Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > Scottish Aviation Twin Pioneer C.1

Scottish Aviation Twin Pioneer C.1

(Welsh Models - Nr. PJW 36)

Welsh Models - Scottish Aviation Twin Pioneer C.1

Produktinfo:

Hersteller:Welsh Models
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:PJW 36 - Scottish Aviation Twin Pioneer C.1
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Erschienen:2004
Preis:ca. 18 €
Inhalt:
  • 1 vacuumgeformte Kunststoffplatte weiß
  • 4 Weißmetallteile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Dieses Flugzeug hatte seinen Erstflug im Sommer 1955, sieht aber aus wie ein Design aus den Dreissigerjahren: Ein zweimotoriger Schulterdecker mit starrem Spornradfahrwerk, 13,79 m lang, Spannweite 23,32 m, zwei Sternmotoren Alvis Leonides 531 mit je 564 kW gaben dem STOL-fähigen Transporter eine Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h. 2 Mann Besatzung konnten so 13 Soldaten bzw. 907 kg Nutzlast bis zu 1287 km weit transportieren. Von 1956 bis 1967 wurden 87 Stück gebaut, Hauptabnehmer war die RAF. Quelle: Wikipedia.

Der Bausatz

Dieser Bausatz ist typisch für die frühen Welsh-Modelle: Eine Platte, auf der alle Teile der Zelle zu finden sind. Eine kleine Tüte mit den notwendigsten Kleinteilen, also Fahrwerk und die für die Fünfzigerjahre so typische tropfenförmige Antenne. Für Letztere habe ich keinen Einbauplatz in der äußerst rudimentären Bauanleitung gefunden. Das ist der Lieferumfang:

eine große Platte mit allen Teilendie Münze wird nicht mitgeliefertFahrwerk und AntenneScottish Aviation Twin Pioneer C.1vermutlich ein Universaldecal für mehrere RAF-Modelle

eine große Platte mit allen Teilen

eine große Platte mit allen Teilen 

Es gibt zu diesem Typ auch Weißmetallpropeller, neuerdings auch von Welsh. Ich habe noch die alten von Aeroclub:

Welsh Models - Scottish Aviation Twin Pioneer C.1

Darstellbare Maschinen:
RAF-Kokarden und zugehörige Leitwerksmarkierungen, Royal Airforce-Schriftzug, das ist jede und keine Maschine.
Stärken:
  • der einzige Bausatz dieses Typs in 1:144
  • Teile gut dimensioniert
Schwächen:
  • Decals unvollständig
  • sehr viel Improvisation notwendig
  • Vacu-Bausatz generell sehr arbeitsintensiv
  • Weißmetallteile sehr grob
Anwendung: Level 4-5, Erfahrung mit Vacu-Bausätzen erforderlich

Fazit:

Wenn man Exoten mag und Erfahrung mit Vacus hat, dann ist das eine gute Wahl.

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 17. Oktober 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Welsh Models > Scottish Aviation Twin Pioneer C.1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog