Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Sd.Kfz.124 Wespe

Sd.Kfz.124 Wespe

(Revell - Nr. 03215)

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:03215 - Sd.Kfz.124 Wespe
Maßstab:1:76
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 7,50 €
Inhalt:
  • 2 Spritzlinge in Beige
  • Weichplastikkette
  • Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Für die Ostfront benötigte die Wehrmacht einen hohen Anteil an Mobiler Artillerie, dies führt 1942 letztlich zur Entwicklung der Panzerhaubitze Wespe, welche offiziell leFH 18/2 auf Fahrgestell PzKpfw II (Sf) genannt wurde. Als Fahrzeugwanne wurde der Panzer II. Ausf. F, bei der der Motor allerdings in die Mitte verlagert wurde, verwendet. Als Bewaffnung dient die 10,5 cm leichte Feldhaubitze 18, für den Nahbereich wurde ein MG 34 mitgeführt. Mit einer Reichweite von 10.650 m operierte das Fahrzeug weit hinter der Front. Da aber nur 32 Schuss mitgeführt werden konnte, wurde das Fahrzeug von zwei Munitionsträgern begleitet. Bis Juni 1944 wurden 683 Wespen und 158 Munitionswagen hergestellt. Der erste Einsatz der Wespe während der Schlacht von Kursk. (Quelle: Wikipedia) 

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Wie alle Revell 1:76 Modelle, handelt es sich bei dem Sd. Kfz. 124 „Wespe“ um eine Wiederauflage eines Machtboxbausatzes. Das Modell kam 2016 parallel mit dem alliierten Gegenstück der M7 Priest, im neuen Design von Revell wieder ins Angebot. Erstmalig kam das Modell 1974 bei Matchbox auf dem Markt, letztmalig 2004 bei Revell. Das Deckelbild macht einen sehr guten Eindruck und mir gefällt die Moderne Verpackung sehr und ist auch sehr ansprechend. Nun aber zum Inhalt:

Der Bausatz besteht aus 54 Teilen. Neben der,  zugegebenen Maßen, kleinen Panzerhaubitze, bietet das Set ein recht umfangreiches Zubehör in Form einer Dioramenplatte mit Palme und zwei Figuren. Wie ich bereits bei der Besprechung zum Jagdpanther gesagt habe, bin ich immer sehr begeistert von den Dioramen, so auch hier bei der Wespe. Die Details  sind recht gut ausgearbeitet. Besonders die beiden Figuren finde ich sehr gut detailliert, trotz dass die Formen über 40 Jahre alt sind.

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Aber auch der Panzer macht eine gute Figur. Das Fahrwerk ist recht gut detailliert, wobei man nach heutigen Maßstäben einiges noch besser hätte machen können. Der Kampfraum zeigt einige schöne Details, so z.B. die Funkanlage oder die Munitionsvorräte. Auch die Bewaffnung ist gut dargestellt, wobei mir hier die Details, sowohl von der leFH 18/2 als auch von dem MG 34, doch etwas schwach vorkommen. Die Gummiketten sind zwar Standard bei den 1:76 Modellen, aber lassen sich erfahrungsgemäß immer etwas schwer bearbeiten.

Im Ganzen kann man aber sagen, dass das Modell besonders für Anfänger sehr attraktiv ist, aber für eingefleischte Panzerbauer eher zu einfach gehalten.      

Revell - Sd.Kfz.124 Wespe

Die Decals wurden in Italien gedruckt und sind sauber. Sie ermöglichen den Bau eines Fahrzeugs der 21. Panzerdivision des Afrikakorps in Nordafrika 1943, zu dem auch die Figuren und Diorama passen und ein Fahrzeug der 17. Panzerdivision bei Kursk 1943 in Panzergrau und Ziegelrot. 

Die Bauanleitung ist als Heft mit 12 Seiten und in Farbe gedruckt. Auf der ersten Seite präsentiert sich, dass fertige Prototypmodell. Nach den sicherheitshinweisen, den Farbangaben und einer Teileübersicht, beginnt dann auch schon der Bau. Die Farbige Anleitung bietet definitiv einer besseren Übersicht. Nach 14 Bauabschnitten kommen wir auch schon zu den vorherbesprochenen Farbvorschlägen. Auch hier hilft die farbige Anleitung definitiv mehr.   

Auch dieser 1:76 Panzer bietet einen guten Einstieg ins Hobby oder eben etwas Abwechslung zwischendurch. Jedenfalls sollte auch dieser Bau sich nicht allzu lange hinziehen und in wenigen Tagen nebenbei entstehen. 

Sd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 Wespe
Sd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 WespeSd.Kfz.124 Wespe

Sd.Kfz.124 Wespe

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 17. Panzerdivision, Schlacht um Kursk, Russland 1943
  • 21. Panzerdivision, Deutsches Afrikakorps, Tunesien 1943
Stärken:
  • Preis-Leistung
  • Dioramaplatte und Figuren
  • Ausreichend Details vorhanden
  • Anfänger Freundlich
  •  
Schwächen:
  • Teilweise vereinfacht dargestellt
  • Kanonenmündung geschlossen
  • Bewaffnung sehr einfach
  • Gummiketten
Anwendung: Besonders für Anfänger geeignet

Fazit:

Auch die Wespe ist eine sehr willkommene Wiederauflage und ein sehr schönes Modell. Durch die Version des DAK bietet der Bausatz auch etwas Abwechslung. Für den kleinen  Preis haben wir ein schönes kleines Modell für zwischendurch. Ich kann diesen Panzer jedem Empfehlen.

 

Diese Besprechung stammt von Andy Hartung - 20. Dezember 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Sd.Kfz.124 Wespe

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog