Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Kübelwagen Type 82

Kübelwagen Type 82

(Tamiya - Nr. 35213)

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:35213 - Kübelwagen Type 82
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1997
Preis:ca. 17 €
Inhalt:
  • 2 Spritzlinge in Hellbraun
  • Fahrzeugchassis
  • Klarsicht Kunststoff
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Zum Original:

1933 wurde der Bau der Schnellverkehrsstraßen bzw. der Autobahnen beschlossen. Nachdem dies in die Wege geleitet war, wollte man auch das Volk mobil machen. Es begann die Entwicklung eines „Autos für das Volk". Dieses wurde 1934 bereits auf der Berliner Automobilausstellung vorgestellt. Das Projekt fand großen Anklang und wurde umgehend in die Wege geleitet. Daran beteiligt war unter anderem Dr. Ferdinand Porsche, der einen Prototyp schon im Februar 1936 vorstellen konnte. Dieses Fahrzeug sollte praktisch zum Stammvater des legendären VW Käfers werden. Auch das Militär zeigte sich an diesem kleinen Fahrzeug interessiert und legte 1938 Richtlinien für die militärische Variante vor. Im November 1938 wurde das Fahrzeug, mit der offiziellen Bezeichnung Pkw. K1 „Kübelwagen" Typ 82, vorgestellt. Mit Beginn des Krieges wurde die Produktion auf die militärische Variante umgestellt.

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Das Fahrzeug verfügte über eine verwindungssteife Schalenkonstruktion mit einem Faltverdeck. Am Heck ist der luftgekühlte 4-Zylinder-Motor mit einem Hubraum von 985ccm verbaut. Die Leistung liegt bei 23,5 PS bei 3000 U/min. Dies ermöglichte dem Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Das Getriebe verfügt über vier Vorwärts- und einen Rückwärtsgang. Alle vier Räder sind torsionsstabgefedert. Ursprünglich sollte dieses Fahrzeug für Aufklärungs-Bataillone entwickelt werden, doch aufgrund seiner Zuverlässigkeit kam der Wagen überall zum Einsatz. Etwa 51.000 Fahrzeuge dieses Typs verließen bis 1945 die Werkstore.

Quelle: Anleitung

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Das Modell:

Tamiyas Kübelwagen kommt mit wenigen Teilen in einem Stülpkarton daher. Wir haben zwei Spritzlinge aus hellbraunem Kunststoff, jeweils in einer extra Folie verpackt. Die Wanne besteht aus einem Teil und macht von der Detaillierung her ein sehr gutes Bild. Einzig, dass der Motor nur teilweise wiedergegeben und direkt an der Unterwanne angespritzt ist, könnte man hier bemängeln. Die Ausstattung des Fahrgastraums ist sehr gut, man kann hier viele kleiner Details einbauen. Insgesamt macht der Kübelwagen eine sehr gute Figur. Die Teile sind alle gratfrei und sollten sich gut verarbeiten lassen. Man erwartet eigentlich auch nix anderes bei diesem Hersteller.

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Wie bei vielen Modellen von Tamiya haben wir auch hier eine Figur dabei. Es handelt sich um den Fahrer, welcher gerade aussteigt. Diese Pose ergibt am Ende ein dynamisches Bild, hat jedoch den Nachteil, dass man die Tür im richtigen Winkel anbringen muss oder man sucht sich ein kleines Scharnier, um die Tür beweglich zu halten. Insgesamt ist die Qualität des Fahrers auch recht gut und man entwickelt beim Anschauen der Teile schon eine gewisse Vorfreude auf den Bau.

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Die Klarsichtteile für die Rückspiegel und die Frontscheibe müssen aus einer Art Klarsichtfolie getrennt werden, dies sollte aber kein großes Hindernis sein. Ein weiterer Nachteil ist, dass das Fahrzeug nur mit offenem Verdeck gebaut werden kann.

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Wie bei Tamiya üblich sind auch die Decals in einer extra Folientüte verpackt. Da wir sehr viele Bemalungsoptionen haben, gibt es auch entsprechend viele Kennzeichen und Divisionswappen. Hinzu kommen das Typenschild und ein paar Hinweise welche auf‘s Fahrzeug sollen. Die Abziehbilder machen aber ein sehr gutes Bild und sind versatzfrei gedruckt.

Tamiya - Kübelwagen Type 82

Die Bauanleitung:

Tamiya legt dem Bausatz eine sehr ausführliche Bauanleitung bei. Auf der ersten Seite finden wir neben einem Bild vom fertigen Modell auch einen kurzen Informationstext in vier Sprachen. Die Bauanleitung ist als Klappbroschüre gestaltet und beinhaltet 13 Bauschritte zum fertigen Modell. Die einzelnen Schritte sind übersichtlich und es gibt zu jedem Schritt ein Schlagwort, mit dem beschrieben wird, was da gebaut werden soll (z.B. Windschutzscheibe usw.). Auf den letzten zwei Seiten finden wir die Bemalvorschläge. Hier gibt es fünf verschiedene Optionen.

Der Kübelwagen von Tamiya ist sein Geld mehr als wert. Wer diesen Bausatz haben möchte bekommt ein hochdetailliertes Verbindungsfahrzeug der Wehrmacht, welches keine Wünsche offen lassen sollte. Besonders für den Einstieg in 1:35 ist dieser PKW sehr nützlich und sollte auch auf einem Diorama eine gute Figur machen.

Kübelwagen Type 82Kübelwagen Type 82Kübelwagen Type 82Kübelwagen Type 82Kübelwagen Type 82

Kübelwagen Type 82

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Leichte Division 999, Italien 1943
  • Panzer-Propaganda-Kompanie 697, Russland 1943-1944
  • Sturmgeschütz-Brigade 667, Frankreich Sommer 1944
  • 24. Panzerdivision, Russland 1943-1944
  • 6. Fallschirmjägerdivision, Holland Januar 1945
Stärken:
  • schneller und einfacher Bau
  • Preis-Leistung
  • Figur im Bausatz enthalten
Schwächen:
  • Motor nur teilweise wiedergegeben
  • nur Tamiyafarben angegeben
  • Bau nur mit offenem Verdeck möglich
Anwendung: Leicht, wenn man schon ein wenig Erfahrung hat.

Fazit:

Ein sehr schönes Modell für einen günstigen Preis. Besonders für Dioramen oder für den Einstieg in den Maßstab geeignet. Das schwierigste an dem Fahrzeug wird wohl das realistische Bemalen der Figur werden. Eine Kaufempfehlung kann ich jedenfalls uneingeschränkt geben, sollte einen das Fahrzeug interessieren.

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 09. Juli 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Tamiya > Kübelwagen Type 82

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog