Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Kamov Ka-29

Kamov Ka-29

(Revell - Nr. 04493)

Revell - Kamov Ka-29

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:04493 - Kamov Ka-29
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 10 €
Inhalt:
  • Zwei graue Gussäste, ein klarer Gussast mit 130 Teilen
  • Decals

Besprechung:

Revell - Kamov Ka-29

Es ist der Kooperation Zvezda/Revell zu verdanken, dass man immer mehr Modelle russischer Militärmaschinen in den Regalen der Spielwarengeschäfte und Kaufhäuser finden kann. So auch den Kamov KA-29, einen Marinehubschrauber mit Koaxialrotor. Wem dieses Modell bekannt vor kommt, Italeri bot diesen Bausatz vor einigen Jahren ebenfalls im Rahmen einer Kooperation mit Zvezda an.

Die Rumpfhälften und Stabilisatoren verfügen über erhabene Nieten und teilweise stark betonten Gravuren. Auswerferstellen sind auf verschiedenen Teilen zu finden, besonders auf der Grundplatte der Rotorkonstruktion. Die Klarsichtteile sind etwas dick geraten und weisen in den Fensterflächen feine Linien auf, die weder Risse noch Kratzer sind, aber auch nicht wirklich dort hingehören.

Revell - Kamov Ka-29

Wenn 130 Teile verbaut sind, steht das fertige Modell vor uns, doch bis dahin gilt es, eine Besonderheiten zu beachten. Im ersten Bauschritt gibt es eine Korrektur einer Korrektur... Schluckauf? Nein, vielmehr hat Revell eine Korrektur des ersten Bauschrittes vorgenommen und diese als ergänzende Information den Bauplänen beilegen lassen. In diesem Bauschritt wird aus überflüssigem Kunststoff des Gussastes eine Unterfütterung für die spätere Rotorkonstruktion gebaut. Sicherlich kein Zeichen für die Arbeit des Entwicklers des Bausatzes, aber immerhin hat man bei Revell das Problem erkannt und reagiert.

Zu den Decals gibt es nicht viel zu sagen - in Italien gedruckt hinterlassen sie einen guten ersten Eindruck.

Revell - Kamov Ka-29

Revell - Kamov Ka-29

Korrekturblatt für die Korrekturmaßnahme des Sitzes der Rotorkonstruktion
Korrekturblatt für die Korrekturmaßnahme des Sitzes der Rotorkonstruktion

Rechts oben der Gussaststreifen, der zur Korrektur der Rotorkonstruktion dient.
Rechts oben der Gussaststreifen, der zur Korrektur der Rotorkonstruktion dient.

Mittig sieht man die bereits erwähnte Grundplatte der Rotorwelle.
Mittig sieht man die bereits erwähnte Grundplatte der Rotorwelle.

Darstellbare Maschinen:
  • Yellow 38, Russian Navy, 1997
  • Blue 209, Russian Navy
  • Red 66, Russian Navy, 2000
Stärken:
  • interessantes Modell 
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

 

Schwächen:
  • Auswerferstellen
  • Klarsichtteile nicht 100% sauber gespritzt
  • Korrekturen notwendig

Fazit:

Aus dem Kasten heraus sicherlich ein interessantes Modell, das allerdings ein paar Schwächen hat. Dafür aber nicht alltäglich.

Diese Besprechung stammt von Thorsten Wieking - 27. November 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Kamov Ka-29

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog