Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Wave > Space Settlement

Space Settlement

(Wave - Nr. KM-011-3600)

Wave - Space Settlement

Produktinfo:

Hersteller:Wave
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:KM-011-3600 - Space Settlement
Maßstab:Ohne
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Februar 2015
Preis:ca. 23 €
Inhalt:
  • 10 Spritzlinge mit 58 Bauteilen
  • 2 Bögen mit Aufklebern
  • 1 Bauanleitung
  • 1 Illustration
  • 1 Metallstift 

Besprechung:

Das Original

Dieser Bausatz stellt eine zukünftige Art des langfristigen, autarken, Aufenthalts von Menschen im Weltraum dar. Unabhängig von Planeten oder Stationen auf Himmelskörpern, vergleichbar wie eine Stadt im Weltraum. Das Konzept beruht auf tatsächlichen Plänen des US-amerikanischen Physikers O'Neill, der diese Raumstationen in Form von riesigen Zylindern erstmals 1976 vorstellte. Seine Konzepte sind als „O'Neill-Kolonie" bekannt und stellen Zylinder dar, die gigantische 30 Kilometer lang und 6,5 Kilometer Durchmesser haben sollen. Eine Schwerkraft soll durch die Rotation der Konstruktionen erreicht werden. Ideen zu Städten im Weltraum gibt es jedoch bereits sein 1929 und 1954. Neu sind diese Pläne also nicht. Wer sich ausführlich zu diesem Thema informieren möchte, wird u.a. bei Wikipedia (Deutsch/Englisch) fündig werden.

Wer als SiFi-Modellbauer an Raumstationen denkt, denkt in erster Linie an kreisförmige Stationen, wie z.B. aus dem Film „2001", aus dem Star Trek-Universium (Deep Space 9 oder K-7) oder an die Entwürfe von Wernher von Braun oder Walt Disney. Eine zylinderförmige Raumstation gibt es bei „Babylon 5". Ein Modell, welches sich aber nahe an den Entwürfen von O'Neill orientiert, gab es noch nicht. Bis heute.

Die japanische Modellbaufirma Wave brachte diesen Bausatz 2015 auf den Markt. Dass er für den dortigen Markt konzipiert war, merkt man daran, dass alle Texte, mit Ausnahme des Titels „Space Settlement", auf Japanisch verfasst sind. Unter dem sehr dekorativen Kartonbild befinden sich unterschiedliche Materialien, die den Karton gut füllen. So sind es zehn Spritzlinge, davon drei aus Klarmaterial, total 58 Bauteile, zwei Bögen mit Aufklebern, ein Stück Metall, ein Heft mit Illustrationen und eine Bauanleitung.

Ich hatte schon seit längerer Zeit ein Auge auf den Bausatz geworfen. Als er dann bei einem bekannten japanischen Modellbauhändler im Angebot war, habe ich nicht länger gezögert und ihn bestellt.

Der Kartoninhalt

Space SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace Settlement

Space Settlement

 

Die Details

Space SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace Settlement
Space SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace Settlement

Space Settlement

 

Die Bauteile weisen kaum bis keine Unsauberkeiten auf und zeigen eine Vielzahl von Details. Bei einer Modelllänge von etwa 20 cm und 30 Kilometer „Originallänge" ergibt sich ein Maßstab von etwa 1:1.500.000. Die Montage erscheint eher unspektakulär und das Modell sollte an einem Wochenende fertiggestellt sein.

Die Bauanleitung ist sehr übersichtlich und besteht aus zwölf Schritten. Am Ende der Anleitung sind noch vier Farbfotos abgedruckt, die Hilfestellung bei der Lackierung geben. Die Illustration besteht aus sechs Seiten und die s/w Zeichnungen vermitteln wesentlich mehr Details, als es das Modell alleine könnte.

Die Bögen mit den Aufklebern sind für einen Modellbauer etwas gewöhnungsbedürftig. Über die Haftkraft der Kleber kann an dieser Stelle keine Aussage getroffen werden. Der Metallstift stellt die Verbindung des Modells mit dem Displayständer dar. Nach Anleitung ist es eine eher horizontale Montage der Raumstation. Ich persönlich würde das in eine mehr vertikale Position ändern und das Modell dann auf einen kleinen Drehteller stellen.

Die Bauanleitung und die Illustration

Space SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace SettlementSpace Settlement
Space SettlementSpace Settlement

Space Settlement

 

Stärken: Ungewöhnlicher Bausatz
Schwächen: Keine augenscheinlichen Schwächen zu erkennen
Anwendung: Leichte bis mittlere Schwierigkeitsstufe

Fazit:

Für SciFi-Modellbauer sehr zu empfehlen!

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 07. Oktober 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Wave > Space Settlement

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog