Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Airbus A310-200 British Caledonian

Airbus A310-200 British Caledonian

(Revell - Nr. 4227)

Revell - Airbus A310-200 British Caledonian

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:4227 - Airbus A310-200 British Caledonian
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:1984
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 4 Spritzgußrahmen weiß, insges. 39 Teile
  • 1 Spritzgußrahmen farblos transparent, insges. 2 Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Vorbild

Der Airbus A310 ist die verkürzte aber hinsichtlich Reichweite verbesserte Variante des Airbus A300. Es wurden von 1983 bis 1998 insgesamt 255 A310 bestellt und ausgeliefert. Die von British Caledonian georderten A310 waren "-203" mit General Electrics-Triebwerken. 

British Caledonian wurde 1970 gegründet, mußte aber bereits 1988 den Betrieb einstellen. 1983 wurden 10 Airbus A310-200 bestellt, die ab 1984 übernommen wurden. 1988 wurde die Airline von British Airways übernommen, die bereits vorhandenen A310 landeten jedoch bei anderen Carriern, u.a. bei Royal Jordanian.

Der Bausatz

Diesem Bausatz ist sein Entstehungsdatum gut anzusehen: eher plump, wenig Details, einige Ungenauigkeiten - aber damals konkurrenzlos und preiswert. Die Variante für British Caledonian wurde so zeitnah zum Vorbild auf den Markt gebracht, dass Revell sich auf keine eventuell falsche Registrierung einlassen wollte. Davon abgesehen, sind die Decals aber korrekt, allenfalls sollte das gelb mehr goldfärbig sein. Es gab diesselben Teile aber auch mit Lufthansa-Decals sowie mit jenen von KLM, Swissair, Sabena, PanAm, Balair-CTA, Interflug. Die beiden letztgenannten haben die Winglets dabei, gehen daher auch als A310-300 durch. Das sind die wenigen Teile, die einen recht voluminösen Stülpkarton (!) füllten:

Airbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British CaledonianAirbus A310-200 British Caledonian

Airbus A310-200 British Caledonian

 

Die Bauanleitung gab und gibt bei Revell keinerlei Rätsel auf, alles eindeutig. Die Decals sind abgesehen von den Alterserscheinungen sehr gut, bis auf den gelben Farbton auch sehr genau, aber unvollständig: die "Sir Robert Watson-Watt" getaufte Maschine war als G-BKWU registriert, wie hier gezeigt wird. Dort sieht man auch, dass der Löwe und das untere Farbband eher goldfarben als gelb ist. Die Cockpitverglasung ist zwar etwas unüblich zu montieren, könnte aber gut das Innenleben zeigen - wenn man eines hätte.

Revell - Airbus A310-200 British Caledonian

Revell - Airbus A310-200 British Caledonian

Revell - Airbus A310-200 British Caledonian

Revell - Airbus A310-200 British Caledonian

Darstellbare Maschinen:
Nur eine nur durch den Taufnamen "Sir Robert Watson-Watt" spezifizierte Maschine der British Caledonian (G-BKWU), im Zeitraum 1984-88
Stärken:
  • interessantes Vorbild
  • einfach zu bauen
Schwächen:
  • schwer erhältlich
  • Detaillierung gering
Anwendung: leicht

Fazit:

Wie wäre es mit einer überarbeiteten Wiederauflage? Die Russen (Eastern Express, Roden, Zvezda) können doch nicht alles machen...

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 24. November 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Airbus A310-200 British Caledonian

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog