Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Horch 108 Type 40

Horch 108 Type 40

(Revell - Nr. 03271)

Revell - Horch 108 Type 40

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:03271 - Horch 108 Type 40
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Mai 2018
Preis:ca. 21-25 euro;
Inhalt:
  • 211 Einzelteile
  • 6 Spritzlinge in Grau
  • 1 klarer Spritzling
  • 5 Vinylreifen
  • Decalbogen
  • 28-seitiger Bauplan und Korrekturblatt

Besprechung:

Revell - Horch 108 Type 40

Bei Revell ist der Horch als Neuheit angekündigt. Er ist aus der Kooperation mit ICM, wo er seit 2015 im Programm ist. Anscheinend wurde der Bausatz auch von ICM eingepackt, denn verschließbare Beutel sind nicht Revell-typisch. Die Reifen und Klarteile sind einzeln verpackt. Alles passt gut in die Revell-typische Faltschachtel. Hätte man doch auch die stabilen ICM Kartons mit übernommen! Diesen Typ gibt es unter der Nummer 35506 auch mit Verdeck von ICM.

Spritzling ASpritzling B, VorderseiteSpritzling B, RückseiteSpritzling DSpritzlinge E1 (2x)Spritzling F (klar)Spritzling C1, Front und Rückseite

Spritzling A

Spritzling A 

Die Teile haben eine hervorragende Gussqualität. Details sind - soweit ich es beurteilen kann - sehr gut wiedergegeben. Die griffige Rückseite des Lenkrades, die Innenverkleidung der Türen. Die Sitze haben angedeutete Falten. Bei anderen Modellen sahen sie mehr nach einer Bank aus. Problemstellen habe ich keine gefunden. Keine Sinkstellen, kaum Gusshaut. Diese fällt an den Sitzbankgestellen Teil 86+87 auf. Auswerfermarker fallen später kaum auf.

Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40
Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40
Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40

Horch 108 Type 40

 

Der Bau beginnt mit dem Motor. Man soll sich überlegen, ob es die Mühe wert ist, die 13 Teile des super detaillierten Motors zu verbauen, denn zum Schluss verschwindet er unter der Haube. Mit etwas Eigenarbeit kann die Haube auch längs durchtrennt und teilweise offen dargestellt werden. Diese hat aber auf der Innenseite keine Kühllamellen. Also einfach den Motor weglassen, anders verwerten und Haube zu. Dagegen ist der durchbrochene Kühlergrill mit seinen filigranen Stegen super gegossen und ohne Gusshaut.

Die Reifen sind aus Vinyl. Ich finde sie gelungen mit schönem Profil. Beschriftung ist auf den Flanken nicht zu erkennen. Ich kann nicht beurteilen, ob die früher vorhanden oder bei dieser Größe erkennbar wäre. An einer Seite ist an der Flanke eine umlaufende Naht. Die kann nach innen, da stört sie nicht. Die Felgen haben sogar ein angedeutetes Ventil. Die Klarteile für Fenster und Frontscheinwerfer sind Schlierenfrei gegossen.

Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Seite 8, Stufe 5 falschSeite 8, Stufe 5 geändertSeite 10Seite 14
Seite 15Seite 16Seite 19Seite 23, Motor verschwindetSeite 26Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40

Horch 108 Type 40

 

Der Bauplan ist im aktuellen Revell-Stil und enthält weitgehend die Zeichnungen des ICM-Plans. Er ist durch die 59 Baustufen übersichtlich aufgebaut. Hervorzuheben sind die Vergrößerungsskizzen bei problematischen Klebepunkten. Warum aber in Baustufe 5 ein Zahlendreher ist, der bei ICM nicht ist, bleibt fraglich. Die Decals für zwei Fahrzeuge sind versatzfrei gedruckt.

Das Tarnschema hat keine Draufsicht, das ging doch z.B. beim „Kübel“, Nr. 03253. Wären die Skizzen kleiner, hätte die auch noch gepasst. Besonders bei einem Tarnschema ist der Verlauf auf der Oberseite wichtig. Allerdings ist bei diesem offenen Fahrzeug auch nur die Motorhaube zu tarnen. Und auf den Innenraum wird während des Baues eingegangen. Aber ein erfahrener Modellbauer (und das setzt Level 5 voraus) schwingt erst die Airbrush und kümmert sich dann um den Innenraum.

Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40Horch 108 Type 40KorrekturblattMontiertes Rad, mit Ventil

Horch 108 Type 40

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 13. Panzerdivision, Heeres-Flak-Artillerie-Abteilung 271, Panzer Artillerie Regiment 13, Russia 1943.
  • 4. Panzer Division, Belarus, Summer 1944.
Stärken:
  • Feine Details
  • Übersichtlicher Bauplan
  • Keine gravierenden Mängel
  • Motornachbildung, leider nicht zu sehen
Schwächen:
  • keine ersichtlichen Schwächen
  • Spärliche Informationen über das Original

Anwendung:

Level 5 halte ich für gerechtfertigt. Denn das Fahrwerk ist schon sehr filigran. Viele Kleinteile. Eher für Fortgeschrittene geeignet.

Fazit:

Neben ICM das einzige Modell dieses Typs. Alternative wäre der alte Tamiyabausatz von 1975 mit den außen montierten Ersatzrädern.

Diese Besprechung stammt von Diethelm Berlage - 25. Juni 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Horch 108 Type 40

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Diethelm Berlage
Land: DE
Beiträge: 43
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
Marder CCV
Marder 1A3 TNI

Alle 43 Beiträge von Diethelm Berlage anschauen.

Mitglied bei:
Modellbaufreunde Borgentreich