Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pit-Road > Russisches U-Boot Echo II

Russisches U-Boot Echo II

(Pit-Road - Nr. 700-024)

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Produktinfo:

Hersteller:Pit-Road
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:700-024 - Russisches U-Boot Echo II
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:10,10 €
Inhalt:

U-Boote:

  • 2x SU SSGN ECHO II als Wasserlinienmodell

Flugzeuge:

  • 2x Tuplev TU95
  • 4x F4E Phantom
  • 4x F16A/C
  • 2x F15A/C
  • 2x F15 E

Besprechung:

Wie von Skywave/Pitroad gewohnt, haben wir auch hier 2 identische Spritzlinge mit sauber gruppierten Modellen. Die Gussqualität ist allerdings bei dem mir vorliegenden Set nicht ganz so gut wie bisher von diesem Hersteller gewohnt - es finden sich einige Gussgrate - z.B. an den Heckflügeln der F15. Der Passschlitz im Rumpf der TU95 passt nicht genau zum einzusetzenden Flügel, da muss vor dem Zusammenbau nachgeschliffen werden und nach dem Zusammenbau gleich nochmal, da hier entlang des Rumpfes ein Stoß entsteht. Die TU95 steht dafür auch ohne Zusatzgewicht im Bug. Das Echo besteht naheliegenderweise aus sehr wenigen Teilen, bietet aber immerhin die Möglichkeit, die Periskope aus- oder eingefahren darzustellen, inklusive geschlossener Panzerklappe über dem Hauptperiskop. Über die Detailtreue der Oberfächenstrukturen kann ich mangels Kenntnis des Orginals wenig aussagen. Die US Flugzeuge sind sehr reich detailliert und verfügen alle über Außenlasten. Während für alle US Modelle Außentanks vorhanden sind, gibts die F15E als Schlachtflugzeug mit 7 Außenlasten (insgesamt 22 Bomben und noch 2 bereits "entleerte" Tragsysteme).

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Hier die Rückseite des Spritzlings. Die F15 sind bei genauer Betrachtung verwechslungssicher, da für jede Außenlast eine glatte Passstelle am Modell ersichtlich ist. Die F4E weisen auf der Unterseite 2 nicht nachvollziehbare Löcher und eine Delle auf - die Delle wird von dem großen Außentank zwar cachiert, die Löcher bleiben aber offen - wers genau mag muss diese mit Spachtelmasse füllen. Die Fahrwerke sind wiederum sehr weitgehend detailliert. Wie üblich müssen diese mit der nötigen Vorsicht aus dem Spritzling gelöst werden. Bei dem Echo besteht erhebliche Verwindungsgefahr - da muss entweder eine Metallplatte (Draht reicht da nicht mehr) eingesetzt werden, oder das Modell für mehrere Tage flachgespannt werden - sonst stellt es Bug und Heck auf.

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Der Decalbogen ist drucktechnisch auf dem Stand der Technik hergestellt. Für die F4 und F15 sind Hoheitszeichen für verschiedene Nationen vorhanden. Der Bogen ist wie bei Pitroad üblich sehr sauber gruppiert und bezeichnet - einfach super.

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Die Bauanleitung enthält diesmal auch englischen Text, und es finden sich auch hier wieder einige Bemalungsvorschläge zusätzlich zu denen auf der Kartonrückseite passend zu den decalierbaren Nationalitäten. Für die US Jets sollte aber sowieso die für das angestrebte Szenario passende Bemalung recherchiert werden. Die Farbtabelle bezieht sich auf Gunze Farben.

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Pit-Road - Russisches U-Boot Echo II

Fazit:

Abgesehen von der diesmals nicht ganz so toll geratenen Gussqualität wieder ein super Bausatz für moderne Flugzeuge, die teilweise auf US Carrier passen. In Verbindung mit den bereits beschriebenen Flugzeugsets von Skywave/Pitroad lässt sich hiermit ein wirklich vielseitig bestücktes Flugfeld bzw. Carrier erstellen. Hervorzuheben ist sicher die F15E, die behängt ist "wie ein Christbaum" - sowas gibts in 1:700 sonst nirgends.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Dieses Set gibt es bei NNT Modell und Buch www.nntmodell.com

Diese Besprechung stammt von Martin Kohring - 19. April 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Pit-Road > Russisches U-Boot Echo II

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Martin Kohring
Land: DE
Beiträge: 36
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Schleswig-Holstein D182
Torpedoboote der Schütze-Klasse

Alle 36 Beiträge von Martin Kohring anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellmarine / IG Waterline