Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > WWI Tank "TADPOLE"

WWI Tank "TADPOLE"

(Emhar - Nr. EM4004)

Emhar - WWI Tank

Produktinfo:

Hersteller:Emhar
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:EM4004 - WWI Tank "TADPOLE"
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Inhalt:
  • 5 Spritzlinge aus grauem Kunststoff
  • 3 Spritzlinge mit den Teilen der Vinylkette
  • 1 Bauanleitung, 4 Seiten

Besprechung:

Das Modell

Die 5 Spritzlinge mit den Teilen präsentieren sich relativ gut detailliert und mit nur wenig Grat. Angußstellen und Auswerfermarkierungen lassen sich leicht bearbeiten bzw. sind so plaziert, dass sie beim Zusammenbau unsichtbar werden. Die Segmente der Gleisketten sind vom Material her etwas unflexibel. Die ist aber nur im Bereich des Antriebs- bzw. Leitrades von Bedeutung. Mit etwas Anpassen sollte sich aber dieses Problem lösen lassen. Damit Letztere (Probleme) beim Zusammenbau gar nicht erst auftreten, versorgt den Modellbauer eine 4-seitige Bauanleitung in 13 Abschnitten mit allen benötigten Informationen. Hier findet man dann auch Fotos und Text zum Original.

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Emhar - WWI Tank "TADPOLE"

Das Original

Da zum Thema Technik im WWI relativ wenig bekannt ist, hier einige Textauszüge (von der Bauanleitung) zum Original:

  • Als Antwort auf den Einsatz der brit. MkIV Tanks verbreiterten die Deutschen ihre Schützengräben, um ein Überschreiten durch Selbige unmöglich zu machen. Dem wiederum Rechnung tragend verlängerten die Briten versuchsweise ab 1917 ihre Tanks mit einem Anbau von 2,70m nach hinten. Diese plattformartige Rumpfverlängerungen wurden an verschiedenen Fahrzeugen getestet. Auf ihr konnte man z.Bsp. zusätzlich einen Granatwerfer installieren. Da es Schwierigkeiten bei den Umbauten gab, kamen diese Änderungen aber vor Kriegsende 1918 nicht mehr zum Einsatz.
  • Die Angaben zu den Farben für die Bemalung reichen von Oliv Drab bis hin zu Schlachtschiff-Grau. Natürliche Verschmutzungen mit eingerechnet.
  • Da das Vorbild-Fahrzeug nie zum Einsatz kam, gibt es auch keine authentischen Markierungen. Daher gibt es im Bausatz auch keine Decals.

Rückseite der Verpackung mit Auszügen aus dem Produktionsprogramm
Rückseite der Verpackung mit Auszügen aus dem Produktionsprogramm

Fazit:

  • Bausatz der sowohl themenbezogene Modellbauer als auch technisch Interessierte anspricht. Mit etwas Geduld auch für Anfänger geeignet!

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 27. August 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Militärfahrzeuge Bis 1945 > WWI Tank "TADPOLE"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog