand billiger. Der Bausatz befindet sich in einem schönen kleinen und stabilen Karton. Somit dürften Transportschäden an den Teilen fast ausgeschlossen sein. Antares Models gibt als Namen Ruhrstahl (auf der Verpackung falsch geschrieben Ruhrsthal) X-4 an. Mir war bisher der Name Kramer geläufiger. Egal, wie auch immer. Es handelt sich um eine drahtgesteuerte Luf-Luft-Rakete. Die 5500 m langen, 0,2 mm dicken isolierten Steuerdrähte waren in zwei stromlinienförmigen Verdickungen an den gegenüberliegenden Tragflächen der Rakete untergebracht.

Öffnet man die Verpackung, findet man darin ein A4-Blatt mit Angaben zum Original (englischer Text). Außerdem einige Hinweise zum Bau von Resin-Modellen sowie eine Zweiseiten-Ansicht. Eine Bauanleitung im herkömmlichen Sinn gibt es nicht. Auch Angaben zur Bemalung / Farbgebung der Rakete sind nicht enthalten. Hier muss man also selbst recherchieren. Da es jedoch mehrere Museumsstücke gibt, dürfte das nicht so schwierig sein.

Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Da die Rakete keine Hoheitszeichen trug und jegliche Beschriftung in diesem Maßstab mikroskopisch klein ausfallen dürfte, liegen auch keine Decals bei. Neben dem großen A4-Blatt liegt dann ein winzig kleines Tütchen mit den Resinteilen. Insgesamt sind es Teile für zwei Raketen. Jede Rakete wird aus dem Rumpf, den vier Tragflächen (ich hoffe bei Raketen nennt man das auch so) und der Rumpfspitze zusammengebaut. Außerdem ist für jede Rakete die Aufhängung enthalten. Ich hoffe, diese war bei allen Trägerflugzeugen gleich.

gesamter Inhalt
gesamter Inhalt

Bis auf die kleinen Blasen am Rumpf (die hoffentlich einfach abzuschleifen sind) sind die Teile sehr sauber und ordentlich ausgeformt. Also top Qualität. Sicher wird der Bau eine ziemliche Fummelei, da die Teile wirklich sehr klein sind. Aber ich denke, das Ergebnis kann sich dann sehen lassen.

Rümpfe
Rümpfe

Weitere Bilder

einfache Tragflächen und RumpfspitzenTragflächen mit SteuerdrahtspulenAufhängungenGrößenvergleich

einfache Tragflächen und Rumpfspitzen

einfache Tragflächen und Rumpfspitzen 

Stärken:
  • sauber gegossenes Resin
Schwächen:
  • diverse Blasen auf den Rümpfen erfordern Nacharbeit
Anwendung:
  • aufgrund der geringen Größe nicht so einfach

Fazit:

Sicher gibt es schon in verschiedenen Spritzgussbausätzen die X-4 als Zubehör. Aber wer diese Bausätze nicht hat oder will, kann nun dank Antares ebenfalls Flugzeuge mit der X-4 ausstatten

Diese Besprechung stammt von Enrico Friedel-Treptow - 13. August 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Ruhrstahl X-4 air-to-air-missile

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog