Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Deutz D30

Deutz D30

(Revell - Nr. 07821)

Revell - Deutz D30

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:LKWs
Katalog Nummer:07821 - Deutz D30
Maßstab:1:24
Kategorie:Easy-Kits
Erschienen:September 2019
Preis:ca. 25-30 €
Inhalt:
  • 3 grüne Spritzrahmen
  • 1 schwarzer Spritzrahmen
  • 1 roter Spritzrahmen
  • 1 messingfarben bedampfter Spritzrahmen
  • 1 klarer Spritzrahmen
  • 4 Reifen
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bogen mit Aufklebern
  • Bauanleitung

Besprechung:

Das Vorbild:

Der Deutz D30 wurde von 1961 bis 1965 produziert, es wurden ca. 35.000 Stück in verschiedenen Ausführungen hergestellt. Angetrieben wurde der Traktor von einem 2 Zylinder 4 Takt Diesel mit Luftkühlung. Er hatte 1700 ccm Hubraum und leistete 28 PS. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 20 km/h. Die Fahrzeugmaße betrugen: Länge: 3040mm, Breite: 1600mm, Höhe: 1590mm.

Kartonrückseite mit Farbliste und Detailfotos
Kartonrückseite mit Farbliste und Detailfotos

Die Bauteile sind gut verpackt
Die Bauteile sind gut verpackt

Die Spritzrahmen sind bis auf den messingfarbenen und die Reifen alle in einer Tüte verpackt. Die Aufkleber und Decals sind in die Bauanleitung eingelegt. So ist alles gut verpackt und kam ohne Beschädigungen bei mir an.

Nach dem Porsche Junior 108 ist der Deutz D30 das zweite Traktorenmodell von Revell im easy-click System. Gegenüber dem kleinen Porsche mit 10,7cm ist der Deutz schon ein Riese mit 13,1cm. Auch die Teilezahl erhöhte sich von 76 Teilen beim Porsche auf 96 beim Deutz. Diese höhere Zahl ist begründet durch einige Wahlteile wie verschiedene Sitzvarianten auf den hinteren Kotflügeln. Auch sind jetzt einige Hebel und Pedale nicht mehr am Getriebeblock angegossen sondern als separate Teile dabei. Durch diese Verbesserungen in der Detaillierung kann der Deutz schon als Schritt in die richtige Richtung gesehen werden und ist dadurch nicht nur für den Nachwuchs sondern auch für den erfahrenen Modellbauer von Interesse.

 

Der Rahmen A mit den Motor-und Getriebehälften und Kotflügeln für die große Sitzbank
Der Rahmen A mit den Motor-und Getriebehälften und Kotflügeln für die große Sitzbank

Revell - Deutz D30

Deutz D30Rückseite Rahmen ARahmen B mit den Original-Kotflügeln, der Überrollbügel weist Sinkstellen aufDeutz D30Rückseite Rahmen BRahmen E mit der Motorhaube und Teilen für die SchleppkupplungRückseite

Deutz D30

 

Die Bauteile sind alle gut modelliert, kleine Angüsse erleichtern das Heraustrennen aus den Rahmen. Auch die Detaillierung ist für einen easy-Kit hervorragend und steht herkömmlichen Bausätzen in nichts nach. Formenversatz ist nicht zu finden, auch die Formentrennnähte sind kaum sichtbar. Sinkstellen sind nur an den beiden Überrollbügeln vorhanden. Es sind diverse Wahlteile vorhanden, so können zwei verschiedene Fahrersitze, Beifahrersitze und Überrollbügel verbaut werden, ebenso hat der Bastler die Wahl zwischen Decals oder Stickern zur Beklebung. Bei den Felgen hat sich Revell die Mühe gemacht sie so zu konstruieren, das sich die Reifen nicht mit der Zeit plattstehen.

Für die Verchromung hat Revell einen messingfarbenen Farbton gewählt, was dem Original entspricht. Auch hier sind die Angüsse angenehm klein. Die beiden Scheinwerfergläser sind mit einer Struktur wie sie für eine Streuscheibe sein soll.

Die Bauanleitung führt in 40 kleinteiligen Schritten zum fertigen Modell, für eine Detailbemalung sind Farbhinweise in den Baustufenzeichnungen vorhanden. 

Die Felgen sind so konstruiert, das sich die Reifen nicht plattstehenRückseite Rahmen C+GDie Felgen sind fein durchbrochenDie messingfarbenen Chromteile machen einen sehr guten EindruckRückseiteDecals und Sticker, beide Bögen sind sauber gedrucktDeutz D30
Deutz D30Deutz D30Deutz D30Deutz D30Deutz D30Deutz D30

Die Felgen sind so konstruiert, das sich die Reifen nicht plattstehen

Die Felgen sind so konstruiert, das sich die Reifen nicht plattstehen 

Darstellbare Maschinen:
Deutz D30 Traktor, Baujahr 1961-65
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Decals und Sticker vorhanden
  • Viele Wahlteile
  • Sowohl für den Anfänger als auch für den Profi geeignet
Schwächen: keine ersichtlichen, ich persönlich hätte mir noch Kennzeichen aus den 1960er Jahren auf dem Decalbogen gewünscht
Anwendung: Einfach, der Bausatz läßt sich stecken oder eben zusammenkleben. Eine Bemalung ist zu empfehlen, es geht aber auch ohne.

Fazit:

Der neue Deutz überzeugt in der Detaillierung auch den Profi, er bietet viele Wahlteile, so läßt sich ein Traktor aus den 1960er Jahren oder ein Oldtimer bauen, wie man ihn oft auf Oldtimertreffen sieht. Ein tolles Modell für Jung und Jung geblieben! Ich wünsche mir weitere Traktoren wie etwa einen Lanz oder einen passenden Anhänger zu den Traktoren. Das würde auch bei den jungen Bastlern gut ankommen!

Sehr Empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen: Technische Daten: Wikipedia

Diese Besprechung stammt von Jens Lohse - 03. Oktober 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Deutz D30

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog