Du bist hier: Home > Kit-Ecke > FlyHawk > WW2 Royal Navy Aircraft I

WW2 Royal Navy Aircraft I

(FlyHawk - Nr. FH 1129)

FlyHawk - WW2 Royal Navy Aircraft I

Produktinfo:

Hersteller:FlyHawk
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:FH 1129 - WW2 Royal Navy Aircraft I
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 12 US$
Inhalt:
  • 8 Spritzlinge mit 138 Kunststoffteilen
  • 1 Ätzteilplatine mit 80 Bauteilen
  • 1 Markierungsbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Dieses Set enthält Bauteile für die Fairey Fulmar (6 Stück), die Fairey Swordfish (8 Stück) und die Hawker Sea Hurricane (4 Stück). Alle drei Maschinen bringt FlyHawk erstmals in Spritzguss und im Maßstab 1:700 auf den Markt. Die versenkten und erhabenen Gravuren sind mit dem bloßen Auge kaum noch zu erkennen. Sie werden erst in der Vergrößerung der Fotos sichtbar.

Die Fulmar besteht aus fünf bzw. sieben Teilen. Optional kann das Modell mit angeklappten Flügeln montiert werden. Die Swordfish besteht aus zwölf bzw. 14 Teilen. Darunter sind auch Ätzteile für die Verstrebungen des Doppeldeckers und ein Torpedo. Auch hier gibt es die Alternative, das Modell mit oder ohne angeklappten Tragflächen darzustellen. Das mit Abstand kleinste Bauteil ist das Abwehr-MG, welches am hinteren Ende des Cockpits zu montieren ist. Die Hurricane besteht aus sechs Teilen. Hier gibt es keine Bauoptionen.

Der Kartoninhalt

WW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft I

WW2 Royal Navy Aircraft I

 

Grundsätzlich bietet FlyHawk bei jedem Modell die Option, die Kunststoffpropeller gegen Ätzteile auszutauschen. Die Bauanleitung besteht aus leicht verständlichen Zeichnungen. Die Vergrößerung des Fotos des Markierungsbogens zeigt, dass leider einige Kokarden verdruckt sind. Es ist möglich, dass hier die Grenzen des Machbaren bei der Herstellung von Decals erreicht sind. Der ambitionierte Modellbauer wird vermutlich Ersatz dafür suchen. Individuelle Markierungen der Flugzeuge sind nicht vorhanden. Für die Swordfish sind zwei Versionen der Platzierungen der Kokarden möglich. Die Rückseite der Verpackung enthält die Farbangaben für die Modelle und die Platzierung der Hoheitszeichen. Die Farben sind nach Mr. Hobby und Tamiya angegeben.

Die Details

WW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft I
WW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft I

WW2 Royal Navy Aircraft I

 

Die Bauanleitung, Ätzteile und Markierungsbogen

WW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft I
WW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft IWW2 Royal Navy Aircraft I

WW2 Royal Navy Aircraft I

 

Stärken:

Detailreiche Bauteile.

Schwächen:

Teilweise verdruckte Kokarden.

Anwendung:

Nicht für Modellbaueinsteiger geeignet.

Fazit:

Sehr empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen: Weitere Informationen zum Hersteller sind hier zu finden.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 07. Juni 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > FlyHawk > WW2 Royal Navy Aircraft I

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 T-0
North American T-6G Texan

Alle 30 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz