Du bist hier: Home > Kit-Ecke > TOGA > Zlin Z-42M

Zlin Z-42M

(TOGA - Nr. 214)

TOGA - Zlin Z-42M

Produktinfo:

Hersteller:TOGA
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:214 - Zlin Z-42M
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:7,95 €
Inhalt:
  • 13 Spritzgussteile
  • Decalbogen für zwei Varianten
  • Bauanleitung

Besprechung:

Unter dem Label von TOM-Modellbau ist aus dem Diecastmodell der Flieger Revue Zlin Z-42M nun ein eigener Bausatz geworden. Urmodell zu diesem Bausatz ist ja der MIKU Resinbausatz der Z-42M. Aus dessen Teilen ist in Fernost (Trumpeter) eine Spritzform entstanden, die eine schöne Replik dieser tschechischen Sportmaschine gestattet.

TOGA - Zlin Z-42M

TOGA - Zlin Z-42M

Das ganze Modell besteht aus lediglich 13 Bauteilen. Die Spritzqualität ist sehr gut, auch die Cockpithaube ist schön durchsichtig. Tragflächen und Rumpfunterseite sind ein Bauteil, genau wie die Rumpfoberschale aus nur einem Teil besteht. Dazu kommt ein dreiteiliger Modellständer, der leider ohne Typenangabe ist. Das Cockpit ist etwas einfach aufgebaut und lässt noch Spielraum zur Detaillierung. Bei der ersten Serie sind alle Teile noch aus schwarzem Kunststoff gespritzt. Dies ist für die vorgegebenen Bemalungsvarianten nicht sehr hilfreich. Man ist aber bemüht, dies bei der nächsten Auflage abzustellen. In Anbetracht dessen gibt es dazu in der Bauanleitung einen Hinweis und man schlägt eine Grundierung mit Silber vor. Gänzlich vergessen wurde eine Farb- und Gestaltungsvorlage fürs Cockpit.

TOGA - Zlin Z-42M

TOGA - Zlin Z-42M

Der Decalbogen hinterlässt einen recht guten Eindruck und enthält alle nötigen Beschriftungen. Nur das Zeichen der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) ist farblich misslungen. Neben einer polnischen Z-42 des Aeroklubs Wroclaw gibt es ein Stück deutscher Flugsportgeschichte. Mit der DDR-WOH, eine Zlin der DDR Wehrsportorganisation, gelang einem 18-jährigen Flugschüler am 15.07.1987 eine „Republikflucht“ von Schönhagen nach Berlin- Gatow.

TOGA - Zlin Z-42M

TOGA - Zlin Z-42M

Zur damaligen Ausstattung des MIKU Kits gehörte eine Ätzteilplatine mit Kleinteilen wie Ruder- und Landeklappenanlenkung, Rudermasseausgleich, Staurohr und Trittbügel. Dies vermisse ich ein wenig bei diesem Bausatz, da dies für ein detailliertes Modell dieser Klasse unbedingt dazugehören sollte. In Planung ist aber ein separater Decalbogen mit dem alle Z-42 Kennzeichen der Maschinen aus Zeiten der DDR möglich werden, sowie ein spezielles Typenheft zu Zlin Flugzeugen in Deutschland.

Fazit:

Alles in allem eine nette Bereicherung des 72er Modellangebotes mit zivilen Sportflugzeugen, zumal der MIKU- Kit schon lange vom Markt ist.

Diese Besprechung stammt von Bernhard Pethe - 26. Januar 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > TOGA > Zlin Z-42M

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog