Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Porsche 918 Spyder

Porsche 918 Spyder

(Revell - Nr. 07027)

Revell - Porsche 918 Spyder

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07027 - Porsche 918 Spyder
Maßstab:1:24
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2015
Preis:UVP 24,99 €
Inhalt:
  • 136 Bauteile (gem. Herstellerangabe)
  • 4 Weichgummi-Reifen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Der auf 918 Exemplare limitierten Porsche 918 Spyder wurde mit dem „Weissach-Paket" noch einmal schneller gemacht. Das Paket erleichter diesen Supersportwagen um 41 Kilogramm. Das wurde u.a. durch eine Folien-Lackierung, Magnesium-Felgen, Carbon-, Titan- und Keramik-Bauteile erziehlt. So erreicht diese „Rakete" die 100 km/h nicht in 2,8 Sekunden, sondern in 2,6 Sekungen. Bei 300 km/h ist man jetzt 2,1 Sekunden schneller, innerhalb von 19,9 Sekunden. Das Ende der Fahnenstange ist bei 345 km/h erreicht. Der Verbrauch sinkt jetzt auf etwa 3 Liter auf 100 km. Der rein elektrische Antrieb erreicht 100 hm/h nach 6,1 Sekunden.

Der Bau des 918 Spyder wurde im Juni 2015 eingestellt. Wen der Grundpreis von etwa 768.000 EUR nicht weiter stört, kann das „Weissach Paket" für zusätzliche 71.400 EUR bestimmt aus der Portokasse auf den Tisch legen.

 

Die Spritzlinge

Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder
Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder

Porsche 918 Spyder

 

Der Bausatz

Bei diesen Dimensionen werden sich vermutlich 100% der Modellbauer „nur“ den Bausatz von Revell in die Garage stellen können. Bereits im August 2015 kam mit Art.Nr. 07026 die Erstauflage des Bausatzes des 918 Spyder bereits mit den für die aktuelle Weissach-Version benötigten Teile ausgestattet. Das ist leicht daran zu erkennen, da sie im damaligen Bausatz als „nicht benötigt“ gekennzeichnet waren und sie jetzt benötigt werden. Entsprechend sind alle Spritzlinge und Einzelteile identisch. Auch wenn die Farbe der meisten Spritzlinge nicht mehr Silber sondern Schwarz ist und die Farbgebung innen und außen am Modell eine andere ist. Als ergänzende Info kann hier die alte Bausatzvorstellung empfohlen werden.

Alle Einzelteile hängen ohne Verzug oder sonstige augenscheinlichen Unsauberkeiten an den Gießästen. Wer das Modell mit Dach bauen möchte muss damit auskommen, dass viele Details des Innenraums durch die geschlossenen Türen nur noch bedingt zu erkennen sein werden. Optional kann man die Seitenscheiben verwenden. Die Felgen sind zwar schön verchromt, entsprechen aber nicht 100% dem Original in der Farbgebung. Wer möchte kann noch die fehlenden Sicherheitsgurte ergänzen. Die Motordetails am Heck sind durch das Klarteil später gut zu erkennen. Aber die Details des Elektroantriebes bleiben unter der geschlossenen Motorhaube verborgen. Ein Abgleich mit Originalfotos hilft dem Modellbauer weitere Details am Modell zu ergänzen.

Wirklich neu an dem Bausatz ist der Markierungsbogen. War die bisherige Silber-Lackierung eher etwas unauffällig, so kommen hier die schwarze „Farbe“ und die blauen und roten Steifen sowie der „Martini“-Schriftzug recht auffällig daher. Alle Decals sind randscharf gedruckt und verteilen sich über alle Seiten des Modells. Aber eine Kleinigkeit fehlt auf dem Bogen: Die Feinstaubplakette.

Die Bausatzdetails

Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder
Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder

Porsche 918 Spyder

 

Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder
Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder

Porsche 918 Spyder

 

Die Bauanleitung und der Markierungsbogen

Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder
Porsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 SpyderPorsche 918 Spyder

Porsche 918 Spyder

 

Darstellbare Fahrzeuge:
Ein Fahrzeug mit dem deutschen Kennzeichen "S-NR 918".
Stärken: Sehr gut umgesetztes Modell des Originals.
Schwächen: Schwächen bei den kleinen Details im Innenraum.
Anwendung: Schwierigkeitsgrad 4 = Nicht für Modellbaueinsteiger zu empfehlen.

Fazit:

Sehr zu empfehlen.

Weitere Infos:

Referenzen:

Eine mögliche Bezugsquelle direkt beim Hersteller gibt es hier.

Details zum Original gibt es hier

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 17. November 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Porsche 918 Spyder

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Klingon Battle Cruiser
Messerschmitt Bf 109 T-0

Alle 31 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz