Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Beaufighter MK.VI

Beaufighter MK.VI

(Eduard Ätzteile - Nr. 49868)

Eduard Ätzteile - Beaufighter MK.VI

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Ätzteile
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:49868 - Beaufighter MK.VI
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:Dezember 2017
Preis:ca. 18,- Euro
Inhalt:Eine naturbelassene und eine lackierte Platine mit Fotoätzteilen.
Empfohlener Bausatz:Tamiya 1:48 Bristol Beaufighter Mk. VI (No. 61053)

Besprechung:

Das dem Ätzteilset zu Grunde liegende Tamiya-Modell (Modell und Foto: Tamiya, Collage: Autor)
Das dem Ätzteilset zu Grunde liegende Tamiya-Modell (Modell und Foto: Tamiya, Collage: Autor)

Tamiya brachte seinen Beaufighter-Bausatz bereits im Jahre 1997 auf den Markt. Lange Zeit war es um diesen Bausatz in der legendären Tamiya-Qualität recht ruhig geworden. Dies dürfte sich nun ändern, denn Eduard bringt eine ganze Reihe an Verfeinerungs-Sets für dieses Modell heraus.

Vorliegend haben wir die bekannte Doppelpack-Mischung mit einer messingfarbenen und lackierten Ätzteilplatine, die für Innen- und Außenbereiche vorgesehen sind. Im Schwerpunkt werden die Fahrwerkschächte und das Cockpit des Fliegers mit Ätzteilen versehen. Aber auch ein paar Details an Flügeln und Lufteinlässen werden mit den kleinen Metallteilen bedacht.

In den Fahrwerkschächten kommen hauptsächlich flächige Messingplatten zum Einsatz, die dort mehr Struktur in Form von Nietreihen hervorbringen. Im Cockpit sorgen hauptsächlich die farbigen Ätzteile für feine Details, schwerpunktmäßig als Hauptinstrumentenbrett und einzelne Schalterkonsolen mit feinen Hebelchen. 

Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI
Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI Beaufighter MK.VI

Beaufighter MK.VI

 

Auszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)
Auszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

Auszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)
Auszug aus der Bauanleitung. (Grafik: Eduard)

Die Ätzteile in der Anwendung am Modell

Die verbauten Ätzteile am Modell. Die Ätzteile im Cockpit sind tatsächlich, anders als hier dargestellt, farbig bedruckt.(Foto: Eduard)Die verbauten Ätzteile am Modell. Die Ätzteile im Cockpit sind tatsächlich, anders als hier dargestellt, farbig bedruckt.(Foto: Eduard)Die verbauten Ätzteile am Modell. (Foto: Eduard)Die verbauten Ätzteile am Modell. (Foto: Eduard)Die verbauten Ätzteile am Modell. Die Ätzteile im Cockpit sind tatsächlich, anders als hier dargestellt, farbig bedruckt.(Foto: Eduard)Die verbauten Ätzteile am Modell. Für die Darstellung der Flaps muss man ein weiteres Eduard-Set kaufen.(Foto: Eduard)

Die verbauten Ätzteile am Modell. Die Ätzteile im Cockpit sind tatsächlich, anders als hier dargestellt, farbig bedruckt.(Foto: Eduard)

Die verbauten Ätzteile am Modell. Die Ätzteile im Cockpit sind tatsächlich, anders als hier dargestellt, farbig bedruckt.(Foto: Eduard) 

Fazit:

Einige Veränderungen am Basisbausatz, die erst auf den zweiten Blick auffallen. Wer das Cockpit und die Fahrwerkschächte aufpimpen möchte, sollte sich das Set zulegen. 

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set und die Bauanleitung zum Download findet ihr auf der Website des Herstellers:

Eduard 49868 Beaufighter MK.VI

Eduard 49868 instructions 

Diese Besprechung stammt von Alexander Jost - 31. August 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Militär WK2 > Beaufighter MK.VI

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Alexander Jost
Land: DE
Beiträge: 93
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
Grumman F-14A Tomcats im Duo
Grumman F-14A (Plus) Super Tomcat

Alle 93 Beiträge von Alexander Jost anschauen.