Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Roden > Albatros D.III

Albatros D.III

(Roden - Nr. 606)

Roden - Albatros D.III

Produktinfo:

Hersteller:Roden
Sparte:Flugzeuge Militär bis 1939
Katalog Nummer:606 - Albatros D.III
Maßstab:1:32
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 39,95 €
Inhalt:
  • sechs Spritzgussrahmen
  • ein Fotofilm
  • ein Decalbogen
  • eine Bauanleitung

Besprechung:

Teile

Mit der Albatros D.III setzt Roden seine Serie der WW-1 Flieger mit einem interessanten deutschen Doppeldecker fort. Die Albatrosjagdflugzeuge der Serien  D.I bis D.V waren das Rückgrat der deutschen Fliegertruppe. Nahezu jedes deutsche Fliegerass hat in seiner Laufbahn zeitweise, wenn nicht ganz einen Albatrosjäger geflogen. Die Albatros D.III wurde nach dem Auftauchen der Nieuport 11 entwickelt. Weil sie zu Anfang von Problemen mit der unteren Tragfläche geplagt wurde, nahm man sie im Januar 1917 von der Front. Nachdem man die Probleme mit der unteren Tragfläche behoben hatte, kamen die Maschinen wieder zum Einsatz. Die Albatros D.III blieb bis zum Kriegsende, trotz neuer Flugzeugmuster wie der Albatros D.V oder der Fokker D.VII, im aktiven Truppendienst.

Allgemein

Die Teile sind gut strukturiert, sauber gespritzt und gratfrei. Einige kleine Sinkstellen und Ausstoßerringe stören den guten Gesamteindruck etwas, lassen sich aber leicht beheben.

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Die Tragflügel sind jeweils dünn und einteilig ausgeführt, so dass hier keine Spachtelarbeiten anfallen. Die Bespannung ist korrekt dargestellt. Bespannstoff fällt nämlich nicht immer ein, sondern versucht sich durch den Spannlack gerade zu ziehen.

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Der Rumpf ist vom Motor bis zum Cockpit sehr schön detailliert. Wie schon bei den Fokkerbausätzen sind auch hier die  MGs gut wiedergegeben. Diese sind auch ohne die typische Blechverkleidung vorhanden. Wer will kann sie dann ohne viel Aufwand mit entsprechenden Fotoätzteilen verfeinern. 

Die Windschutzscheibe ist als Fotofilm vorhanden.

Roden - Albatros D.III

Decals

Der Decalbogen für 7 Maschinen ist sauber und ohne Versatz gedruckt.

Roden - Albatros D.III

Bauanleitung

Die Bauanleitung ist übersichtlich und klar aufgebaut. Für die Lackierung werden Humbrolfarben vorgeschlagen.

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Roden - Albatros D.III

Darstellbare Maschinen:
  • Albatros D.III, Jasta 11, Lt. Lothar von Richthofen, Frankreich, Flugplatz Brayelles, Frühling 1917
  • Albatros D.III, Jasta 11, Lt. Manfred von Richthofen, Frankreich, Flugplatz Roucourt, April 1917
  • Albatros D.III, Jasta 26, Lt. Bruno Loerzer, Westfront, Sommer 1917
  • Albatros D.III w/n 2096/16, Jasta 24, Lt. Friedrich-Wilhelm Wichard, von Franzosen am 21.04.1917 erbeutet
  • Albatros D.III, Jasta 11, Lt. Karl Allmenroeder (30 Luftsiege), Westfront, Juni 1917
  • Albatros D.III, Jasta 30, Lt. Joachim von Bertrab, Westfront, Flugplatz Phalempin, Frühling 1917
  • Albatros D.III, Jasta 14 CO, Oblt. Rudolf Berthold, Flugplatz Malvel, April 1917
Stärken:
  • gute Qualität der Teile und Decals
  • übersichtliche Bauanleitung
Schwächen:
  • keine ersichtlichen

Fazit:

Es ist ein empfehlenswerter Bausatz der eine Reihe farbenfroher Varianten bietet.

Diese Besprechung stammt von Stefan Schacht - 08. November 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Roden > Albatros D.III

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog