Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Typ 97 Te-Ke

Typ 97 Te-Ke

(Fine Molds - Nr. FIM 010)

Fine Molds - Typ 97 Te-Ke

Produktinfo:

Hersteller:Fine Molds
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:FIM 010 - Typ 97 Te-Ke
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Inhalt:
  • 4 Spritzlinge aus dunkelgrünem Kunststoff
  • 1 Spritzling aus grauem Kunststoff
  • 8 Spritzlinge aus schwarz-silbernem Kunststoff
  • 1 Platine mit PE-Teilen
  • 2 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung, 14 Seiten 

Besprechung:

Ober- und Unterwanne
Ober- und Unterwanne

Das Modell

Das sehr schön gestaltete Deckelbild zeigt uns die beiden Versionen (mit Kanone und mit MG) des "Te-Ke". Am Rand der Verpackung findet man 2 Photos vom Original, sowie eine 3-Seiten Ansicht in Farbe. Im Inneren erwarten uns 4 dunkelgrüne Spritzlinge für Wanne, Fahrwerk und Turm. 1 Spritzling in Grau mit Innendetails und Figuren und 8 Spritzlinge in schwarz-silbern für die Kette. Zudem eine kleine Ätzteilplatine und 2 kleine Decalbogen. Das Modell erlaubt den Bau der 2 Versionen – entweder mit 37 mm Kanone oder mit MG. Alle Teile machen einen sehr detailreichen und sauberen Eindruck, der minimalste Nacharbeit erforderlich macht. Zwar sind die Auswerferspuren recht deutlich, aber an Stellen die nach dem Bau nicht einzusehen sind. Erfreulich die reichliche Innenausstattung dieses kleinen Modells, die den Fahrerplatz, Kampfraum und Turminnereien exakt wiedergibt. Auch kann man den Motorraum teilweise offen gestalten, um die Motordetails zu zeigen. Die nur 5,5 mm breite Kette besteht aus 144 Einzelgliedern, und jeweils 16 Segmenten zu 2, bzw. 3 Gliedern. Die Angüsse am Spritzling sind so gestaltet, dass man diese kleinen Teile ohne Probleme vom Spritzling abzwicken kann. Die beiden Figuren zeichnen sich durch ausgeprägte Gesichter und realistischen Faltenwurf der Bekleidung aus. Über deren Größe darf man sich nicht wundern. Selbst bei meiner ersten Reise im Jahre 1988 nach Japan konnte ich bei meiner Größe von nur 1,73 m ohne Probleme über die Köpfe der vor mir stehenden Japaner fotografieren. Hier stimmt also der Maßstab! Die Ätzplatine enthält unter anderem ein sehr feines Gitter für die Auspuffabdeckung, sowie Flügelmuttern und Halterungen für die Kettenabdeckungen. Mit den beiliegenden Abziehbildern kann man 5 Versionen des „Te-Ke" mit 37 mm Kanone und 3 Versionen mit MG darstellen. Das Faltblatt der Bauanleitung für die Kanonenversion ist nur in Japanisch (mit einem absoluten Minimum an Englisch). Aber die Zeichnungen sind auch ohne Worte leicht verständlich. Für die MG Version liegt ein Zusatzblatt bei. Mir gefiel ganz besonders das 4seitige Faltblatt mit Zeichnungen und Beschreibungen zum Innen- und Motorraum. So wird man ganz schnell feststellen, dass der Kommandant sich mit einem Stehplatz begnügen musste und die Kanone mittels einer Schulterstütze bewegt hat.

Figuren und Innenraumdetails
Figuren und Innenraumdetails

Der Hersteller

Die Firma FINE MOLDS stellt seit 1987 Spritzguss Plastikmodelle her. Sie ist ein kleiner 5 Personen Betrieb in Toyohashi, Prefektur Aichi in Mitteljapan. Das Motto der Firma lautet: "Ausführliche Materialrecherche umgesetzt in Präzision!"

Räder und Fahrwerksteile... 2mal im Bausatz
Räder und Fahrwerksteile... 2mal im Bausatz

Die Turmteile
Die Turmteile

8x vorhanden..die Spritzlinge mit den Kettenteilen
8x vorhanden..die Spritzlinge mit den Kettenteilen

Die PE-Platine
Die PE-Platine

Decalbogen 1...
Decalbogen 1...

...und 2
...und 2

Markierungshinweise für die Decals
Markierungshinweise für die Decals

Das Original

Dieser leichte Panzer wurde ab 1937 für Aufklärungszwecke gebaut. Angetrieben von einem 4 Zylinder, luftgekühlten Dieselmotor mit 65 PS brachte er es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h. Mit 91 Liter Tankinhalt kam er grade mal 239 Kilometer weit. Die 2 Mann Besatzung bestand aus Fahrer und Kommandant. Letzterer diente gleichzeitig als Richt- und Ladeschütze für die 37 mm Kanone, welche in einem schwenkbaren Turm untergebracht war. Es gab auch Ausführungen, die statt der Kanone nur ein Maschinengewehr hatten. Bei einer maximalen Panzerstärke von 12 mm brachte er es auf 4,5 to Gewicht. Mit einer Länge von 3,66 m, einer Breite von 1,79 m und einer Höhe von 1,90 m gehörte er mit zu den Winzlingen des 2. Weltkrieges. Insgesamt wurden 593 Exemplare gebaut und unter anderem in China und Burma eingesetzt.

Das Original...
Das Original...

Einsatzfoto
Einsatzfoto

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 8 verschiedene Fahrzeuge

Fazit:

Auch wenn sich dieses kleine Modell mit über 40,00 EUR in der oberen Preisklasse bewegt, fand ich es immer noch angemessen. Detailreichtum und Qualität sprechen für sich. Wer sich also für Panzer aus dem asiatischen Raum interessiert, wird an Te-Ke sicherlich nicht vorbeikommen.

Diese Besprechung stammt von Frank Krause - 13. April 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > Typ 97 Te-Ke

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog