Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > BMW Isetta 250

BMW Isetta 250

(Revell - Nr. 07030)

Revell - BMW Isetta 250

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Autos
Katalog Nummer:07030 - BMW Isetta 250
Maßstab:1:16
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:November 2016
Preis:ca. 40 €
Inhalt:
  • 1 dunkelgrauer Spritzrahmen
  • 3 hellgraue Spritzrahmen
  • 1 weißer Spritzrahmen
  • Karosserie
  • 2 klare Spritzrahmen
  • 1 verchromter Spritzrahmen
  • Decalbogen
  • 4 Reifen
  • Bauanleitung und Sicherheitshinweise

Besprechung:

Die Rückseite des Kartons bietet dem Käufer alle wichtigen Informationen und Detailfotos für den Bau.
Die Rückseite des Kartons bietet dem Käufer alle wichtigen Informationen und Detailfotos für den Bau.

Das Vorbild:

Die BMW Isetta basiert auf einem Entwurf der italienischen Firma Iso und wurde von 1955 bis 1962 hergestellt. Die erste Ausführung mit Glaskuppel und Faltdach wurde von 1955 bis 1957 gebaut. Danach kam eine modernisierte Variante mit festem Dach auf den Markt. Hier gab es das Faltdach als Sonderausstattung. Angetrieben wurde das Fahrzeug durch einen luftgekühlten 250ccm Einzylindermotor mit 13 PS, der auch im Motorrad R 25 verbaut wurde. Wahlweise gab es auch einen Motor mit 300ccm, der etwas mehr Drehmoment hatte. Die Isetta war wohl das solideste Rollermobil seiner Zeit. Das 360 kg schwere und 85 km/h schnelle Fahrzeug konnte mit einem Führerschein der Klasse IV gefahren werden und kostete 1957 die stolze Summe von 2890 DM. Hergestellt wurden über 160.000 Fahrzeuge.

Der Inhalt der Faltschachtel, gut verpackt in Folienbeuteln.
Der Inhalt der Faltschachtel, gut verpackt in Folienbeuteln.

Der Bausatz:

Nach dem großen VW T1 Sambabus folgt nun ein kleiner Vertreter des Straßenverkehrs in der Wirtschaftswunder-Zeit als Bausatz von Revell in 1:16. Die Spritzrahmen sind in Folientüten verpackt, so kann nichts verloren gehen. Kritisch sehe ich, dass die beiden klaren Spritzrahmen übereinander in einer Tüte liegen, hier sollte zumindest die Tüte so gefaltet sein, dass die Teile sich nicht gegenseitig zerkratzen können. Die im neuen Design gestaltete Bauanleitung führt in 37 kleinen Schritten zum fertigen Modell. Durch den farbigen Druck und umfangreiche Farbangaben in der jeweiligen Stufe sollte auch ein wenig geübter Modellbauer dieses Modell problemlos bauen können. Der Decalbogen ist sauber und versatzfrei gedruckt, er enthält Decals für die Weißwandreifen, Sitzbezüge, Schaltschablone für das Getriebe und die Heizung. Neben neutralen Kennzeichen mit der Typenbezeichnung gibt es noch Länderkennzeichen für D, CH, B, F, S, GB, NL, A und I.

An der Karosserie sind einige Formennähte zu sehen, hier sollte mit Schleifpapier nachgearbeitet werden. Alle anderen Teile weisen nur Nähte im üblichen Rahmen auf, sie sind leicht mit einer Messerklinge abzuschaben. Auswerfermarken, die später zu sehen sind, gibt es nur auf der Innenseite vom Dach. 

Revell - BMW Isetta 250

An den vier Dachsäulen sind Formennähte zu verschleifen.
An den vier Dachsäulen sind Formennähte zu verschleifen.

Ebenso sind auf den vorderen Kotflügeln Formennähte zu sehen.
Ebenso sind auf den vorderen Kotflügeln Formennähte zu sehen.

Große Sorgfalt ist erforderlich beim Heraustrennen der sehr feinen Teile für den Gepäckträger und den Rahmen im Innenraum, hier sollte eine sehr feine Säge verwendet werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Leider sind die Halterungen für den Gepäckträger schon an der Karosserie anmodelliert, so ist die nachträgliche Verchromung kompliziert. Die vier Reifen aus gummiartigem Material sind ohne Beschriftung, sie haben ein schönes Profil, das der damaligen Zeit entspricht.

Die Chromteile sind sauber verchromt, auch die Angüsse an den Rahmen sind angenehm klein. Hier gibt es für die Scheinwerfer zwei unterschiedliche Einsätze, wahlweise mit oder ohne Blende. Auch beim Schiebedach hat der Modellbauer die Wahl, ob es offen oder geschlossen dargestellt werden soll. 

Rahmen A, Unterboden, Motor und Achsteile
Rahmen A, Unterboden, Motor und Achsteile

Rahmen A, RückseiteBMW Isetta 250Motorhälfte mit angegossenem AuspuffrohrBMW Isetta 250Rahmen B, Sitzbank und InnenraumbodenRahmen B, RückseiteRahmen C, Innenraumteile, Felgen

Rahmen A, Rückseite

Rahmen A, Rückseite 

Rahmen C, Rückseite
Rahmen C, Rückseite

Sehr filigrane Teile für das Gepäckgitter im Innenraum
Sehr filigrane Teile für das Gepäckgitter im Innenraum

Rahmen D, Chromteile und die Reifen
Rahmen D, Chromteile und die Reifen

Weitere Bilder

Rahmen E, Einstiegstür, Scheinwerfer und MotorraumabdeckungRahmen E, die Lüftungsschlitze sind durchbrochen gestaltet.BMW Isetta 250Rahmen F+G, die Klarteile sind frei von Kratzern und Schlieren.Rahmen H, geschlossenes Dach und zweiteiliges offenes DachRahmen H, Rückseite mit filigranem Gepäckhalter für's HeckDer Koffer stellt eine tolle Zugabe dar.
Der Decalbogen ist sauber gedruckt und bietet eine ausreichende Anzahl an Kennzeichen.Decals für Weißwandreifen, Sitzpolster, Schaltschablone und EmblemenBMW Isetta 250Durch die neue übersichtliche Bauanleitung sollte der Bau gut gelingen.In kleinen Schritten und mit Farbangaben geht es verständlich voran.BMW Isetta 250In 37 Schritten geht es zum fertigen Modell.

Rahmen E, Einstiegstür, Scheinwerfer und Motorraumabdeckung

Rahmen E, Einstiegstür, Scheinwerfer und Motorraumabdeckung 

Darstellbare Fahrzeuge:
1957-1962 BMW Isetta 250 mit Faltdach
Stärken:
  • Tolles Vorbild
  • Formenbau auf der Höhe der Zeit
  • Übersichtliche Teilezahl, dadurch auch für weniger geübte Modellbauer geeignet
  • Wahlweise offenes oder geschlossenes Faltdach baubar
  • Lenkung beweglich
  • Wahlteile für die Scheinwerferringe
  • Zugabe eines Koffers für den Gepäckträger
  • Hervorragende Bauanleitung
Schwächen:
  • Glasteile übereinander in einer Tüte
  • Eng bemessener Karton
Anwendung: Mit 94 Teilen ein überschaubares Bauprojekt, der Bausatz ist auch für weniger geübte Modellbauer geeignet.

Fazit:

Mit der Isetta in 1:16 hat Revell wieder ein sehr attraktives Modell auf den Markt gebracht und durch die übersichtliche Teilezahl ist der Bau auch für Gelegenheitsbastler zu schaffen! Weiter so Revell; es gibt noch eine Menge Vorbilder aus dieser Zeit, die bei den Modellbauern gut ankommen werden!

Sehr empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen: Angaben zum Vorbild: Deutsche Autos 1945 bis 1975, Werner Oswald, Motorbuch Verlag, ISBN 3-87943-391-7

Diese Besprechung stammt von Jens Lohse - 18. Januar 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > BMW Isetta 250

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog