Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Moebius Models > Discovery One

Discovery One

(Moebius Models - Nr. 2001-3)

Moebius Models - Discovery One

Produktinfo:

Hersteller:Moebius Models
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:2001-3 - Discovery One
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 220 €
Inhalt:
  • 23 Spritzlinge mit 473 Bauteilen (inkl. 1 Klarteil)
  • 3 lose Bauteile
  • 6 Metallprofilrohre
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Man kann so eine Bausatzvorstellung nicht beginnen, ohne auch etwas über den Film „2001" zu sagen!

Die Uraufführung des Films war am 02. April 1968. Zu dieser Zeit waren die Effekte und Weltraumszenen des Films anderen Filmen um viele Jahre voraus. Alleine das macht „2001" zu einem echten Meilenstein in der Filmgeschichte! Apollo 11 landete erst 1969 auf dem Mond, in den Kinos starteten „Star Wars" 1977, „Star Trek" und „Alien" erst 1979.

Nach den Dreharbeiten verlangte der Regisseur Stanley Kubrick, das alle Filmmodelle vernichtet werden sollten, damit die Einzigartigkeit des Films gewährleistet sei. Doch einige Requisiten wurden gerettet bzw. versteckt (z.B. die Raumstation, kleinere Modelle oder mindestens ein Raumanzug). Doch offiziell bestätigt ist das nicht, soweit mir bekannt.

Selbst heute ist der Film sehr sehenswert, auch für Nicht-SciFi-Fans!

Das Raumschiff im Film:

Im Film ist die USSC Discovery One, Registrierung „XD-1" (USSC = United States Spacecraft) 140,2 Meter lang, 16,7 Meter breit und 17 Meter hoch. Die Kommandokugel hat einen Durchmesser von 16,5 Meter, das Reaktormodul ist 32,2 Meter lang und 8,8 Meter hoch. Das Gewicht der Discovery One ist mit 5.440 Tonnen angegeben. Im Roman erfolgt der Antrieb durch einen magnetoplasmadynamischen Antrieb (so eine Antriebsart gibt es wirklich!). Im Film sorgt ein Nuklearreaktor für den Vortrieb.

Der Kartoninhalt

Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery One

Discovery One

 

Der Bausatz

Der bis zum Rand vollgepackte Karton enthält 23 Spritzlinge, drei lose Bauteile (ergibt total 476 Teile), sechs Metallprofilrohre und eine Bauanleitung. Ein Markierungsbogen ist nicht enthalten. Bei den Bauteilen sind auch Displaystützen enthalten, mit denen das fertige Modell waagerecht präsentiert werden kann. Allerdings sieht das nach einer recht wackeligen Konstruktion aus. Hier überlegt man sich besser eine eigene Lösung.

Modelle zur Discovery gab es bis heute nur aus Resin und das in verschiedenen Maßstäben und Qualitäten. Als Spritzgussbausatz setzt Moebius Models hier eine Marke, die vermutlich eine sehr lange Zeit bestehen wird.

Da es das Originalmodell nicht mehr gibt, sind die Filmszenen der einzige Anhaltspunkt, wie gut die Detaillierung umgesetzt wurde. Was man so im Netz darüber lesen kann ist, daß Moebius sehr nahe am Original liegt, bzw. was in diesem Maßstab zu diesem Verkaufspreis machbar ist. Sehr gut gelöst ist das viele Klebenähte durch andere Bauteile verdeckt werden.

Bedingt durch die Kartongröße müssen die Metallstäbe ineinander gesteckt werden. Ich persönlich empfinde das als nicht sicher genug. Es sollte leicht sein, einen entsprechend langen Stab mit dem passenden Durchmesser zu besorgen. Da wird dann garantiert nichts verbiegen oder brechen. Das Modell verfügt über viele Details, doch es lässt noch Optionen für mehr: So gibt es auf dem Zurüstmarkt Details für die Kanzel, die EVA-Pod-Hangars, eine geöffnete Luftschleuse, Beleuchtung, Lackiermasken oder maßstabsgerechte Astronauten-Figuren.

Die Details

Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One

Discovery One

 

Die Bauanleitung besteht, wie üblich bei Moebius, aus leicht verständlichen Zeichnungen zu jeder Baustufe und einem Text, der den Abschnitt nochmal erklärt und, wo nötig, auch zusätzliche Tipps gibt. Diese Kombination ist vorbildlich für viele anderen Modellbaufirmen. Bei der Montage der vielen kleinen Module, die zwischen Bug und Heck montiert werden müssen, gibt es zusätzlich noch farbige Unterscheidungen. So kann bei der Montage (fast) nichts schief gehen.

Auf der letzten Seite gibt es Hinweise für die Bemaltung des Modells. Mit Ausnahme der Bugsektion ist der Rest des Modell Matt-Weiß lackiert. Das Film-Modell war NICHT gealtert. Schatten und Tiefen wurden nur mit der Beleuchtung erzeugt. Die Bugsektion enthält ein paar graue bzw. hellgraue Flächen - mehr nicht. Was fehlt noch? Eine passende Präsentation des Modells...

Die Bauanleitung

Discovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery OneDiscovery One
Discovery OneDiscovery One

Discovery One

 

Stärken:

Erster Spritzgussbausatz in diesem Maßstab

Bisher bester Bausatz zum Original

Sehr detaillierte Bauteile

Optionen für zusätzliche Detaillierungen

Schwächen:

Mit deutlich über 200 € leider kein preiswerter Bausatz

Die enthaltenen Displaystützen sind suboptimal

Anwendung:

Nicht für Modellbaueinsteiger geeignet

Fazit:

Was würden SciFi-Modellbauer ohne Moebius Models machen? Mann kann den Machern nicht genug danken, das sie den Mut haben, solche Modelle zu realisieren! Mehr davon!!

Mit Artikelnummer 2001-4 ist von Moebius der EVA Pod im Maßstab 1:8 angekündigt.

Weitere Infos:

Referenzen:

Weitere Information vom Hersteller gibt es hier.

Eine mögliche Bezugsquelle aus den USA gibt es hier bei CultTVMan.

Oder hier beim deutschen Fachhändler MBK.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 12. Januar 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Moebius Models > Discovery One

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog