Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Doyusha > Mercedes Benz ML500

Mercedes Benz ML500

(Doyusha - Nr. 002353)

Doyusha - Mercedes Benz ML500

Produktinfo:

Hersteller:Doyusha
Sparte:Autos
Katalog Nummer:002353 - Mercedes Benz ML500
Maßstab:1:43
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:ca. 5,50 €
Inhalt:
  • 2 Spritzrahmen schwarz, insg. 20 Teile
  • 2 Spritzrahmen beschichtet mit Chromimitation, 12 Teile
  • 1 Spritzrahmen klar/durchsichtig, insgesamt 10 Teile
  • 1 Spritzling mit 4 Reifen (schwarz, gummiartig)
  • 1 Bogen mit Stickern (Mercedes-Stern)
  • 1 loses Teil (Karosserie), silbergrau lackiert, teilweise bedruckt
  • Bauanleitung DIN A4, beidseitig bedruckt
  • 2 Schrauben plus Werkzeug dazu

Besprechung:

Auch Autos werden in Wikipedia sehr detailliert dokumentiert, über diesen finden wir hier sehr viel. So zum Beispiel, dass die werksinterne Bezeichnung für diese Fahrzeugreihe W164 lautete, und dass die Version ML500 von 2005 bis 2011 hergestellt wurde. Die frühen Erzeugnisse waren mit einem V8-Benziner mit fünf Liter Hubraum motorisiert, was die Bezeichnung ML500 begründet. Eine Leistung von 306 PS, permanenter Allradantrieb, Höchstgeschwindigkeit 240 km/h. Ab 2007 war der Hubraum auf 5,5 Liter erhöht, 388 PS ermöglichten dank (?) Abregelung 250 km/h.

Im stabilen und geräumigen Stülpkarton waren bei meinem Exemplar alle Spritzrahmen in transparenten Kunststoffbeuteln und es gab auch keinerlei Bruchstellen, lose Bauteile oder ähnliche Mängel. Dass der gesamte Innenraum durch ein einziges Bauteil gebildet wird, an dem die Seitenwände hochgeklappt werden, ist eine originelle und effiziente Lösung. Dass die Vordersitze hinten mit einer Platte ergänzt werden, deren Justierlöcher gut zu sehen sind, kann ohne Nachbehandlung (spachteln, schleifen, lackieren) zu einer spielzeughaften Optik führen. Ansonsten macht der Innenraum einen ordentlichen Eindruck. Aber die Bilder sagen sicher mehr:

Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500

Mercedes Benz ML500

 

Das Armaturenbrett überrascht mit Lenkrad links (in Japan, der Heimat von Doyusha, hat man es üblicherweise rechts), und man kann es aufwerten, indem man den Rundinstrumenten eine silberne Einfassung verpasst, ebenso manchen Lüfterelementen. Hier ist Vorbildrecherche angesagt. Auch die etwas plumpen Chromteile gewinnen durch farbliche Nachbehandlung. Gut gefallen mir die Reifen, die auch sehr genau auf die Felgen passen.

Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500

Mercedes Benz ML500

 

Die silbergrau vorgefärbte Karosserie wird vom Hersteller in einem Sichtfenster des Deckels stolz präsentiert, ist auch sehr gleichmäßig in Farbe und Oberfläche, und an der Heckklappe korrekt mit Stern und Schriftzug bedruckt. Den Stern auf der Motorhaube darf der Modellbauer als Sticker selbst montieren, ohne Platzierungshilfe.

Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500Mercedes Benz ML500

Mercedes Benz ML500

 

Bei den Glasteilen gilt der alte Spruch „wo viel Licht ist, ist viel Schatten": das Licht ist auf jeden Fall das wirklich glasklare Material. Auch die Passform ist „Licht". Nur die etwas spielzeughafte Montage mit Steckzungen - die reihe ich unter „Schatten" ein. Und ja, es ist ein reines „Curbside"-Modell. Unten sind reliefartig Radaufhängung und Antrieb angedeutet, dazu viel Text und die beiden Schrauben, die das Ganze zusammenhalten. Ein Satz zur Bauanleitung: die ist deutlich, eindeutig, und abgesehen von einigen wenigen englischen Farbangaben in Japanisch.

Doyusha - Mercedes Benz ML500

Doyusha - Mercedes Benz ML500

Darstellbare Fahrzeuge:
Ein silbergrauer ML500 mit Linkslenkung, wie bei uns üblich, Baujahr 2005 bis 2011, ohne Nummernschilder, Fahrer- und Beifahrerfenster geöffnet, alle Türen und Klappen geschlossen. Wenn man auf die Bedruckung verzichtet bzw. neu lackiert sind auch alle 6-Zylinder sowie alle Dieselvarianten darstellbar.
Stärken:
  • ordentliche Lackierung
  • gute Qualität der Teile
  • einziger Bausatz dieses Modells
Schwächen:
  • manche Montagelösungen sehr spielzeughaft
Anwendung: Anfänger, Kinder

Fazit:

Eine preiswerte Alternative zu Diecasts, wer es aber "schön" haben will - muss improvisieren.

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 31. Juli 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Doyusha > Mercedes Benz ML500

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog