Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Soviet T-18 Light Tank MOD1930

(HobbyBoss - Nr. 83874)

HobbyBoss - Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Produktinfo:

Hersteller:HobbyBoss
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:83874 - Soviet T-18 Light Tank MOD1930
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2017
Preis:ca. 25,- Euro
Inhalt:
  • 7 Gussrahmen (davon zwei doppelt) und drei Einzelteile aus Polystyrol-Kunstoff mit ca. 250 Teilen
  • Ätzteilbogen
  • Farbige Bemalungshinweise
  • Stabiler Stülpkarton mit Fachaufteilung als Verpackung

Besprechung:

Schachtel und Inhalt.
Schachtel und Inhalt.

Ein russischer Vorkriegspanzer der 1930er Jahre

Der T-18 Panzer, im Russischen genannt: Maliy Soprovozhdeniya-Perviy (etwa: "Erste kleine Unterstützung") war der erste Panzer aus sowjetischer Herstellung. Er wurde in den Jahren 1928–31 gebaut und basierte auf dem französischen Renault FT, mit einer zusätzlich eingebauten vertikalen Feder-Aufhängung. Der T-18 und seine Abkömmlinge waren im Endeffekt recht uneffiziente Entwicklungen, aber sie brachten erste Erfahrungswerte für die sowjetische Industrie bei der Herstellung von gepanzerten Fahrzeugen.

(Aus dem Englischen nach Angaben von Hobby Boss.)

HobbyBoss - Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Nun von Hobby Boss

Beim Öffnen der Schachtel ist einmal mehr, wie meist bei Hobby Boss, die gelungene Verpackung der Bauteile auffällig: größere Bauteile sind jeweils in einzelnen Tüten verpackt, diese sind wiederum in einer separaten Abtrennung innerhalb des Bausatzkartons gelagert. Jeder Spritzling ist in einer Klarsichttüte verpackt, diejenigen mit den Kettengliedern gar in Luftpolsterfolie.

Der Bausatz kommt mit ockerfarbenen Plastikteilen daher, erfreulicher Weise angereichert mit einer kleinen Ätzteilplatine. Soweit entsteht also ein guter erster Eindruck des Bausatzes.

Einen T-18 gab es vor Jahren bereits von AER im Angebot und wurde seinerzeit von Oliver Teppe auf  MV vorgestellt. Dort lässt sich auch Weiteres zur Geschichte des Panzers lesen.

Seitenaufdruck der Kartonverpackung.
Seitenaufdruck der Kartonverpackung.

Die Teile des Bausatzes im Überblick.

Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Soviet T-18 Light Tank MOD1930

 

Im Internet ist davon zu lesen, dass Hobby Boss mit seiner "Soviet Light Tank"-Serie den AER-Bausatz in punkto Details und Passgenauigkeit übertrumpft habe. Es gibt hier und da kleinere Kritkpunkte zu vermelden, beispielsweise dass Hobby Boss den Fahrscheinwerfer ohne Reflektor dargestellt habe. Hier wird man zum Auffräsen und Ersetzen mit Klarsichtmaterial schreiten müssen. Außerdem wird geschrieben, dass Hobby Boss bei der Vermessung des Original-Panzers auf restaurierte Museumsstücke zurückgegriffen habe, die vom Original in punkto Bewaffnung und Fahrwerk in Details abwichen.

Nun, ich kann diese Kritik nicht bewerten, da ich mich mit dem Original des vorliegenden Bausatzes überhaupt nicht auskenne. Somit möchte ich das abschließende Urteil darüber jedem interessierten Experten mit mehr "Ahnung" überlassen.

Die Bauanleitung

Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Soviet T-18 Light Tank MOD1930

 

Insgesamt gelungen

Für den Rest der Modellbauwelt gilt: man kann bereits aus der Schachtel einen kleinen, fein gemachten Panzer zaubern. Gut gefällt mir, dass die Chinesen zur Darstellung der Kette Einzelglieder und nicht, wie bei vielen anderen Herstellern üblich, die unsäglichen, labbrigen, bruchgefährderten, schwer zu lackierenden und nicht zuletzt grob detaillierten "Gummidinger" anbieten.

Die Decals des Bausatzes.
Die Decals des Bausatzes.

Decal-Version

Es ist ein Panzer in olivgrüner Farbgebung darstellbar. Er trägt keine Markierungen, eine Einheit oder Zuordnung des Fahrzeugs ist nicht erkennbar. Die Anbringung der beiden roten, als Decal beiliegenden Sterne ist in der Bemalungsanleitung nicht angegeben.

Die Bemalungsanleitung.
Die Bemalungsanleitung.

So, nun wird nicht weiter herumgeschwafelt, sondern ich lasse einfach mal die Bilder sprechen.

Weitere Bilder

Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930
Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Soviet T-18 Light Tank MOD1930

 

Stärken:
  • Sauberer Guss und gute Detaillierung
  • Einzelkettenglieder
  • Ätzteilgitter
  • Farbige Bemalungsanleitung.
Schwächen:
  • Scheinwerfer ohne Klarsichtglas
  • Keine Zuordnung des Fahrzeugs bei der Decalvariante gegeben.

Fazit:

Für den Fan früher Panzer der Sowjetunion eine willkommene Bausatzerscheinung. Für alle Panzerliebhaber ein kleines, feines Projekt.

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Den Bausatz könnt ihr auf der Seite des Herstellers finden:

Hobby Boss 83874 Soviet T-18 Light Tank MOD1930

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 22. Dezember 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > Soviet T-18 Light Tank MOD1930

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 87
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
IKARUS Modellbauausstellung 2018 - Teil 4
IKARUS Modellbauausstellung 2018 - Teil 3

Alle 87 Beiträge von Alexander Jost anschauen.