Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Henschel Hs 123 A-1

Henschel Hs 123 A-1

(Revell - Nr. 04500)

Revell - Henschel Hs 123 A-1

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:04500 - Henschel Hs 123 A-1
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 15,- €
Inhalt:
  • 3 Spritzgußäste in Hellgrau
  • 1 Gußast mit einem Glasteil
  • 1 Abziehbilderbogen

Besprechung:

Ursprünglich von der Firma ESCI hergestellt, war die Hs 123 lange Zeit vom Markt verschwunden. Dann haben sich nacheinander die Firmen AmTech, Italeri, Tamiya und Revell der Formen angenommen. Während AmTech einen relativ hohen Preis wenigstens mit einem Resincockpit und der Alternative unverkleideter Fahrwerkbeine versüßt hat, ist Tamiya nichts besseres eingefallen, als ein paar Fässer beizulegen. Italeri und jetzt auch Revell haben am Bausatz nichts geändert, aber dafür relativ günstige Preise, wobei Revell hier den günstigsten hat.

Grundsätzlich gehört der Bausatz zu den besser gelungenen der Firma ESCI, und er bietet alle Möglichkeiten, ein schönes Modell zu bauen. Leider führt Revell seine schönen und detailreichen Abziehbilderbögen immer noch matt aus, was meines Erachtens nicht nur sinnlos ist, weil die Decals ohnehin auf eine glänzende Oberfläche aufgebracht werden müssen, sondern auch zu ernsthaften Problemen führt, das "Silvering" zu vermeiden.

Flächen, Motorverkleidung
Flächen, Motorverkleidung

Fahrwerk, Kleinteile, Außenlasten
Fahrwerk, Kleinteile, Außenlasten

Rumpf, Motor, restliche Kleinteile
Rumpf, Motor, restliche Kleinteile

Das einzige Klarsichtteil, die Windschutzscheibe
Das einzige Klarsichtteil, die Windschutzscheibe

Sehr umfangreicher Decal-Bogen, leider wieder matt
Sehr umfangreicher Decal-Bogen, leider wieder matt

Ausführliche Bauanleitung
Ausführliche Bauanleitung

Übersichtliche Bemalungsanleitung
Übersichtliche Bemalungsanleitung

Darstellbare Maschinen:
  • Henschel Hs123 A-1, II./SG 1, Ostfront 1943
  • Henschel Hs123 A-1, 4./SG 2, Ostfront 1943
  • Henschel Hs123 A-1, 33° Gruppo, Villanubla/Valladolid, Spanien, Sommer 1952, wahlweise mit Kennung 33o55 (die letzte ausser Dienst gestellte Maschine) oder 1o50
Stärken: Ein akzeptabler Bausatz eines interessanten Flugzeuges, der lange Zeit nur schwer zu bekommen war. Von allen Wiederauflagen dieses Modells der günstigste Bausatz.
Schwächen:

Der Bausatz ist nicht mehr der jüngste, dementsprechend sind die Details eher grobschlächtig. Wer ein richtig gutes Modell draus machen will, wird um ein paar Zusatzteile oder Scratchbauten nicht herumkommen. Aber als Basis für ein Supermodell, oder ein schnelles Modell zwischendurch jederzeit geeignet.

Anwendung: Wenige Teile, übersichtliche Bauanleitung, so gut wie keine Verspannung (immerhin ist das ein Doppeldecker bzw. Eineinhalbdecker), der Bausatz sollte sich ziemlich unkompliziert zusammenbauen lassen.

Fazit:

Von allen Wiederauflagen des alten ESCI Modells die günstigste, und mit Kennungen von interessanten Vorbildern! (Immerhin ein deutscher Doppeldecker, der 1952 noch im aktiven Dienst stand... )

Diese Besprechung stammt von Thomas Mohr - 05. Mai 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Henschel Hs 123 A-1

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog