Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Antonov An-225 "Mrija"

Antonov An-225 "Mrija"

(Revell - Nr. 04958)

Revell - Antonov An-225

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:04958 - Antonov An-225 "Mrija"
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Dezember 2018
Preis:99,99 €
Inhalt:
  • 8 Spritzgußrahmen weiß, insgesamt 214 Teile
  • 2 Spritzgußrahmen farblos glasklar, insgesamt 13 Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Aus meiner Sicht das schönste Erbe der alten Sowjetunion: schon Ende 1988 flog diese sechsstrahlige Weiterentwicklung der vierstrahligen An-124 Ruslan zum ersten Mal, wurde 1989 als Transportmittel für die Raumfähre Buran in Paris vorgeführt, gewissermassen als Gegenstück zur Boeing 747 SCA. Das Ende des Buran-Programms im Jahre 1994 ließ den "Traum" (die Bedeutung vom ukrainischen Wort Mrija) verblassen. Erst 2001 wurde die An-225 von den mittlerweile in der Ukraine gegründeten Antonov Airlines reaktiviert und im zivilen Frachtcharter eingesetzt.

Die technischen Daten sind auch 30 Jahre nach dem Erstflug noch beeindruckend:84 m lang, 88,4 m Spannweite, MTOW 640 t (ca. 10% mehr als A380), Antrieb 6 Mantelstromtriebwerke ZMKB Lotarjow D-18T mit je 229,85 kN Schub. Diese Angaben stammen aus Wikipedia.

Die fertig gebaute An-22 hätte im Karton Platz!
Die fertig gebaute An-22 hätte im Karton Platz!

Der Bausatz

Als der UPS-Bote mir das Paket aushändigte, war ich von Größe und Gewicht sehr beeindruckt: Aber nach dem Öffnen des Transportkartons mußte ich einsehen, dieser war nicht zu groß...

Schon auf der Schachtel steht gewissermaßen als "Warntext", dass man mit 227 Teilen ein 61,2 x 58,7 cm großes Modell bauen kann. Man sollte sich gut überlegen, wo man das gute Stück dann aufbewahren will (für den fertigen Airbus A380 mußte ich eine eigene Maßvitrine bauen). Fangen wir mit den Rahmen A, B und C an, darauf befinden sich die wesentlichen Teile von Rumpf, Trag- und Leitwerk:

Rahmen A außenRahmen A innenRahmen B außenRahmen B innenRahmen C außenRahmen C innendie Flügel sind etwas kleiner als beim A380

Rahmen A außen

Rahmen A außen 

Die restlichen weißen Teile der Rahmen F, G, H, I und J tragen die Teile für die Triebwerke und das Fahrwerk, wobei die Hauptfahrwerksbeine auf je einen Teil zusammengefaßt wurden. Diese liegen allerdings doppelt vor, einmal eingefedert für den Beladevorgang, einmal normal für "rollen und parken". Und dann wäre noch die Inneneinrichtung.

Rahmen F außenRahmen F innenRahmen G außenRahmen G innenauch auf Rahmen G: das CockpitRahmen H außenRahmen H innen
Rahmen I außenRahmen I innenHauptfahrwerksschächte auf Rahmen IRahmen J außenRahmen J innenunterschiedlich tief eingefederte Fahrwerksbeineoder alle gleich für parken und rollen

Rahmen F außen

Rahmen F außen 

Zuletzt noch zwei besondere Highlights: die Klarsichtteile - die sind wirklich glasklar durchsichtig - und die Decals, die sind von DACO - wer einmal die Designs von Danny Coremans kennengelernt hat, weiß die Entscheidung von Revell zu schätzen!

Ein letzter Teil des reichhaltigen Inhalts ist die Bauanleitung, im neuen Revell-Look, ein 32 (zweiunddreissig !) Seiten dickes Heft in A4-Format, das keine Fragen offen läßt. In 94 Schritten lenkt sie den Modellbauer ans Ziel. Sehr gut der Farbcode für die Version, also den Zustand, den man zeigen möchte: Grau = fliegend, grün = rollend/parkend, rot = stehend offen, blau = offen und abgesenkt zum Be- und Entladen.

Rahmen D und E Seite 1Rahmen D und E Seite 2da lohnt es sich, das Cockpit zu detaillierenauch der Pilot hat gute Sichtder Bogen ist länger als mein Scanner, daher gestückeltAusschnittvergrößerung vom DecalbogenAntonov An-225 "Mrija"
Antonov An-225 "Mrija"Wie soll sie werden? Fliegend, parkend, offen, offen abgesenkt?dieser grau-grün-rot-blau-Code weist auf Unterschiede hinTragflächen braucht jede Versionich habe einige Seiten ausgelassenAntonov An-225 "Mrija"Nach Schritt 94 ist sie fertig

Rahmen D und E Seite 1

Rahmen D und E Seite 1 

Darstellbare Maschinen:
Es gibt nur eine in flugfähigen Zustand, die kann in aktueller Bemalung gebaut werden.
Stärken:
  • der einzige Spritzgußbausatz dieses Typs
  • 4 Zustände baubar: fliegend, rollend, stehend offen, abgesenkt offen
  • umfangreiche Innenausstattung im Frachtraum
  • schönes Cockpit mit glasklaren Fenstern
  • Decalbogen von DACO in Premiumqualität
Schwächen:
  • das Ding ist riesengroß!
Anwendung: Level 5, und Platz muß man haben!

Fazit:

Da hat Revell für viele Modellbauer einen Traum (ukrainisch Мрія, Mrija ausgesprochen) wahrgemacht!

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 27. Dezember 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Antonov An-225 "Mrija"

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog