Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Matterhorn Circle > Morane Saulnier D3800 & D3801

Morane Saulnier D3800 & D3801

(Matterhorn Circle - Nr. MC48013)

Matterhorn Circle - Morane Saulnier D3800 & D3801

Produktinfo:

Hersteller:Matterhorn Circle
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:MC48013 - Morane Saulnier D3800 & D3801
Maßstab:1:48
Kategorie:Decalbogen
Erschienen:2013
Preis:ca. 15 - 20 €
Inhalt:
  • 1 Decalbogen
  • 1 Maskierbogen
  • Markierungshinweise
Empfohlener Bausatz:Morane-Saulnier MS-406 von AZ model/Admiral/Classic Airframes/Hobbycraft

Besprechung:

Die Schweizer Fliegertruppen konnten kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs einen zeitgemäßen Flugzeugtyp in ihr Inventar aufnehmen: Nach kurzer Evaluationszeit mit zwei erworbenen Morane-Saulnier MS-406 C-1 konnte ein Lizenzbau in der Schweiz realisiert werden. Nach einer Null-Serie von acht Flugzeugen der als D3800 (D = Jagdflugzeug Jahrgang 1938) bezeichneten Maschine folgte der Serienbau in weiteren 74 Exemplaren. Die Kennzeichen der D3800 reichten von J-3 bis J-84, die beiden MS-406 C-1 erhielten die Kennzeichen J-1 und J-2 (vor der Änderung des Kennzeichensystems besaßen die MS-406 C-1 die Kennnummern 601 und 602).

Als D-3801 wurde die folgende Serie gebaut. Diese erhielt den stärkeren Hispano-Suiza HS-51 12Y Motor. Äußerlich konnte die D3801 von der D3800 vor allem durch die geänderte Auspuffanlage und den neuen Ölkühler unterschieden werden. Insgesamt wurden 207 D3801 gebaut, mit Kennzeichen von J-91 bis J-297.

Die D3800/D3801 bildeten zusammen mit den Me-109 das Rückgrat der Schweizer Jagdflieger. Nach dem Kriegsende in Europa wurden neue Jagdflugzeuge beschafft, die Morane-Flotte erhielt andere Aufgaben wie Erdkampf und Piloten-Ausbildung. 1959 wurden die letzten Maschinen aus dem Flugdienst abgezogen und ausgemustert.

Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801

Morane Saulnier D3800 & D3801

 

Die Decals, Maskierfolie und Anleitung werden in einem luftdichten Klarsichtbeutel geliefert, die Decals sind zusätzlich durch ein Papier vor Kratzern geschützt. Der Decalbogen ist scharf gedruckt, es gibt keinen Versatz. Der Trägerfilm ist schön dünn und trotzdem noch stabil. Wartungshinweise sind ebenfalls dabei.

Die beiliegende blaue Maskierfolie ermöglicht es, die Schweizer Kreuze und den Büffel der Fl.Kp.20 mit Airbrush/Pinsel darzustellen.

Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801Morane Saulnier D3800 & D3801

Morane Saulnier D3800 & D3801

 

Die Anleitung besteht aus zwei beidseitig bedruckten farbigen A4-Seiten und befasst sich mit Einsatzgeschichte, darstellbaren Maschinen, Farbgebung in den verschiedenen Einsatzperioden und Decalanbringung. Die drei Versuchs-Anstriche aus der Zeit vom Winter-Frühjahr 1944/1945 werden auf einer separaten Seite erläutert. Für diese drei Maschinen sind keine Seitenansichten vorhanden, dafür aber Fotos. Auf der Homepage von Matterhorn Circle kann man die Anleitung als PDF abrufen.

Mit etwas Schnipselarbeit lassen sich aus den vorhandenen J-Nummern noch weitere Kennzeichen zusammenstellen, deshalb ist wohl die Zahl 5 auch separat beigelegt (da diese nicht auf den vorhandenen Kennzeichen vertreten ist).

Darstellbare Maschinen:
  • MS-406 C-1, Nr. 601
  • D-3800, J-7, Thun 1939
  • D-3800, J-20, Cp. av.4, Interlaken 1940
  • D-3800, J-40, Fl. Kp.20, 1944
  • D-3800, J-48, Cp. Av.4, Thun 1941
  • D-3801, J-132, Fl. Kp.13, 1945
  • D-3801, J-177, Cp. Av.3, Sion 1944
  • D-3801, J-211, Experimentelle Tarnung, Winter 1944/1945
  • D-3801, J-212, Experimentelle Tarnung, Frühjahr 1945
  • D-3801, J-213, Experimentelle Tarnung, Winter 1944/1945
  • D-3801, J-226, Fliegerschule Emmen, 1959
Stärken:
  • Druckqualität
  • Informationen der Anleitung
  • Alle je angebrachten Anstriche und Kennzeichen abgedeckt
Schwächen:
  • Keine
Anwendung: Einfach

Fazit:

Sehr empfehlenswert. Der Decalbogen deckt alle Farbschemas der schweizer Moranes ab.

Weitere Infos:

Referenzen: Buch "Farbgebung und Kennzeichen der Schweizer Militäraviatik 1914-1950" von Georg Hoch
Anmerkungen: Das Set ist auch in 1:72 erhältlich.

Diese Besprechung stammt von Melgg Lütschg - 24. Februar 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Matterhorn Circle > Morane Saulnier D3800 & D3801

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog